Information zum Blog
Michael Schwierz
Dipl.-Kfm. (Universität Augsburg)
M. Sc. in Education of Business and Information Systems (Universität Bamberg)

Hinweis nach WPHG 34 zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Michael Schwierz handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren bzw. besitzt regelmäßig Positionen in den genannten Wertpapieren.

Haftungsausschluss:
Die Informationen im Blog von Michael Schwierz stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten treffen. Ich übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung der Informationen entstehen.

Michael Schwierzs Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Michael Schwierz schrieb am Sonntag, 11.05. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Leser, trotz eines insgesamt freundlichen Marktes bröckeln die Kurse der allermeisten Aktien ab. Das macht gerade wenig Spaß. Eine hohe Cashquote bleibt angesagt. Ich konzentriere mich gerade auf lediglich 2 Werte. SHW und Ströer. SHW ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
14.05. 10:08 Uhr
*******************
13.05. 13:08 Uhr
*******************
12.05. 08:24 Uhr
Hinweis: SHW ex-Dividende
08.05. 15:22 Uhr
Gekauft 1250 Stroeer Media zu 12,6943 (schnitt)
08.05. 12:33 Uhr
Gekauft 150 SHW zu 44,4575
Archiv
1 Beitrag
Oktober 2013
2 Beiträge
Juli 2013
2 Beiträge
Juni 2013
1 Beitrag
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
2 Beiträge
Oktober 2012
2 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
4 Beiträge
April 2012
4 Beiträge
März 2012
5 Beiträge
Februar 2012
2 Beiträge
Dezember 2011
5 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
5 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
5 Beiträge
Juli 2011
4 Beiträge
Juni 2011
7 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
2 Beiträge
März 2011
2 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
5 Beiträge
Dezember 2010
8 Beiträge
November 2010
2 Beiträge
Oktober 2010
3 Beiträge
September 2010
Swing- und DayTrading
Reales 100.000 Trading-Depot

Sonntag, 28. Juli 2013

Durchwachsene Zahlensaison mahnt zur Vorsicht

Liebe Leser,

beim Blick auf den deutschen Gesamtmarkt im Kontext der bisherigen Zahlensaison fällt auf, dass die Gründe für die scharfe Korrketur im Mai/Juni von ca. 900 Punkten nun an die Oberfläche treten. Einige deutsche Schwergewichte bemerkten im Q2 eine Abkühlung der Geschäftsdynamik, wie zuletzt z.B. die Zahlen von BASF und Siemens zeigten. Die Reaktionen der Aktien auf die Zahlen waren jeweils klar negativ, was zeigt, dass der allgemein vorhandene Optimismus am Markt aktuell noch etwas zu Hoch sein kann. Man sollte Aktien nach schwachen Zahlen immer im Auge behalten, da hier die Reaktionen der Aktien besonders viel Aussagekraft zur Verfassung des Gesamtmarktes besitzen.





Weiter bietet es sich im Moment an, vor Zahlenterminen risikoavers zu agieren. Denn wenn selbt die breit aufgestellten Siemens und BASF Schwierigkeiten haben, könnte dies auch ebenso auf viele Aktien in der zweiten Reihe und darunter zutreffen.

Der DAX als Index verharrt indes noch in seinem jüngsten Aufwärtstrend, den er Mitte Juni startete. Er wird jedoch deutlich "schwerer".



Fazit: Die Zahlensaison zum Halbjahr gibt gerade wichtige Hinweise auf die Verfassung des Marktes und den möglichen zukünftigen Verlauf.

Zugang und nähere Infos zu meinem Trading-Channel gibt es unter http://www.mastertraders.de/premium/

Viel Erfolg!
bewerten8 Bewertungen
Durchschnitt: 4,4