Information zum Blog
Michael Schwierz
Dipl.-Kfm. (Universität Augsburg)
M. Sc. in Education of Business and Information Systems (Universität Bamberg)

Hinweis nach WPHG 34 zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Michael Schwierz handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren bzw. besitzt regelmäßig Positionen in den genannten Wertpapieren.

Haftungsausschluss:
Die Informationen im Blog von Michael Schwierz stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf den Informationsangeboten treffen. Ich übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung der Informationen entstehen.

Michael Schwierzs Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Michael Schwierz schrieb am Sonntag, 11.05. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Leser, trotz eines insgesamt freundlichen Marktes bröckeln die Kurse der allermeisten Aktien ab. Das macht gerade wenig Spaß. Eine hohe Cashquote bleibt angesagt. Ich konzentriere mich gerade auf lediglich 2 Werte. SHW und Ströer. SHW ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
14.05. 10:08 Uhr
*******************
13.05. 13:08 Uhr
*******************
12.05. 08:24 Uhr
Hinweis: SHW ex-Dividende
08.05. 15:22 Uhr
Gekauft 1250 Stroeer Media zu 12,6943 (schnitt)
08.05. 12:33 Uhr
Gekauft 150 SHW zu 44,4575
Archiv
1 Beitrag
Oktober 2013
2 Beiträge
Juli 2013
2 Beiträge
Juni 2013
1 Beitrag
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
2 Beiträge
Oktober 2012
2 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
4 Beiträge
April 2012
4 Beiträge
März 2012
5 Beiträge
Februar 2012
2 Beiträge
Dezember 2011
5 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
5 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
5 Beiträge
Juli 2011
4 Beiträge
Juni 2011
7 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
2 Beiträge
März 2011
2 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
5 Beiträge
Dezember 2010
8 Beiträge
November 2010
2 Beiträge
Oktober 2010
3 Beiträge
September 2010
Swing- und DayTrading
Reales 100.000 Trading-Depot

Sonntag, 16. Juni 2013

Aktien mit relativer Stärke in der Marktkonsolidierung

Liebe Leser,

die Aktienmärkte sind in der Konsolidierung und der ein oder andere Handelstag mit hoher Volatilität bringt wieder Schwung in den Trading-Alltag. Noch relativ unbemerkt steigt zudem der Ölpreis in Richtung des 52W Hochs bei 100$. Zusammen mit dem starken Euro sind dies auch für den deutschen Aktienmarkt potenzielle zusätzliche Risikofaktoren. In der Gesamtmarktkonsolidierung wird jetzt besonders spannend zu beobachten, welche Aktien sich deutlich stärker als der Gesamtmarkt entwickeln und vor allem an starken Korrekturtagen der Indizes durch geringe Abgabebereitschaft auffallen.

Eine Auswahl an Aktien mit relativer Stärke:

Leoni machte zwar die Korrektur mit, erholte sich jedoch umgehend explosionsartig. Mit einem KGV 2014e von 8,4 besteht fundamental Aufwertungsspielraum wenn Wachstum in den Schwellenländern generiert werden kann und zudem eine Erholung in Europa ansteht. Goldman Sachs sieht das Kursziel bei 48



Continental ist am 52W Hoch und entwickelt an Korrekturtagen äusserst wenig Abwärtsdynamik. Es scheinen noch viele starke Hände an Board zu sein, die auf Wachstum im Reifengeschäft im zweiten Halbjahr setzen. Mein Favorit aus 2012 notiert mit einem KGV 2014e von 8,6 und überzeugt vom Kursverhalten im DAX.



Francotyp-Postalia ist nicht zu bremsen. Von Februar bis April hat es noch so ziemlich alle Trader (mich inklusive) aus der Aktie gekegelt, die die die Story beachteten (Zusammenfasung der Story). Es war das letzte Luftholen, die Aktie notiert am 52W Hoch!



Ebefalls extrem bullisch startet C.A.T Oil nach der Korrektur durch. Von 10,40 im Tief geht es direkt auf ein neues 52W Hoch bei knapp 12. Das Unternehmen überzeugt seit dem Q4 2012 mit stetig positivem Newsflow und Kurse um 14 - 16 sind fundamental noch gerechtfertigt.



Zugang und nähere Infos zu meinem Trading-Channel gibt es unter http://www.mastertraders.de/premium/

Viel Erfolg!
bewerten3 Bewertungen
Durchschnitt: 4,3