Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot

Freitag, 15. März 2013

Der perfekte News-Trade!

Liebe Leser,

beim Trading kommt es darauf an zum richtigen Zeitpunkt die Nadelstiche zu setzen. Ich persönlich habe meinen Fokus auf Trades gelegt, wo ich einen fundamentalen Ansatzpunkt finde. Das ist sehr wichtig, weil über die geschäftliche Perspektive die großen Erträge verteilt werden.

Bei SHW ist mir im Trading-Channel ein perfekter News-Trade gelungen. Das Unternehmen ist auf Komponenten, z.B. Start-Stopp-Systeme, Pumpen und Bremsscheiben spezialisiert, welche den Kraftstoffverbrauch senken sollen. Dieser Trend ist aktueller denn je, weil die EU-Kommission schärfere CO2-Grenzwerte vorgibt und die Obama-Regierung bis 2025 den Benzinverbrauch von Fahrzeugflotten auf 4,3 Liter/100 Kilometer halbieren möchte. SHW hat die passenden Produkte im Portfolio und mit BMW sowie VW zwei wichtige Großkunden, die darüber hinaus eine starke Marktstellung besitzen.

Letztes Jahr trennte sich SHW von der STT und verbuchte einen Mittelzufluss von knapp 43 Mio. Euro. Dadurch entstand eine Nettoliquiditätsposition von 19,6 Mio. Euro. SHW hatte sich zum Ziel gesetzt, die freien Mittel zur anorganischen Expansion einzusetzen, aber bisher wurden wohl keine geeigneten Akquisitionsobjekte gefunden. Stattdessen entschloss sich das Unternehmen eine Sonderdividende zu zahlen. SHW hat den Vorteil eine schlanke Kostenstruktur zu haben.

Als SHW die Dividende von 4 Euro/Aktie kommunizierte, eröffnete ich sofort eine Trading-Position zu 30,70 Euro. Meine Spekulation war, dass die hohe Dividendenrendite von 13% einige Dividendenjäger anlockt. Schaut man auf die Kursverläufe bei anderen Titeln, welche eine Sonderausschüttung ankündigten, dann ließen sich die Anleger zu aggressiven Käufen verleiten. Ein sehr gutes Beispiel aus dem Nebenwertebereich ist Atoss Software, die seit der geplanten Sonderdividende von 22 Euro auf knapp 30 Euro haussierten.

SHW zog an den Folgetagen weiter nach oben. In deutliche Kursanstiege hinein nehme ich gerne Gewinne mit. Den Peak auf 34,40 Euro nutzte ich zur Gewinnmitnahme und realisierte einen schnellen Profit von +12%.

Kommentar von gil:
Toller Trade Jörg ,auch Glückwunsch zu 2G ...du lieferst seit Jahren kontinuierlich spitzen Arbeit ab und hast einen sehr angenehmen tradingstil...Hut ab Gruß Gil
Kommentar von Böserwolf:
Super Jörg, ich hatte die SHW schon lange im Depot und wollte den Titel schon rausschmeissen wegen Null Performance, dann gabs plötzlich den Anstieg. Hast Du super getroffen. Bin ja Kunde hier, mal ne Frage was war denn Deine Performance in 2013 bis dato ? Schreib mir mal ne pers. Nachricht. Danke
Kommentar von Jörg:
@gil: Vielen Dank. Ja, die 2G läuft sehr gut in einem harmonischen Aufwärtstrend. @Böserwolf: Die realisierte Performance (ohne Buchgewinne der Depotwerte) sind rund 7%.
bewerten8 Bewertungen
Durchschnitt: 5,0
Mittwoch, 13. März 2013

Trading-Ideen vom 13. März

Liebe Leser,

der Märkte befinden sich in einer schönen Rallye. Aber nicht jeder Fahnenstange sollte hinterher gejagt werden, denn auch in Bullenphasen können 20%ige Rücksetzer vom 52-Wochenhoch stattfinden. Daher werfen wir heute einen Blick auf zwei Aktien, die zuletzt konsolidierten und jetzt wieder den Weg nach oben einschlagen könnten.

KWS Saat könnte ein lokales Tief im Aufwärtstrend markiert haben! Der Konzern gehört weltweit hinter Monsanto, Syngenta und DuPont zur Nummer 4 unter den Saatgutherstellern. Offeriert waren Saatgutsorten für Mais, Getreide, Zuckerrüben, Kartoffeln bis hin zu Zwischenfrüchten, wie Ölrettich und weißer Senf. Der Konzern investiert viele Gelder in den F&E-Bereich, um den Ertrag des Saatguts zu verbessern und es resistenter gegen Pilzkrankheiten, Unkräuter und Insekten zu machen. KWS Saat ist für seine konservativen Prognosen bekannt. 2012 musste der Konzern mehrmals seine Umsatz- und Gewinnguidance anheben. Das gleiche Spielchen deutet sich im laufenden Jahr an! Denn aufgrund der guten Nachfrage nach Mais und Getreide soll die EBIT-Marge in der laufenden Geschäftsperiode bei 12% landen. Vor wenigen Monaten ging KWS Saat noch von 11% aus.

Die Aktie ist mit einem 20er KGV nicht mehr billig, aber das Management prognostiziert vorsichtig und der Trend bei Saatgut-Aktien ist intakt. Branchenvertreter Monsanto und Syngenta notieren auf Mehrjahreshochs. KWS Saat hat in den letzten Tagen konsolidiert und im Bereich um 265 Euro ein lokales Tief gebildet. Jetzt könnte ein erneuter Angriff auf das 300 Euro-Level stattfinden. Stoppkurs bei 265 Euro!



Die deutsche Heizungsindustrie hat 2012 den Umsatz um 0,2% auf 12,7 Mrd. Euro gesteigert. Alleine durch den Einsatz von effizienteren Heizungen ist es möglich den Energieverbrauch um 15% zu reduzieren. So heißt es nach den Worten von Manfred Greis, Präsident des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. in der aktuellen FAZ: "Die enormen Einsparpotenziale im Wärmemarkt sind der Schlüssel zum Erfolg der Energiewende." Von einem Anschub der Investitionen in effizientere Heizung könnte die Centrotec profitieren, welche sich mit der Übernahme der Wolf GmbH zu einem Anbieter von Lüftungs-, Heizungs- und Klimatechnik aufgeschwungen hat.

Centrotec hat sich im letzten Jahr von seinen Solaraktivitäten getrennt und konzentriert sich nun auf sein Kerngeschäft. Damit könnte die Ergebnisentwicklung wieder nach oben zeigen. Analysten trauen dem Unternehmen 2013 einen Profit von 1,36 Euro/Aktie zu, der 2014 auf 1,54 Euro/Aktie zunimmt. Das Geschäft ist relativ konjunkturstabil, aber die niedrige Bautätigkeit in Europa - speziell Südeuropa, Frankreich, Irland, Holland, England - bremst die Dynamik.

Centrotec könnte die Konsolidierung beendet haben. Stoppkurs um 14,50 Euro!

bewerten6 Bewertungen
Durchschnitt: 4,3