Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot

Mittwoch, 11. Juni 2014

Warum Amazon eine Renaissance feiert. Mein Trade-Gedanke kam zum perfekten Zeitpunkt!

Liebe Trader,

die meiste Zeit beim Trading nimmt der Recherche- und Interpretationsprozess in Anspruch. Täglich werden die Börsianer mit tausenden von Nachrichten überhäuft. Aus diesen gilt es die wichtigsten News zu selektieren und sie im Zusammenhang mit der Unternehmensentwicklung richtig einzuordnen. Genau daraus können die Ideen für gewinnträchtige Trades abgeleitet werden, wie die Erfahrung zeigt. Bei Amazon.com ist mir das an einem aktuellen Beispiel gelungen:

Amazon hat in den letzten Jahren begonnen seine digitalen Inhalte über eigene Hardwareprodukte intensiver zu vermarkten. Mit dem eBook-Reader und Kindle-Tablet wurde der Anfang gemacht. Es folgte vor wenigen Wochen eine Settop-Box und in Kürze dürfte der Konzern sogar sein erstes eigenes Smartphone präsentieren. CEO Bezos strebt, wenn er neue Märkte betritt, sofort die führende Rolle an. Umgesetzt wird diese Zielvorgabe mit extrem niedrigen Preisen, welche von der Konkurrenz nicht unterboten werden können. Speziell bei Hardwareprodukte wurde dieser Schritt deutlich, der auf langfristige Sicht jedoch Sinn ergibt. Nutzt eine große Anzahl an Menschen die Amazon-Hardware, dann können digitale Inhalte (eBooks, Musik, Videos und Games) extrem einfach vermarktet werden. Digitalen Produkten gehört die Zukunft. Vor diesem Hintergrund waren die jüngsten News bedeutsam:

Amazon lädt am 18. Juni zu einer Produktpräsentation ein. Es wird davon ausgegangen, dass ein Smartphone den Hardwarekreis schließt, sodass der Internetgigant alle wichtigen mobilen Endgeräte anbietet. Was diesen Schritt so besonders macht, sind die Gerüchte, wonach es sich um ein Smartphone mit 3D-Display handelt, wofür keine spezielle Brille benötigt wird. An diesem Punkt würde Amazon beginnen sich über die Hardwareeigenschaften von der Konkurrenz um Apple, Samsung & Co. zu differenzieren. Damit hätte der Konzern die Chance sein Nutzerwachstum deutlich anzuschieben.

Wenn alle wichtigen Geräteklassen angeboten sind, ist der nächste Schritt der Ausbau der digitalen Inhalte und eine Erhöhung der Wertschöpfungskette. Amazon könnte eigene Games entwickeln, TV-Serien produzieren und Autoren anstellen. Die Vermarktung erfolgt durch das eigene Ökosystem. Hierbei würde Amazon von einer höheren Marge profitieren, die bisher zugunsten des Wachstums und der Sicherung von Marktanteilen vernachlässigt wurde.

Warum ging ich einen Trade ein?

Ich kaufte Amazon am 05. Juni zu 226,41 Euro - siehe Trading-Channel - als der Konzern eine Produktvorstellung ankündigte und die Gerüchte um ein 3D Smartphone zunahmen. Hintergrund war, dass ein Smartphone, welches von der Konkurrenz differenziert, noch fehlte und das Hardwareportfolio abrunden würde.

Das Kursverhalten scheint mir in diesem Punkt Recht zu geben, denn seit der Produktankündigung zeigt die Amazon.com-Aktie eine ausgesprochen große Leichtigkeit auf dem Weg nach oben. Damit scheinen die Institutionellen meine Interpretation zu teilen. Heute stufte z.B. Goldman Sachs die Aktie auf Convition Buy mit Ziel 400 USD herauf. Wichtig wird jetzt sein, dass der Konzern am 18. Juni mit seinem neuen Produkt überzeugt. Hält die Akkumulation im Anschluss an, dann sollte sich die jüngste Renaissance der Aktie fortsetzen!

Amazon-Chart auf Euro-Basis:



Hinweis: Wenn Sie verfolgen wollen, wie ich solche fundamentalen US-Storys auf Sicht von Wochen bis Monaten mit echtem Geld umsetze, dann empfehle ich Ihnen meinen Trading-Channel "Highperformance-Aktien".

Jörg Meyer, Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte. Der Autor dieses Artikels besitzt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Positionen in der vorgestellten Aktie von Amazon.com.
bewerten11 Bewertungen
Durchschnitt: 4,9