Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Mittwoch, 27. Mai 2009

Die Baumarkt-Rally läuft...

Liebe Leser,

die Baumarkt-Rally läuft. Während Praktiker schon seit Wochen in einem intakten Aufwärtstrend nach oben läuft, keimt nun auch bei Hornbach Kaufinteresse auf. Unter dem Titel "Momentum bei Baumarktaktien: Dieser Wert ist noch nicht gelaufen!" hatte ich Sie auf diesen kleinen Trend aufmerksam gemacht und die Hintergründe geschildert.

Sowohl von Praktiker, als auch Hornbach gab es am heutigen Mittwoch neue Statements zur zukünftigen Geschäftsentwicklung. Aus meiner Sicht waren diese positiv. Damit sollte sich der laufende Trend fortsetzen!

Laut Praktiker hat sich das Geschäft in den vergangenen zwei Monaten "deutlich verbessert". Alleine im April konnten die Umsatzverluste des ersten Quartals aufgeholt werden. Weil sich der Mai von seiner "freundlichen Seite" zeigt, wurde die Kurzarbeit von 81 auf fünf Standorte reduziert. Zwar gab man (noch) keine Entwarnung, allerdings sieht CEO Werner "die Talsohle der Rezession nahezu erreicht" und ist optimistisch, dass "es bald wieder aufwärts gehen könnte".

Das Geschäft bei Praktiker stabilisiert sich. Die Aktie notiert unter dem Buchwert von 10 Euro/Aktie, der sich per Q1 aus der Bilanz ableiten lässt. Aus meiner Sicht hat die Aktie weiter Potenzial Und zwar Potenzial in den zweistelligen Kursbereich vorzudringen. Denn Praktiker will nach Aussagen von CEO Werner in 2009 ein "positives operatives Ergebnis" erzielen. Vor diesem Hintergrund macht ein hoher Abschlag zum Buchwert keinen Sinn.

pra.png

Die zweite Baumarkt-Aktie, Hornbach, erwacht jetzt auch. Achten Sie vor allem auf das Handelsvolumen. Die Zunahme des Volumen und steigende Kurse implizieren ein deutlich gewachsenes Interesse. Die reinen Zahlen, welche heute zum abgelaufenen Geschäftsjahr vorgelegt wurden, waren gut. Viel wichtiger sind die zukünftigen Aussagen und die sind aus meiner Sicht positiv zu werten. Das Unternehmen betont selbst die Wichtigkeit der operativen Entwicklung. Das Gesamtergebnis im Geschäftsjahr sah gerade beim EpS super aus, allerdings enthält es auch "windfall profits" aufgrund von Buchgewinne aus den Sale&Leaseback-Transaktionen bei drei Baumarktimmobilien. Zum Ausblick heißt es: "Wir wollen auch in diesen wirtschaftliche schwierigen Zeiten weiter profitabel wachsen!" Das ist die Kernaussage! Das EBIT soll einen "positiven Wert" erreichen und im Geschäftsjahr 2010/2011 will man das Vorjahresniveau übertreffen. Schon jetzt ist Hornbach ein Ausbau seines Marktanteils von 8,3% auf 8,5% gelungen. Das ist typisch für solide Unternehmen während allgemeinen "Krisenphasen".

Hornbach arbeitet daran die Bodenbildung zu lassen - das Kaufinteresse hat spürbar zugenommen. Die Management-Aussagen sprechen für die Richtigkeit der eingeleiteten Bewegung! Darüberhinaus notiert die Aktie signifikant unter dem im Geschäftsbericht (pdf) ausgewiesenen Eigenkapital von 97,56 Euro/Aktie!
hbh31.png

Wie ich meine Baumarkt-Spekulation manage, können Sie im Premium-Blog verfolgen!
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0