Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot

Sonntag, 01. Februar 2015

Die ersten hohen Gewinne sind eingefahren. 3 fundamentale Trades in der Nachbesprechung!

Liebe Trader,

die ersten Handelstage in 2015 waren nicht ganz einfach. Mit einer positiven Stimmung ins Jahr gestartet, verweigerten sich die Märkte einem weiteren Vorstoß. Erst seit sich die Lancierung eines Wertpapierkaufprogramms durch die EZB vor über zwei Wochen abzeichnete, spielte der DAX befreit auf und kletterte auf ein neues Allzeithoch um 10.804 Punkte. Von dieser Aufwärtsbewegung konnte ich gut profitieren, weil ich sie a.) rechtzeitig spürte, b.) einen ordentlichen Investitionsgrad hatte und c.) die fundamental aussichtsreichsten Aktien aufgriff.

Schauen wir uns einige abgeschlossene Trades an, die ich im Realgeld Trading-Depot im Highperformance-Aktien Trading-Channel in der Praxis umsetzte:

Xing: Am 22. Januar erfolgte der Kauf zu 95,70 Euro. Hintergrund war ein Vorstands-Interview mit Bloomberg. Dort wurde das Umsatzziel bis 2016 von 150 Mio. Euro bestätigt. Zudem gab das Management zu Protokoll vom erstarkten Franken zu profitieren. Charttechnisch befand sich die Aktie vor einem wichtigen Breakout aus einer mehrwöchigen Seitwärtsphase. Am 26. und 27. Januar erfolgte der Verkauf zu 104,1 Euro und 109,1 Euro. Ein schneller Trade mit einem Ertrag von 11,4%. Vor allem in solche dynamischen Ausbruchsbewegungen hinein nehme ich Gewinne sehr gerne mit, wenn ein Trade nur kurzfristig ausgelegt ist.



MTU: Der MTU-Trade war ein Manöver wie ich es liebe und worauf mein Fokus liegt. Ich will fundamental getriebene Aufwärtsbewegungen möglichst frühzeitig identifizieren und einen Trade über einige Wochen bis Monate laufen lassen. Der erste Kauf von MTU fand am 24. Oktober zu 67,05 Euro statt. Ich ging die Position nach einem kurzen Rücksetzer ein, weil der Triebwerksbauer am Vortag seine Prognose angehoben hatte. Da MTU mit einem Auftragsbestand von 10,75 Mrd. Euro über Jahre ausgelastet ist und von der hohen Nachfrage nach bis zu 36.777 Jets bis 2033 (Neugeschäft + Wartungsgeschäft) profitiert, ging ich von einer neuen Aufwärtsbewegung aus. Am 5. Dezember vergrößerte ich die Position. MTU hatte einige Tage vorher angekündigt ab 2018 mit einer deutlichen Margensteigerung zu rechnen, weil die hohen Investitionen infolge der Weiterentwicklung und dem Hochlaufen des Getriebefan-Programms nachlassen. Wenn ein Unternehmen wegen des enormen Auftragsbestands und struktureller Trends über viele Jahre wächst, dann stellt eine Profitabilitätssteigerung einen wichtigen Katalysator dar. Am 16. und 27. Januar erfolgte der Verkauf zu 79,52 Euro und 83,76 Euro. Ein kumulierter Ertrag von 21,5%. Die Aktie war kurzfristig überkauft, weil MTU als Niedrig-Euro-Profiteur von den Institutionellen hochgekauft wurde. Wie gesagt: In solche kurzfristigen Übertreibungsphasen hinein realisiere ich häufiger die Gewinne und suche den Neuanstieg nach einer soliden Konsolidierung, wenn die fundamentale Story intakt ist. Bei MTU ist das der Fall.



ProSiebenSat1: Auch dieser mehrwöchige Trade ist exemplarisch dafür, wie man nach der richtigen Interpretation von neuen fundamentalen Fakten eine neue Aufwärtsbewegung antizipiert. Am 15. Oktober kaufte ich ProSiebenSat1 zu 30 Euro. ProSiebenSat1 gab bekannt die mittelfristigen Ziele von 800 Mio. Euro und 1 Mrd. Euro an Umsatz eher zu erreichen, da man von der Fokussierung auf das Digitalgeschäft profitiert. Zudem wies die Aktie dort eine 5,5%ige Dividendenrendite auf, welche im Niedrigzinsumfeld zusammen mit den guten Geschäftsnews die Institutionellen anlocken dürfte. Genau dieser Tag, wo auch der Kauf stattfand, war der Ausgangspunkt einer neuen Rallyebewegung. Am 22. Januar realisierte ich zu 39,22 Euro einen Gewinn von 31%.

bewerten11 Bewertungen
Durchschnitt: 4,8