Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Dienstag, 10. November 2009

Meine Trading-Präferenz: Explosive Charttechnik, positive News und fundamentaler Spielraum!

Liebe Leser,

über die vergangenen Jahre habe ich für mich persönlich einen charttechnisch-fundamentalen Tradingstil entwickelt mit dem ich sehr gute Resultate erziele. Ich weiß, dass der Schlüssel zum langfristigen Börsenerfolg in der richtigen Verarbeitung von neuen Informationen liegt. Diese sind der Treiber, welche einen Börsenkurs nicht nur wenige Stunden oder Tage beeinflussen können, sondern auch Wochen und Monate. Gerade im Nebenwertesegment herrscht keine vollständige Effizienz, weshalb man an Trends partizipieren kann, die fundamental getrieben werden.

LPKF Laser trifft genau meinen Nerv. Die Aktie ist in den letzten Monaten in eine dynamische Aufwärtsbewegung übergegangen. Der alleinige Grund dafür ist nicht die laufende Börsenhausse, sondern eine signifikante Verbesserung der Fundamentals während einer rezessiven Wirtschaftsphase.

Schauen wir zunächst auf die Entwicklung einiger Kennzahlen über die letzten Jahre.

lpkf_kennzahlen.gif

Die Umsatzentwicklung zeigt, dass man sich schon seit Jahren auf einem Wachstumskurs befindet. Allerdings konnte bei der Gewinnentwicklung keine Kontinuität erreicht werden.

Am gestrigen Montag hob LPKF Laser die Prognose für 2009 an! Hintergrund ist ein veränderter Produktmix, Kostenersparnisse und vor allem eine starke Nachfrage nach Strukturierungslasern zur Herstellung von dreidimensionalen Schaltungsträgern (MIDs). In summa erzielte man nach neun Monaten Erlöse von 34,7 Mio. Euro (+10%), ein EBIT von 5 Mio. Euro (+160%). Die EBIT-Marge stieg von +6% auf 14,4%! Der Auftragseingang erreichte 44,1 Mio. Euro (+35%) und der Auftragsbestand 19,8 Mio. Euro (150%).

Ungewöhnlich ist vor allem die Explosion bei der EBIT-Marge. Das lässt durchaus vermuten, dass man technologisch der Konkurrenz voraus ist. Kürzlich erhielt man den größten Auftrag der Firmengeschichte. Hierbei handelte es sich um ein Volumen von 6 Mio. Euro für Lasersysteme zur Herstellung von dreidimensionalen Mobilfunkantennen. Ich zitiere:
'Dieser bislang größte Auftrag in unserer Firmengeschichte markiert den endgültigen Durchbruch unserer MID- Technologie in die Massenproduktion', sagt Vorstandssprecher Dr. Ingo Bretthauer. 'Darüber hinaus zeigt sich, dass sich unser Produktionsverfahren in bestimmten Bereichen als Standard durchsetzt und alternative Verfahren verdrängen wird,' so Bretthauer.

LPKF Laser spricht von der Durchsetzung seiner Technologie als "Standard" und der möglichen Verdrängung von "alternativen Verfahren". Das deutet auf eine technologische Führungsposition hin und erklärt den sprunghaften Anstieg bei der Marge.

Aufgrund dessen ist man für 2009 und 2010 optimistisch:
Aufgrund der außerordentlich guten Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten hebt der Vorstand die Prognose für das Gesamtjahr 2009 an und erwartet einen Jahresumsatz von mindestens EUR 47 Mio. bei einer zweistelligen EBIT-Marge. Für das Gesamtjahr 2010 rechnet der Vorstand mit einem zweistelligen Umsatzwachstum und einer weiterhin zweistelligen EBIT-Marge. Aussagen über den Geschäftsverlauf in 2010 sind jedoch maßgeblich von der weiteren konjunkturellen Entwicklung abhängig.

LPKF Laser kommt derzeit auf eine einfache Umsatzbewertung (KUV09e = 1). Für Wachstumsunternehmen, die mit zweistelligen Margen arbeiten, werden i.d.R. höhere Bewertungen im KUV-Bereich von 1,5 bis 2 bezahlt. Die Aufwärtsbewegung bei LPKF Laser erhält neue Nahrung und ich denke, dass man sich der Trenddynamik aufgrund der fundamentalen Verbesserungen anschließen kann. Die charttechnische Konsolidierung seit September sollte mit dem positiven News Flow im Rücken verlassen werden.
lpk.png
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0