Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Mittwoch, 11. August 2010

Zum Stand meiner Solarspekulation: Spannend wird es 2011!

Liebe Leser,

ich hatte Ihnen an dieser Stelle kürzlich erläutert, weshalb ich für die Aktie der Manz Automation positiv gestimmt bin - Dreht die Aktie dieses Solarzulieferers jetzt auf Long? und Tradingchance im Solarsektor!

Der Einstieg bei Manz Automation erfolgte zu 48,75 Euro - siehe Premiumblog. Seitdem sind schöne Anfangsgewinne von rund +18% angelaufen. Gestern publizierte das Unternehmen gute Halbjahreszahlen. Nach der Durststrecke des letzten Jahres zeigt sich die Geschäftsbelebung nun auch bei Umsatz und Ertrag. Die Erlöse kletterten im zweiten Quartal auf 46,2 Mio. Euro (Vorjahr: 11,8 Mio. Euro) und das EBIT war mit 1,8 Mio. Euro (Vorjahr: -7,6 Mio. Euro) wieder positiv.

An der Börse zählt ja bekanntlich die Zukunft. In 2010 wird man ein Umsatzniveau von rund 140 Mio. Euro erreichen und ein positives operatives Ergebnis erzielen. Eine "sehr große Nachfrage" kommt weiterhin aus den asiatischen Märkten. Im FPD-Bereich (Flat Panel Displays) ist man aufgrund des Booms bei Touch Panel Displays "mehr als ausgelastet" und wird die Rekorde aus 2008 übertreffen. Beim Solar-Bereich steht dies noch aus.

Richtig interessant wird es ab 2011. Hier werden sich die verbesserte Preissituation und weitere Kostensenkungen - z.B. Produktionsverlagerungen - positiv bemerkbar machen. Die aktuelle Visibilität deutet auf ein Anhalten der freundlichen Stimmung bis Ende nächsten Jahres hin. Kann eine erste CIGS-Produktionslinie aus der Kooperation mit Würth Solar an einen Kunden ausgeliefert werden, so sind schon im kommenden Jahr neue Rekorde auf Gesamtebene möglich. Dies würde einem Umsatzniveau von 237 Mio. Euro und einem EBIT von 28,6 Mio. Euro entsprechen. Den positiven Aussichten stehen natürlich entsprechende Risiken gegenüber. Das Größte wäre ein Ausbleiben der Belebung im Dünnschicht-Segment, sodass keine CIGS-Produktionslinien abgesetzt werden können - in diesem Fall müsste das Projekt abgeschrieben werden. Aber wie es von Finanzvorstand Hipp heißt, führt man "sehr gute Gespräche" mit Kunden und gibt sich entsprechend optimistisch in Kürze erste Erfolge kommunizieren zu können. Im Zuge der Kooperation wird zunächst eine Zahlung von rund 30 Mio. Euro getätigt, sodass sich der Cashbestand (inklusive kurzfristiger Wertpapiere) im dritten Quartal auf etwa 50 Mio. Euro reduziert. Zusätzliches Kapital wird erst notwendig, wenn sich eine entsprechende Nachfrage nach den CIGS-Anlagen abzeichnet. Vorerst wird man den Kapitalmarkt nicht anzapfen, sondern die Finanzierung über Fremdkapital abdecken. Ausgeschlossen ist eine Kapitalerhöhung ab 2011 sicherlich nicht.

Der charttechnische Befreiungsschlag ist gelungen und die Manz Automation-Aktie ist in einen neuen Aufwärtstrend übergegangen. Wichtig ist aus jetziger Sicht, dass dieser verteidigt werden kann und der Titel mit bullischen Eigenschaften - z.B. einer relativen Stärke bei einem schwachen Gesamtmarkt oder stärkere Rückschläge werden mit sofortigen Käufen beantwortet - überzeugt.

m5z_aktuell.png

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0