Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot

Montag, 19. November 2012

Der Neubewertungprozess bei diesem Nebenwert läuft!

Liebe Leser,

die Aktie von Baywa ist in den letzten Wochen aus dem Dornröschenschlaf erwacht und hat einen neuen Aufwärtstrend gebildet. Die Aufwärtsbewegung dürfte noch nicht ihr Ende gefunden haben. Die Aktie hatte ich am 2. September aufgrund der hohen Substanz, die aus dem stillen Wert des Immobilienvermögens resultiert, im Trading-Channel ausführlich vorgestellt:

Grob skizziert handelt es sich bei Baywa um ein internationales Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Untergliedert ist das Geschäft in die Bereiche Agrar, Bau und Energie. Mittels Akquisitionen erfolgen der Ausbau und die Stärkung der Positionierung. Gleichzeitig hat Baywa in den letzten Jahren begonnen sich von Randaktivitäten zu trennen, und die freiwerdenden Mittel ins Kerngeschäft zu investieren.

Im Agrarbereich tritt das Unternehmen als Händler auf, der vom Saatgut bis hin zu Landwirtschaftsmaschinen alles vertreibt. Sogar die Finanzierung wird angeboten. Damit profitiert Baywa von den gestiegenen Getreidepreisen. Darüber hinaus ist Baywa der größte Einzelvermarkter von deutschem Tafelkernobst, primär Äpfel und Birnen, die von rund 600 Vertragserzeugern produziert werden. Der zweite Geschäftsbereich ist der Bau, wo das Unternehmen zu den größten Komplettanbietern in Deutschland zählt. Adressiert werden gewerbliche und private Kunden. Neben den Baumaterialien und -geräten bietet Baywa auch die Installation an. Der letzte Bereich ist Energie. Dort zählt Baywa zu den größeren Anbietern von Heizöl, Brenn- und Schmierstoffen. In den letzten Jahren wurde innerhalb dieses Bereichs verstärkt in Erneuerbare Energie investiert. Somit ist das Unternehmen auch bei Biogas- sowie Biomethananlagen dabei, tritt als Systemanbieter für Photovoltaikanlagen und Großhändler für Solartechnik auf. Ziel ist die Besetzung der drei Märkte Biogas, Solar und Wind sowie der Ausbau der jeweiligen Wertschöpfungsprozesse.

In den ersten neun Monaten erzielte der Konzern einen Umsatz von 7,852 Mrd. Euro (+11,5%) und ein EBIT von 125,4 Mio. Euro (+1,9%). Der Überschuss fiel um -12,3% auf 59,8 Mio. Euro. Insgesamt sieht sich das Unternehmen auf Kurs, da u.a. im Agrar-Bereich ein starkes Q4, eine stabile Nachfrage nach Saatgut und Pflanzenschutzmitteln sowie Rückenwind im Baustoffhandel erwartet werden. 2013 sind diese Zahlen ohnehin nicht mehr vergleichbar, weil durch die jüngsten Übernahmen der Umsatz auf 15-16 Mrd. Euro durchstartet (2011 rund 10 Mrd. Euro).

Kürzlich wurde die Akquisition von Cefetra B.V. für 125 Mio. Euro bekanntgegeben. Damit stärkt Baywa seine Position als Getreidehändler und kauft sich einen Umsatz von 4,6 Mrd. Euro hinzu. Zudem wurden 60% an der Bohnhorst Agrarhandel GmbH für 36 Mio. Euro erworben. Damit geht Baywa eine weitere Mehrheitsbeteiligung bei einem Händler von Getreide, Pflanzenschutz, Futter, und Düngemittel ein. Durch den Verkauf von Immobilienbesitz, der rund 370 Mio. Euro einbringen dürfte, will Baywa die Übernahmen finanzieren und Verbindlichkeiten zurückführen. Dadurch wächst der Konzern aus eigener Kraft und muss die Verschuldung nicht in die Höhe treiben. Dadurch entsteht ein gesundes Wachstum.

Die Aktie hat den Widerstand bei 32 Euro überwunden und einen neuen Aufwärtstrend ausgebildet. Ab 2013 konzentriert sich der Konzern auf die Profitabilität und Integration der übernommenen Gesellschaften. Eine Steigerung der Ertragsmarge dürfte der Aktien weiteren Rückenwind geben! Zudem wandelt sich Baywa von einem regionalen zu einem globalen Unternehmen.

bewerten3 Bewertungen
Durchschnitt: 5,0