Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot

Donnerstag, 17. Mai 2012

Eine der wenigen verbliebenen Nanotechnologie-Aktien!

Liebe Leser,

vor einigen Jahren war die Nanotechnologie in aller Munde. Übrig geblieben sind nur eine handvoll Unternehmen. Spannend ist in diesem Zusammenhang die Nanogate AG.

Nanogate peilt Umsatzniveau von 50 Mio. Euro bei einer 20%igen EBITDA-Marge an

Selbst bezeichnet man sich als das "international führende, integrierte Systemhaus für Nanooberflächen und konzentriert sich auf die Veredelung von Hochleistungsoberflächen". Die Technologie des Unternehmens ermöglicht Oberflächen und Kunststoffen neue Eigenschaften zu verleihen, Produktionsprozesse effizienter und Textilien leistungsstärker zu machen. Damit bildet Nanogate die Schnittstelle zur chemischen Nanotechnologie. Fokussiert werden die Märkte Automotive, Maschinenbau, Gebäude & Interieur, funktionelle Textilien und Sport sowie Freizeit. Beispielsweise kann durch die Beschichtung von Gebäuden viel besser der Witterungseinfluss negiert werden und eine Reinigung leichter stattfinden, oder bei Autositze lässt sich durch die Beschichtung die Entflammbarkeit reduzieren und gleichzeitig der Schutz vor Verschmutzung erhöhen.

In 2011 erzielte Nanogate einen Umsatz von 33,2 Mio. Euro (+115%) sowie ein bereinigtes EBIT von 1,7 Mio. Euro. Das Nettoergebnis war mit 3,6 Mio. Euro negativ, weil der Bremsklotz Holmenkol AG vollständig abgeschrieben wurde. Diese Belastungen entfallen ab 2012. In diesem Jahr strebt Nanogate ein 10%iges Umsatzwachstum an sowie eine Steigerung des bereinigten EBITDAs um 30% auf 5,46 Mio. Euro. Dabei profitiert das Unternehmen vom Trend zu einem margenstärkeren Umsatzmix. Zudem will Nanogate Fortschritte bei der Erschließung neuer Anwendungsbereich wie Energieeffizienz und Kunststoffen machen. Interessant ist die mittelfristige Perspektive. Denn Nanogate plant den Umsatz auf 50 Mio. Euro zu hieven und die EBITDA-Marge auf mindestens 20% (2012: rund 15%) zu erhöhen. Außerdem wird ein wichtiger Schritt die weitere Internationalisierung sein, um den Deutschlandanteil von rund 60% zu senken. Die Gewinnschätzungen für Nanogate sind wage und belaufen sich auf 0,61 Euro/Aktie in 2012 und 1,35 Euro/Aktie in 2013. Damit würde das KGV bei moderaten 12,6 liegen. Auch die Marktkapitalisierung von 41 Mio. Euro ist nicht zu hoch, weil Nanotechnologie ein breites Anwendungsspektrum verspricht.

Die Aktie sprang nach den Zahlen unter hohem Volumen deutlich an. Aufgrund der vielversprechenden Perspektive ist die Aktie spekulativ interessant, wobei etwas Geduld nötig erscheint. Ein Stoppkurs muss unbedingt rund 10% unter dem Einstiegskurs platziert werden.

bewerten4 Bewertungen
Durchschnitt: 5,0