Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Montag, 04. Januar 2010

Lauschen wir den Worten des Meisters der Trend-Aktien: Nicolas Darvas!

Liebe Leser,

erfreulicherweise startet das neue Jahr mit Kursgewinnen. Es geht jetzt darum die potenziellen Highflyer möglichst zeitig zu identifizieren. Häufig sind fundamentale Veränderungen (betriebliche oder politische), neue Technologien oder explodierende Auftragseingänge aufgrund der Positionierung in einer Boombranche für den Aufstieg einer Aktie verantwortlich.

Zum anderen sollte sich das Augenmerk auf die bestehenden Trendaktien richten, denn gerade in einem stabilen Marktumfeld ermöglichen diese Werte konstante Wertsteigerungen, ohne hektisch "Hin und Her" traden zu müssen.

Am Wochenende habe ich wiedermal das Buch von Nicolas Darvas zur Hand genommen und durchstöbert. Nicolas Darvas hat das Trendtrading populärer gemacht. Er konzentrierte sich auf Aktie mit nach oben gerichteten Preisbewegungen und wurde somit zum stillen Teilhaber von Leuten, die aufgrund besserer Informationen eine Aktie aggressiv kauften.

Bei großen Spekulationen war sein Tradingkapital auf ein oder zwei Aktien verteilt und teilweise auf Kredit. Das Vorgehen war zwar sehr spekulativ, zeigt aber den Nutzen die richtigen Aktien zur richtigen Zeit zu besitzen. Letztlich steigerte er sein Depot von 36.000 USD auf über 2,2 Mio. USD in 18 Monaten.

Ich möchte nachfolgend einige Passagen aus dem Darvas-Buch zitieren, weil diese auch heute noch von enormer Wichtigkeit sind:

  • "Es gibt keinen Grund eine steigende Aktie zu verkaufen."
  • "Ich habe es geschafft, meine Verluste woimmer es möglich war kompromißlos auf weniger als 10% zu limitieren."
  • "Gewinne sind als eine Funktion der Zeit relativ. Deshalb muß es gute Gründe geben, um an einem gewinnlosen Kauf länger als drei Wochen festzuhalten."
  • "Statt mit einem Dutzend Aktien in kurzem Zeitraum zu jkonglieren, muß ich länger an einer steigenden Aktie festhalten."
  • "Es war so wie beim Autofahren. Man kann dem Autofahrer beibringen, wie er mit Gaspedal, Steuer und Bremsen umzugehen hat, aber sein Gefühl fürs Fahren muß er selbst entwickeln. Niemand kann ihm beibringen, wie er zu beurteilen lernt, ob er zu nahe an den Wagen vor ihm herangefahren ist oder wann er die Fahrt verlangsamen soll. Das kann er nur durch Erfahrung lernen."

Aktien bewegen sich in Trends, wozu neben einer Impulsbewegung die regelmäßigen Konsolidierungen gehören. Diese sind das eigentliche Problem, weil man für sich persönlich abwägen muss, ab welchem Level sich eine Aktie nicht mehr richtig verhält und wo die Konsolidierung im Rahmen verläuft. Letztes Jahr hatte ich dazu eine zweiteilige Artikelserie geschrieben:


  1. Teil: Wann verhält sich eine Aktie richtig?
  2. Teil: Wann verhält sich eine Aktie richtig - Darvas Kästchen?

Darvas dazu: "Ehe ein Tänzer einen Luftsprung macht, geht er in die Hocke, um sich für den Sprung vorzubereiten. Meiner Ansicht nach war es mit den Aktien ganz genauso. Im allgemeinen schossen sie nicht plötzlich von 50 auf 70 hinauf [...] eine Aktie, die einen Trend nach oben hat und von 50 auf 45 heruntergeht bereitet sich genau so wie ein Tänzer auf den Sprung vor. [...] Durch diese Reaktion der Aktie werden schwache und verängstigte Aktienbesitzer abgeschüttelt , die irrtümlicherweise eine derartige Reaktion für eine Baisse halten. Hierdurch gerät die Aktie in die Lage, schneller zu steigen."

Am deutschen Aktienmarkt bereiten sich gerade zwei Werte auf den Ausbruch in eine neue Box vor. Das sind Elmos und MTU.

elmos_darvas.png

mtu_darvas.png

bewerten1 Bewertungen
Durchschnitt: 4,0