Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Mittwoch, 22. April 2009

Mein Superbulle galoppiert!

Liebe Leser,

es ist kein Zufall, dass langfristige Erfolgsstrategien als fundamentales Kriterium den Value-Gedanken verinnerlichen. Hohe Kursgewinne resultieren aus einer niedrigen Bewertung, wenn plötzlich steigende Gewinne für die Zukunft antizipiert werden.

Mein Superbulle - die Praktiker - hebt nach den Zahlen zum ersten Quartal um +18% ab, weil der Ausblick bestätigt wurde und man seit April eine deutliche Zunahme der Nachfrage spürt. Ich zitiere einige Passagen aus dem Q1-Bericht:
  • Wegen der genannten Faktoren liegen sowohl Umsatz als auch operatives Ergebnis im ersten Quartal 2009 deutlich unter dem Vorjahr. Es bestehen aber gute Aussichten dafür, dass zumindest ein Teil davon im zweiten Quartal wieder aufgeholt werden kann. So war an den ersten frühlingshaften Wochen des Jahres eine kräftige Belebung der Nachfrage zu spüren, die bei anhaltend warmem und trockenem Wetter den Umsatz im zweiten Quartal vor allem im Gartenbereich ankurbeln sollte.
  • Die Umsatzentwicklung in Deutschland wird im weiteren Verlauf des Jahres von verschiedenen Faktoren abhängen. Im zweiten Quartal, dem für den Praktiker Konzern wichtigsten Jahresabschnitt, sind die Witterungsverhältnisse ein wichtiger Faktor. Das war zu Beginn des zweiten Quartals mit dem Einsetzen wärmeren Wetters im positiven Sinne deutlich zu spüren. Das margenstarke Geschäft mit Gartenartikeln profitierte von der frühlingshaften Witterung.
  • Die eingeleiteten Maßnahmen sollten dazu beitragen, dass auch 2009 ein den wirtschaftlichen Umständen angemessenes, positives EBITA erzielt werden kann und die Liquidität auf möglichst hohem Niveau bleibt.
Praktiker notiert aufgrund der konjunkturellen Unsicherheit unter Buchwert. Dieser lag nach dem ersten Quartal bei 10 Euro/Aktie (Eigenkapital exklusive immaterielles Vermögen). Das KUV beträgt rund 0,1. Wenn Marktteilnehmer wieder Hoffnung schöpfen, dass zukünftig die Gewinne steigen, hat die Aktie einen enormen Gewinnhebel. Zur Erinnerung: In der letzten Hausse notierte Praktiker bei über 30 Euro, weil man gerade für das Osteuropageschäft hohe Wachstumsraten prognostizierte. Jetzt wurde der Weltuntergang im Kurs eskomptiert, weil die Wirtschaft schwächelt. Wenn die osteuropäischen Volkswirtschaften wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren, wird das Gegenteil der Fall sein. Lediglich der Aktienkurs wird in anderen Kursregionen stehen.
Charttechnisch wurde mit dem heutigen Tag der Aufwärtstrend bestätigt.
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0