Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot

Freitag, 21. Januar 2011

Spätzykliker erwacht!

Liebe Leser,

in 2011 dürften vor allem Aktien in den Blickpunkt rücken, welche im letzten Jahr weniger Freunde bereitet haben. Ein Kandidat ist Bauer, weil das Unternehmen aufgrund seines spätzyklischen Geschäfts erst in 2011, 2012 und 2013 eine Gewinndynamik entfalten wird. Während manche Unternehmen schon an die Rekordniveaus von vor der Krise anknüpfen, ist Bauer davon noch meilenweit entfernt. Letztlich entwickelt sich ein nachhaltiger mittelfristiger Aufwärtstrend erst dann, wenn sich über die einzelnen Quartale deutliche Verbesserungen bei Umsatz- und Ertrag einstellen.

Auffällig ist die relative Stärke der Aktie. Nachdem sie sich schon am gestrigen Donnerstag gegen den Markt stemmen konnte, bricht sie heute auf ein neues 52-Wochenhoch aus. Dieses Akkumulationsverhalten deutet darauf hin, dass auch größere Marktteilnehmer auf einen Aufschwung setzen. Bisher fluktuiert Bauer in einem flachen Aufwärtstrend. Trifft die erwartete Verbesserung der Geschäftstätigkeit in den nächsten Quartalen ein, dann sollte der Aufwärtstrend an Dynamik gewinnen. Ein gutes Stoppniveau ist bei 35 Euro - dem Level wo die Bodenbildung verlassen wurde.

Weitere Fakten zu Bauer:

Bauer ist in drei Geschäftsbereichen tätig - "Bau" (Heben von Baugruben, Durchführung von Grundverbesserungen), "Maschinen" (Entwicklung und Vertrieb von Maschinen für den Spezialtiefbau) und "Resources" (Brunnenbau, Geothermie, Trinkwasseraufbereitung, Abluftreinigung).

2010 wird Bauer mit einer Gesamtleistung von rund 1,278 Mrd. Euro bei einem Nachsteuergewinn von 35-40 Mio. Euro abschließen. Zumindest beim Gewinn würde das Unternehmen unter dem 2009er-Level liegen. Hauptverantwortlich ist das rückläufige Gewinnniveau im Bereich "Bau" und "Maschinen", wo der konjunkturelle Aufschwung erst langsam ankommt. Zwar boomt die Nachfrage aus Asien - die chinesischen Werke sind voll ausgelastet - aber an den restlichen Standorten beläuft sich die Auslastung auf lediglich 60%. Zu einer tragenden Säule soll der Bereich "Resources" aufgebaut werden. Nach neun Monaten lagen die Auftragseingänge und -bestände sowie das EBIT deutlich über dem Vorjahresniveau.

Für 2011 wird ein "Leistungszuwachs" in allen Segmenten sowie ein "angemessener Ergebniszuwachs" prognostiziert. Gerade in den Segmenten "Bau" und "Resources" zeichnet sich dies nach Unternehmensangaben schon heute ab. Neue Produkte sollen für zusätzliche Umsätze sorgen. In 2013 wird Bauer nach derzeitigem Stand die Gesamtleistung aus dem Boomjahr 2008 i.H.v. 1,53 Mrd. Euro wieder erreichen. Damals lag der Gewinn je Aktie bei 6,09 Euro.

bewerten2 Bewertungen
Durchschnitt: 5,0