Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 1 Kommentar

Mittwoch, 30. Mai 2012

Unverwechselbar! Mein tägliches Morning Briefing!

Liebe Leser,

jeden Börsentag erhalten die Abonnenten meines Trading-Channels "Highperformance-Aktien" das sogenannte "Morning Briefing". Dieser umfangreiche Service ist unverwechselbar und beinhaltet drei Kategorie.

  1. Marktbesprechung
  2. Spannende Aktien-Storys aus der Finanzpresse
  3. Aussichtsreiche Trading-Ideen

Wie dieses Morning Briefing konkret aussieht, zeige ich Ihnen für den heutigen Mittwoch:

Hoffnung auf einen positiven Wahlausgang mit einer Pro-Euroregierung in Griechenland und ein mögliches Paket zur Unterstützung der chinesischen Konjunktur sorgten am Dienstag für eine freundliche Stimmung und drückten den Dax 1,16% nach oben. Seit Wochenbeginn ist zu beobachten, dass bei Intradayrücksetzern immer mehr Aktien stabil bleiben. Wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, könnte dies ein Zeichen für das Ende der Korrekturbewegung sein.

Neues Konjunkturpaket für China?

Bereits in der letzten Woche sprach sich Premierminister Jiabao für eine proaktive Fiskalpolitik aus. Die Hoffnung nimmt zu, dass China seiner Wirtschaft unter die Arme greift und erneut ein Konjunkturpaket auflegt. Bereits 2008 wurde der Wirtschaft ein 630 Mrd. USD-Stimulus zugeführt. Entschließt sich China tatsächlich für die Neuauflage eines Konjunkturpakets, so würde es definitiv geringer ausfallen als vor vier Jahren, weil ein Überschießen der Wirtschaft vermieden werden soll.

Spanischer Bankensektor bleibt das Problemkind

Die Rendite von 10jährigen spanischen Bonds verharrt auf ihrem erhöhten Niveau bei 6,45% und drückt die Sorge der Investoren aus. Die Schwelle von 6% gilt als kritisch, weil diese Refinanzierungshöhe laut Regierungskreisen nur "ein paar Monate" durchgehalten werden kann. Zudem lehnt es die EZB ab, dass Spanien der Muttergesellschaft der Bankia Bank eigene Staatsanleihen zuschießt, damit sie diese bei der Zentralbank für neues Geld hinterlegt. Vielmehr muss für das Finanzinstitut eine richtige Kapitalspritze durchgeführt werden, z.B. per Kapitalerhöhung, Verkauf von Unternehmensteilen oder einer Einlage durch den Bankenrettungsfonds. Bankia benötigt eine Kapitalhilfe von gut 23 Mrd. Euro.

US-Konjunkturdaten unter Erwartungen

Schwächer als prognostiziert fielen die Konjunkturdaten am Dienstag aus, aber sie wirkten sich auf den Markt nicht negativ aus, weil damit auch die Hoffnung auf eine lockere Geldpolitik verbunden ist. So notierte das Verbrauchervertrauen im Mai bei 64,9 Punkten auf dem niedrigsten Stand seit Jahresbeginn, während ein Wert von 70 Zählern erwartet war. Die Konsumenten sind für den kurzfristigen Ausblick pessimistischer und weniger positiv für die aktuellen Arbeitsmarktbedingungen.

Heute im Fokus

Nachdem Italien schon am gestrigen Dienstag Anleihen mit einer 6-monatigen Laufzeit begab und das Maximalziel von 8,5 Mrd. Euro erreichte, werden heute Wertpapiere bis 2017 und 2022 emittiert. Maximal sollen 6,2 Mrd. Euro eingenommen werden. Zudem richtet sich am Nachmittag der Blick in die USA, wo die Verkäufe bestehender Häuser für den April anstehen. Prognosen gehen von 0,0% aus, nach einem 4,1%igen Zuwachs im März.

Spannende Aktien-Storys aus der Finanzpresse

Alphaform ist ein Spezialist für die Erstellung von Prototypen und Kleinserien. Mit der 2008 akquirierten MediMet kam ein zweites Standbein hin, die Produktion von Implantaten sowie Medizininstrumenten. Im ersten Quartal 2012 stieg der Umsatz um 16,5% auf 6,7 Mio. Euro und das operative Ergebnis drehte von -328.000 Euro auf 219.000 Euro. Pro Aktie blieben 0,03 Euro hängen. Analysten erwarten im Gesamtjahr einen Ertrag von 0,13 Euro, der in 2013 auf 0,19 Euro wächst. Alphaform würde ein 9er KGV aufweisen.

DerAktionär hat sich mit dem Unternehmen näher befasst. Positiv könnte sich der "Trend zum Outsourcing im Medizintechnikbereich" auswirken sowie der demographische Wandel. Abhängig ist das Unternehmen auch von der Automobilindustrie, aber sitzt bei E-Fahrzeugen mit im Boot. Von Vorstand Vetter heißt es: "Wir sind in der Entwicklungsphase mit eingebunden und wir haben eine ganze Reihe von E-Mobilitätsprojekten, bei denen wir mit den Automobilherstellern zusammenarbeiten [...]." Nach dem guten Start soll auch das zweite Viertel nicht schlecht laufen. Im Interview äußert sich der CEO folgendermaßen: "Das zweite Quartal läuft bisher so weiter, wie wir das in den ersten drei Monaten erlebt haben." Negative Überraschungen seien auch für das dritte und vierte Quartal derzeit nicht in Sicht. Das Kursziel für die Aktie wird bei 2,40 Euro gesehen.



Sartorius VZ. ist ein führender Labor- und Pharmazulieferer. Seit Januar weist Sartorius eine neue Segmentstruktur auf, nachdem bisher in "Biotechnologie" und "Mechatronik" untergliedert wurde. Die neue Klassifikation ist "Bioprocess Solutions", "Lab Products & Services" sowie "Industrial Weighing". Laut Euro am Sonntag kann sich das Unternehmen berechtigte Hoffnungen machen am 5. Juni in den TecDax aufzusteigen, weil Centrotherm gemäß der Fast-Exit-Regel fliegen würde. Geschäftlich läuft es bei der Firma gut. Im Q1 wuchs der Umsatz um 20,9% auf 208 Mio. Euro und das operative Ergebnis erhöhte sich um 33,2% auf 30,4 Mio. Euro. Vor diesem Hintergrund "erscheint die jüngste Prognose des Managements konservativ". Dieses will den Umsatz und operativen Ertrag um rund 10% steigern. Die Euro am Sonntag taxiert das KGV auf 13 und sieht das Kursziel bei 60 Euro.



Aussichtsreiche Trading-Ideen

Eine Aktie, welche in den letzten Wochen eine relative Stärke bewies, war Tipp24. Während sich der Markt nach unten arbeitete, blieb der Titel stabil und markierte bei 45,9 Euro sogar ein neues Allzeithoch. Der Markt präsentiert sich seit zwei Tagen in besserer Form. Ersichtlich wird dies daran, dass viele Aktien ein gewisses Eigenleben entwickeln und nicht mehr beim kleinsten Indexrücksetzer abverkauft werden. Zuerst erholen sich die "überverkauften" Titel, aber schon wenig später sollten gerade diejenigen Aktien anspringen, welche während der Korrektur mit einer relativen Stärke überzeugten. Tipp24 ist ein derartiger Kandidat, der mit einem Stoppkurs um 41 Euro sehr spannend ist.

Das Deutschland-Geschäft wird als Spin-Off an die Börse gebracht. Aktionäre der Tipp24 erhalten diese als Sachdividende. Da der Börsengang für den Juli geplant ist, dürfte das Akkumulationsverhalten in der Aktie anhalten. Gut verlief das erste Quartal. Die Erlöse kletterten um 5,7% auf 35,4 Mio. Euro. Das EBIT stieg um 3,5% auf 12 Mio. Euro. Netto betrug das Ergebnis 1,08 Euro/Aktie (+10%).



Ein spannendes Chartbild zeigt der Ingenieur-Dienstleister Bertrandt, der u.a. für die Automobil- und Luftfahrtindustrie tätig ist. Das Unternehmen profitiert vom Outsourcing der F&E-Aktivitäten und ist vor allem von den Budgets in diesem Bereich und der Modellvielfalt abhängig. Weil der Wettbewerb hoch ist und in den Schwellenländern ein ordentliches Wachstumspotenzial lauert, dürften die Investitionen seitens der Automobilhersteller auf einem erhöhten Niveau bleiben. Themen wie Hybrid-, Elektroautos, Leichtbau und CO2-Reduktion sind Treiber des Geschäfts.

Analysten erwarten in 2012 einen Umsatzsprung auf 690 Mio. Euro und einen Ertrag von 5,22 Euro/Aktie. Für 2013 liegen die aktuellen Prognosen bei 765 Mio. Euro und 5,68 Euro/Aktie. Das 11er KGV signalisiert keine übertriebene Bewertung.

Die Aktie zeigt seit Ende April eine charttechnische Aufwärtstrendstruktur. Angesichts des freundlichen Umfelds für Automobilwerte könnte sich die Bewegung nach oben hin fortsetzen. Der Stoppkurs sollte bei 55,50 Euro platziert werden.



Lassen Sie sich diesen täglichen Service nicht entgehen. Neben dem Morning Briefing beinhaltet der Trading-Channel "Highperformance-Aktien" noch das Realmoney Trading, d.h. Trades mit echtem Geld in Echtzeit und die wöchentliche Besprechung von fundamental aussichtsreichen Aktien-Storys!
--> Zugang zum Trading-Channel "Highperformance-Aktien"...
Kommentar von Rudykaals:
Schön mal einer deinen morningbriefings zu lesen. Und sogar wird einer meiner lieblingsaktien erwähnt. Bin schon seid november bei tipp24 dabei. Das unternehmen wächst seid jahren schon kräftig, und hat grosse pläne für wiedereinführung in deutschland, und lotto dienstleistung in europa. Die aktie bleibt spannend und will weiter nach oben. Mein kursziel liegt langfristig bei 65 euro, damit hätte ich mein erster verdoppler ;) allerdings gibt es etwas kannibalismus zwischen tipp24 ag und tipp24 se. Also musste ich die kurse beider firmen zusammen betrachten.
bewerten6 Bewertungen
Durchschnitt: 5,0