Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Donnerstag, 09. Oktober 2008

Value Investing: Die Zeit ist gekommen!

Liebe Leser,

in den letzten Jahren sind die Aktienmärkte schön nach oben gelaufen und die meisten Aktien hatten sich ausgehend vom 2003er Kursniveau vervielfacht. Der laufende Crash übertrifft in seinem Ausmaß meine kühnsten Vorstellungen. Ich hätte nie gedacht, dass sich selbst solide Dax-Aktien binnen kurzer Zeit halbieren würden. Es ist die Kombination aus Zwangsverkäufen und der Durchschlag der Finanzkrise auf die Realwirtschaft, welche nun in die Kurse eskomptiert wird.

Ein Crash ist auf den ersten Blick sehr schrecklich, weil viel Vermögen vernichtet wird. Aber er stellt in gleichem Maße eine große Chance für Anleger dar! Gerade Abwärtsphasen, die von irrationalen Übertreibungen geprägt sind, sind prädestiniert für das Value Investing!

Beispiel1: Hochtief erreicht nach dem Ausverkauf ein attraktives Kursniveau!



Beispiel2: Freuen Sie sich über die günstigen Kurse von soliden deutschen Unternehmen - hier Gerry Weber!



Beispiel3: Jungheinrich bekommen Sie aktuell deutlich unter Buchwert.

Beim Value Investing kauft man (trivial ausgedrückt) Aktien von Unternehmen, die unter ihrem inneren Wert gehandelt werden!
  • Der innere Wert wird definiert als der abdiskontierte Wert der Barmittel, welche dem Unternehmen über die gesamte Lebenszeit entnommen werden können.
  • Graham definiert den inneren Wert als den "Preis, für den ein informierter und sachkundiger Verkäufer das Unternehmen an einen informierten und sachkundigen Käufer nach sachlichen Verhandlungen verkaufen würde".
Damit stellt der innere Wert eher eine Schätzung, statt einen präzise Zahl dar.

Stellen Sie sich dies am besten wie die neuste Supermarkt-Werbung vor. Statt Fleisch, Waschmittel und Süßigkeiten sind Aktien der Unternehmen A, B und C im Sonderangebot. Der Value Investor macht sich genau diese Schnäppchenkurse nach starken Abwärtsbewegungen zu nutze. Er liebt es Aktien zu günstigen Preisen zu kaufen - am liebsten unter dem inneren Wert - und zu hohen Preisen zu verkaufen. Warren Buffet hat bewiesen, dass Value Investing eine sehr erfolgreiche Investitionsstrategie sein kann, wenn man die Geduld und Zeit aufbringt geeignete Investments zu suchen und an ihnen über mehrere Jahre festzuhalten.

Das Value Investing beruht auf zwei Prinzipien:
  • Innerer Wert
  • Sicherheitspolster
Graham hatte eine Faustformel bei der Aktiensuche. Er präferierte Aktien von Unternehmen, die er für zwei Drittel ihres inneren Wertes kaufen konnte. Für 1 Euro bezahlte Graham am liebsten nicht mehr als 66 Cents.

Es gibt für das Value Investing keine ultimative Formel, aber einige prominente Vertreter wie Graham oder Browne haben einige Regeln aufgestellt mit welchen sich Value-Aktien identifizieren lassen. Auf diese werde ich in den kommenden Tagen näher eingehen.

Viele Grüße
Jörg Meyer
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0