Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Mittwoch, 30. September 2009

Value-Perle erreicht neues Jahreshoch!

Liebe Leser,

ich habe mir über die letzten Jahre einen Trading-Stil angeeignet, der charttechnisch und fundamental geprägt ist. Mit dieser Symbiose habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht und ausgezeichnete Resultate erzielt.

Die charttechnische Komponente braucht man, um den Einstieg optimal zu timen. Umfangreiche Kenntnisse über das Momentum-, Trend- und Reboundtrading sind elementar zur Abwägung eines positiven und schlechten Chance/Risiko-Verhältnisses. Ein suboptimaler Einstieg kann Sie sofort ins Hintertreffen bringen, selbst wenn die fundamentale Story noch so gut ist.

Die Konzentration auf fundamentale Aspekte erleichtert Ihnen die Einschätzung, ob eine Trend-Aktie schon ausgereizt ist oder der große Wurf erst noch bevorsteht. Beim Reboundtrading kennen Sie die fundamentalen Niveaus (Kurs notiert deutlich unter Buchwert oder das KUV ist extrem niedrig), um beurteilen zu können wann antizyklische Käufe sinnvoll sind.

Es gibt keinen Weg "nur Charttechnik" oder "nur Fundamentals", sondern das Geheimnis ist die Kombination beider Techniken.

Die Aktie von Hornbach Vz. erreicht nach ausgezeichneten Halbjahreszahlen ein neues 52-Wochenhoch. Seit 41 Euro (siehe Premium-Blog) halte ich die Aktie im Depot und begleite sie auf dem Weg nach oben. Dabei hilft mir das Wissen, dass das fundamentale Potenzial noch nicht ausgereizt ist. Hornbach Vz. betreibt u.a. das leicht verständliche Baumarktgeschäft. Sie können sich in nahezu jeder größeren Stadt vom Unternehmen überzeugen.

Was mich damals zum Kauf bewegte, war die stabile Geschäftsentwicklung ("keine krisenbedingte Kaufzurückhaltung"), die Notiz unter Buchwert und der Gewinn von Marktanteilen (von 8,3% auf 8,5%), welche dem Kurs keinen Grund für die 60%ige Korrektur seit dem Allzeithoch gaben. In Crashphasen wird nicht differenziert, sondern es geht einzig um den Cashaufbau, weshalb nahezu alle Aktie fallen. Die Kunst besteht darin die Perlen herauszupicken. Hornbach Vz. war um 40 Euro eine derartige Value-Perle mit Eigenschaften wie niedriges KBV, KUV, stabiles Geschäft und ein leicht verständliches Geschäftsmodell. Simple Eigenschaften die das Herz eines Value-Anlegers höher schlagen lassen.

Der nachfolgende Chart zeigt, dass es bisher immer sinnvoll war die Aktie in rezessiven Phasen zwischen 30-40 Euro einzukaufen.



Heute gab Hornbach Vz. Details zu den Halbjahresergebnissen bekannt. Einige Passagen möchte ich zitieren:
  • Als einer der wenigen Gewinner im deutschen Einzelhandel entpuppte sich im Jahresverlauf die Branche der Bau- und Gartenmärkte (DIY). Deren Bruttoumsätze erreichten im Zeitraum Januar bis Juni 2009 nach Angaben des BHB ein leichtes Plus von 0,2% gegenüber dem Vorjahr. (Siehe auch meinen Blogbeitrag: Die Baumarkt-Rally läuft...)
  • Umsatz Q2: +4,2% auf 779,4 Mio. Euro, Umsatz HJ1: +4,8% auf 1.599,2 Mio. Euro
  • Der Bundesverband Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte (BHB) meldete einen flächenbereinigten Rückgang des Umsatzes von 1,1 Prozent in den ersten sechs Monaten des Kalenderjahres. Demgegenüber legten die Hornbach-Märkte in Deutschland im Vergleichszeitraum flächenbereinigt um 1,3 Prozent zu.
  • Das rein operative Betriebsergebnis hat Hornbach trotz des schwierigen konjunkturellen Wettbewerbsumfeldes in Deutschland und in den acht weiteren europäischen Ländermärkten um 13,6 Prozent verbessert.
  • EpS zum Halbjahr: 7,84 Euro/Vorzugsaktie
  • Bis zum Bilanzstichtag, dem 28. Februar 2010, werde der Umsatz der Gruppe gegenüber dem Vorjahr 'im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich' wachsen, bestätigte Hornbach die Prognose. Damit lege die Hornbach-Gruppe trotz einer im besten Sinne konservativen Expansion stärker zu als die Baumarktbranche insgesamt.
Fazit: Die Aufwärtsbewegung steht auf gesunden Füßen. Gewinne laufen lassen!
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0