Information zum Blog
Jörg Meyer
Diplom-Volkswirt (Univ.)
joerg.meyer[at]mastertraders.de

Herausarbeitung von Investment- und Tradingideen mit überdurchschnittlichen Kurschancen für einen Zeitraum von Tagen bis Monaten bei konsequenter Risikominimierung.

Darüberhinaus wird das "Wie" des Tradings besprochen und allgemeines Know How für erfolgreiches Handeln auf kurz- bis mittelfristiger Ebene vermittelt.

Realisierte Performance im jeweiligen Jahr
2007: +220%
2008: +12%
2009: +215%
2010: +75%
2011: +23%
2012: +36% | 18.287 (Bescheinigung)
2013: +52% | 26.281 (Bescheinigung)
2014: +19% | 9.415 (Bescheinigung)
2015: +32% | 15.904 (Bescheinigung)

Zuletzt beendete Trades im Trading-Channel

Steico: +20%
W&W: -2,5%
Windeln.de: +5%
Sixt: +16,5%
Biotest Vz.: +15%
Verbio: +5%
OHB: -2,3%
Jenoptik: -1,7%
GFT: -3,2%
Ströer: +8%
Hugo Boss: +3,2%
Wacker Chemie: -8%
Nordex: +7,2%
Lufthansa: +6,5%
Datagroup: -4,3%
TeleColumbus: +7%
Freenet: +12%
WCM: +25%
Süss Microtec: +40%

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Jörg Meyer handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Jörg Meyers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Jörg Meyer schrieb am Montag, 25.04. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, für Breakout-Trader ergibt sich heute eine Chance bei Sixt. Die Aktie hatte vor einigen Wochen einen Pivotal Point gebildet. Was war geschehen? Die Dividende von 1,50 Euro/Aktie lag über den Erwartungen. Man hat ein kleines ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
31.12. 16:24 Uhr
*******************
29.12. 11:07 Uhr
*******************
20.12. 13:20 Uhr
Gekauft 400 H&R (775700) zu 15,60 Euro
15.12. 10:06 Uhr
Verkauft 60 MTU zu 107,45 Euro (+38%)
05.12. 16:20 Uhr
Zugekauft 600 Kontron (605395) zu 2,855 Euro
Archiv
1 Beitrag
Juni 2016
4 Beiträge
Mai 2016
3 Beiträge
April 2016
1 Beitrag
November 2015
1 Beitrag
August 2015
1 Beitrag
Mai 2015
2 Beiträge
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
1 Beitrag
November 2014
1 Beitrag
August 2014
2 Beiträge
Juli 2014
1 Beitrag
Juni 2014
1 Beitrag
Mai 2014
1 Beitrag
April 2014
1 Beitrag
Februar 2014
3 Beiträge
Januar 2014
1 Beitrag
Oktober 2013
1 Beitrag
September 2013
1 Beitrag
August 2013
2 Beiträge
März 2013
1 Beitrag
Februar 2013
2 Beiträge
Januar 2013
2 Beiträge
Dezember 2012
2 Beiträge
November 2012
4 Beiträge
Oktober 2012
3 Beiträge
September 2012
2 Beiträge
August 2012
4 Beiträge
Juli 2012
2 Beiträge
Juni 2012
4 Beiträge
Mai 2012
3 Beiträge
April 2012
5 Beiträge
März 2012
4 Beiträge
Februar 2012
4 Beiträge
Januar 2012
4 Beiträge
Dezember 2011
4 Beiträge
November 2011
4 Beiträge
Oktober 2011
4 Beiträge
September 2011
5 Beiträge
August 2011
4 Beiträge
Juli 2011
5 Beiträge
Juni 2011
4 Beiträge
Mai 2011
5 Beiträge
April 2011
7 Beiträge
März 2011
8 Beiträge
Februar 2011
6 Beiträge
Januar 2011
4 Beiträge
Dezember 2010
7 Beiträge
November 2010
5 Beiträge
Oktober 2010
5 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
6 Beiträge
Juli 2010
2 Beiträge
Juni 2010
4 Beiträge
Mai 2010
8 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
9 Beiträge
Februar 2010
8 Beiträge
Januar 2010
6 Beiträge
Dezember 2009
8 Beiträge
November 2009
9 Beiträge
Oktober 2009
15 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
12 Beiträge
Juli 2009
17 Beiträge
Juni 2009
16 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
10 Beiträge
März 2009
9 Beiträge
Februar 2009
7 Beiträge
Januar 2009
7 Beiträge
Dezember 2008
9 Beiträge
November 2008
12 Beiträge
Oktober 2008
10 Beiträge
September 2008
17 Beiträge
August 2008
6 Beiträge
Juli 2008
7 Beiträge
Juni 2008
17 Beiträge
Mai 2008
20 Beiträge
April 2008
14 Beiträge
März 2008
9 Beiträge
Februar 2008
13 Beiträge
Januar 2008
10 Beiträge
Dezember 2007
10 Beiträge
November 2007
17 Beiträge
Oktober 2007
25 Beiträge
September 2007
13 Beiträge
August 2007
8 Beiträge
Juli 2007
12 Beiträge
Juni 2007
19 Beiträge
Mai 2007
28 Beiträge
April 2007
45 Beiträge
März 2007
44 Beiträge
Februar 2007
43 Beiträge
Januar 2007
Highperformance-Aktien
Reales 50.000 Trading-Depot

Montag, 16. April 2012

Welche Nebenwerte-Bullen gibt es?

Liebe Leser,

im Trading-Channel werfe ich regelmäßig einen Blick auf spannende Nebenwerte. Nachfolgend lesen Sie, welche zwei Aktien sich der Marktkorrektur entziehen konnten:

MBB war in den vergangenen Jahren ein Langweiler. Zuletzt ist die Aktie infolge guter 2011er Zahlen, einem Aktienrückkaufprogramm und einer spannenden Übernahme unter hohem Volumen angesprungen.

Bei MBB handelt es sich um eine Unternehmensgruppe, die neben dem organischen Wachstum auf Zukäufe im Mittelstand und deren langfristige Weiterentwicklung setzt. Knapp 75% aller Anteile hält die Gründerfamilie. Zum Portfolio gehören sechs Firmen mit dem Schwerpunkt technische Applikationen, Industrieproduktion sowie Handel&Dienstleistungen. Was die Wenigsten wissen ist, dass MBB über seine 80%ige Beteiligung an der DTS IT AG vom Cloud Computing profitiert. Denn DTS ist ein "IT-Infrastruktur-Anbieter spezialisiert auf Cloud-Computing" mit einem breiten "Leistungsangebot in allen Schichten der Cloud". Anfang März wurde der Kauf von CLAAS Fertigungstechnik GmbH mitgeteilt, dessen Abschluss im zweiten Quartal vollzogen werden soll. "CLASS Fertigungstechnik ist ein führender, internationaler Anlagenbauer von Schweiß- und Montageanlagen für die Automobilindustrie." Außerdem ist das Unternehmen in Branchen wie der Luftfahrt, Solar- und Windkraft tätig. Mit dieser Übernahme erschließt MBB neue Wachstumsbranchen und positioniert sich in der boomenden Autoindustrie, wo viele deutsche Hersteller zum Kundenkreis gehören sollen. Das Übernahmeobjekt erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro und war profitabel.

Im Jahr 2011 erzielte MBB einen Umsatz von 113,7 Mio. Euro sowie einen Gewinn von 0,51 Euro/Aktie. Für 2012 ging man vor der Übernahme von CLAAS von einem weiteren Umsatz- und Ergebniswachstum aus. Nach der CLAAS-Akquisition wird sich der Umsatz auf über 200 Mio. Euro verdoppeln. Die Analystenschätzungen für den Gewinn je Aktie kommen auf 0,81 Euro.

Der Titel ist auf aktuellem Niveau interessant. Die jüngste Übernahme sollte den Umsatz und Gewinn in den nächsten Jahren positiv beeinflussen. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die MBB-Aktie ihre Lethargie ablegt und das 52-Wochenhoch um 7,40 Euro überwindet. Die Analysten von CloseBrothers Seydler taxieren das Kursziel auf 12 Euro.



Nexus ist auf IT-Lösungen im Gesundheitswesen spezialisiert. Die Lösungen reichen vom Klinikinformationssystem über das Klinikmanagement bis hin zum Qualitätsmanagement. Ziel des Unternehmens ist es mit seinen Produkten die Qualität zu steigern und gleichzeitig die Kosten bei medizinischen Prozessen zu reduzieren. Mitte letzten Jahres tätigte Nexus eine spannende Übernahme. Und zwar wurde Optim SAS übernommen. Hierbei handelt es sich um einen Softwarespezialisten für den Bereich OP- und Sterilisationsmanagements. "Diese Themen sind von zunehmender Bedeutung, da die Verbesserung des Infektionsmanagement und die Optimierung der OP Auslastung zu Kernthemen des Krankenhausmanagements geworden sind."

An Nexus überzeugt das kontinuierliche Umsatz- und Gewinnwachstum. In der nachfolgenden Tabelle habe ich Ihnen die Entwicklungen der letzten Jahre zusammengefasst. Ich glaube es gibt am deutschen Markt kaum ein weiteres Unternehmen, welches einen ähnlichen Wachstumstrend aufweisen kann. Rund 18% der Marktkapitalisierung sind durch die Barmittel und Wertpapiere abdeckt. Finanzverbindlichkeiten hat Nexus keine. Die Eigenkapitalquote beträgt 72,3%.



In 2011 erzielte Nexus einen Umsatz von 49,49 Mio. Euro (+23,4%) und einen Nettogewinn i.H.v. 4,695 Mio. Euro (+32,7%). Analysten prognostizieren eine Fortsetzung der positiven Entwicklung und erwarten für 2012 64,2 Mio. Euro an Umsatz und einen Gewinn je Aktie von 0,51. Für 2013 werden 72,6 Mio. Euro und 0,66 Euro/Aktie angenommen.

Die Aktienkursentwicklung reflektiert den Trend bei Umsatz und Ertrag. An schwächeren Tagen kann der Titel eingesammelt werden. Alternativ bietet sich ein Einstieg an, wenn Nexus bei 8,50 Euro ausbricht. Stopp rund 10% unter dem Einstiegskurs platzieren.

bewerten4 Bewertungen
Durchschnitt: 5,0