Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Dienstag, 20. Oktober 2020
FOCUS-MONEY 44-2020: Hypoport: Finanzdienstleister hat in der Corona-Krise zu glänzen gewusst
Dienstag, 20. Oktober 2020
FOCUS-MONEY 44-2020: DIC Asset: Büroimmobilien-Spezialist notiert weit unter dem Substanzwert
Freitag, 16. Oktober 2020
EURO am SONNTAG 42-2020: Formycon: Biosimilar-Firma mit aussichtsreichem Wirkstoff gegen Covid-19
Donnerstag, 15. Oktober 2020
BÖRSE ONLINE 42-2020: Nordex: Windturbinenhersteller beendet Auftragsflaute mit neuen Megadeals
Donnerstag, 15. Oktober 2020
DER AKTIONÄR 43-2020: va-Q-tec: Spezialist für Thermo-Dämmstoffe profitiert von Nachfrageanstieg
Donnerstag, 08. Oktober 2020
BÖRSE ONLINE 41-2020: K+S: MDAX-Konzern erkauft sein amerikanisches Salzgeschäft für 3,2 Mrd. USD
Donnerstag, 08. Oktober 2020
DER AKTIONÄR 42-2020: Infineon: Halbleiterhersteller mit neuer Chip-Generation vor Wachstumsschub
Dienstag, 06. Oktober 2020
FOCUS-MONEY 42-2020: Fraport: Airportbetreiber mit hohem Aufholpotenzial bei Impfstoff-Erfolg
Freitag, 02. Oktober 2020
EURO am SONNTAG 40-2020: Covestro: Chemiekonzern erweitert mit Übernahme die Kundenbasis
Donnerstag, 01. Oktober 2020
DER AKTIONÄR 41-2020: Allgeier: IT-Dienstleister vor Rückkehr zu zweistelligem Wachstum im Jahr 2021
Dienstag, 29. September 2020
FOCUS-MONEY 41-2020: DWS: Vermögensverwalter verzeichnet starkes Wachstum im 1. Halbjahr
Donnerstag, 24. September 2020
DER AKTIONÄR 40-2020: Borussia Dortmund: Fußballclub hat mit Talenten eine Gelddruckmaschine gefunden
Dienstag, 22. September 2020
FOCUS-MONEY 40-2020: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist setzt auf Digitalisierung
Donnerstag, 17. September 2020
DER AKTIONÄR 39-2020: Energiekontor: Betreiber von Wind- und Solarparks mit starken Wachstumsperspektiven
Mittwoch, 16. September 2020
BÖRSE ONLINE 38-2020: QSC: IT-Dienstleister des Mittelstands will bis Jahresende Break-even schaffen
Mittwoch, 16. September 2020
BÖRSE ONLINE 38-2020: Helma: Spezialist für Ein- und Zweifamilienhäuser strebt Marge von 11 % an
Donnerstag, 03. September 2020
DER AKTIONÄR 37-2020: Allianz: Versicherungskonzern bleibe in der Krise Top-Aktie für Dividendenjäger
Mittwoch, 02. September 2020
BÖRSE ONLINE 36-2020: Volkswagen: Wolfsburger Elektroauto-Offensive rollt mit Verkaufsstart des ID.3 an
Mittwoch, 26. August 2020
BÖRSE ONLINE 35-2020: Aixtron: High-Tech-Konzern erwartet zweistellige Umsatzmarge im Gesamtjahr
Mittwoch, 19. August 2020
BÖRSE ONLINE 34-2020: Freenet: Milliardensumme durch Übernahmeangebot für Schweizer Tochter
Mittwoch, 19. August 2020
BÖRSE ONLINE 34-2020: OHB: Wachstumstreiber und Milliardenbudgets treiben Raumfahrtkonzern an
Donnerstag, 13. August 2020
DER AKTIONÄR 34-2018: Adidas: Sportartikelhersteller kann E-Commerce-Geschäft massiv steigern
Mittwoch, 05. August 2020
BÖRSE ONLINE 32-2020: AMS: Österreichischer Chiphersteller beginnt Integration von Osram
Samstag, 11. Juli 2020
EURO am SONNTAG 28-2020: KSB: Pumpenhersteller mit Discount von 50 % zum Buchwert
Donnerstag, 18. Juni 2020
DER AKTIONÄR 26-2020: Sixt: Autovermieter arbeitet auch in der Krise konsequent an Zukunftsvision
Dienstag, 16. Juni 2020
FOCUS-MONEY 26-2020: Zalando: Online-Mode-Händler könnte Umsatz bis 2035 verfünffachen
Mittwoch, 10. Juni 2020
DER AKTIONÄR 25-2020: Symrise: Duftstoff- und Aromenkonzern zum Kaufen und Liegenlassen
Donnerstag, 28. Mai 2020
DER AKTIONÄR 23-2020: Sixt: Autovermieter bereitet sich aktiv auf die Zeit nach der Pandemie vor
Mittwoch, 20. Mai 2020
BÖRSE ONLINE 21-2020: RWE: Nachhaltige Energien bekommen immer mehr Gewicht am Strommix
Mittwoch, 20. Mai 2020
DER AKTIONÄR 22-2020: KION: Nachfrage nach modernen Warenhaus-Systemen steigt weltweit
Mittwoch, 23. September 2020

LPKF Laser: Lasertechnik-Spezialist erschließt sich mit Workstation Arralyze einen neuen Wachstumsmarkt

Analyst: BÖRSE ONLINE 39-2020
Bei der 1976 gegründeten und in Garbsen bei Hannover ansässigen LPKF Laser & Electronics (WKN: 645000) handelt es sich um einen Spezialisten für Mikromaterialbearbeitung mit Lasertechnologien. Der Maschinenbauer entwickelt und fertigt Anlagen, bei denen ein Laserstrahl als Werkzeug zur Bearbeitung von Oberflächen eingesetzt wird. Hersteller von Solarzellen nutzen die Technik. Aber auch beim Schweißen von Kunststoffen und bei der Entwicklung und Bearbeiten von Leiterplatten ist die Technik stark gefragt. Mit der Produktlinie LDS, bei der ein Laser Leiterstrukturen auf dreidimensionalen Kunststoffkörpern anlegt, auf denen anschließend metallische Leiterbahnen aufgebracht werden, hat der Konzern ein Erfolgsprodukt im Portfolio, das sehr häufig von Smartphone-Herstellern beim Einbau von Antennen verwendet wird. An der Börse wird die Gesellschaft gegenwärtig mit rund 525,5 Mio. Euro bewertet.

Im 1. Halbjahr verzeichnete LPKF Laser beim Umsatz einen Rückgang um 30 % von 72,7 auf 50,0 Mio. Euro. Das EBIT brach um 72,3 % von 10,1 auf 2,8 Mio. Euro ein – war aber immer noch in der Gewinnzone. Die EBIT-Marge betrug 5,7 % gegenüber 13,9 % im Vorjahr. Der Free Cashflow rutschte nach 17,8 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2020 nunmehr mit 12,4 Mio. Euro in die roten Zahlen.

Auch wenn die Halbjahreszahlen bei LPKF Laser alles andere als positiv ausgefallen seien, mit einem Rückgang des Umsatzes um 30 % und des EBITs um 72 %, sei laut BÖRSE ONLINE nicht davon auszugehen, dass sich diese Einbußen auch in die Zukunft fortschreiben würden. Das Konzern-Management habe auf dem jüngst abgehaltenen Kapitalmarkttag bestätigt, operativ auf dem richtigen Weg zu sein. Bis zum Jahr 2024 dürfe der Umsatz auf über 360 Mio. Euro ansteigen. Beim operativen Ergebnis (EBIT) sehe die Konzernleitung ein Potenzial für eine Marge von über 25 %. Treiber auf diesem Wachstumspfad dürfe das Kerngeschäft rund um die LIDE-Technologie sein. Doch neben der patentierten Dünnglas-Mikrobearbeitungs-Technologie sei LPKF zuletzt auch ein Innovations-Clou mit der Mikrofluid-Workstation Arralyze gelungen. Mit Arralyse könne sich LPKF mit Kunden aus dem Biotech-Sektor einen ganz neuen Wachstumsmarkt erschließen. Laut Expertenschätzungen werde der mit Arralyze adressierte Markt für Einzelzellanlayse durch die Nachfrage nach personalisierter Medizin in den kommenden Jahren durchschnittlich 17 % p.a. wachsen. LPKF Laser bringe diese Workstation im 1. Quartal auf den Markt und dann werde von Analysten ein positiver Newsflow diesbezüglich erwartet. Während Robert-Jan van der Horst von Warburg Research dem Titel sogar ein Kursziel von 38 Euro zutraue, rät BÖRSE ONLINE mit einem Ziel von 28 Euro zum Kauf (31 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von LPKF Laser kommt übergeordnet seit dem Frühjahr nicht mehr so recht von der Stelle. In einer Handelsspanne zwischen 18 und 24 Euro läuft die Aktie seit dem Rebound nach dem Corona-Crash seitwärts. Anleger warten einen Ausbruch und Richtungsentscheid aus dieser Range ab.
Hinweis
Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.