Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Donnerstag, 15. April 2021
DER AKTIONÄR 16-2021: Teamviewer: Anbieter von Remotesupport sei weiterhin auf Wachstumskurs
Mittwoch, 14. April 2021
BÖRSE ONLINE 15-2021: Knaus Tabbert: Caravaning profitiert bei der Urlaubsplanung in der Pandemie
Mittwoch, 14. April 2021
BÖRSE ONLINE 15-2021: OHB: Raumfahrtkonzern spürt die Nachfrage nach erdnahen Satelliten
Donnerstag, 08. April 2021
DER AKTIONÄR 15-2021: va-Q-tec: Spezialist für Thermo-Dämmstoffe mit reichlich Wachstumsfantasie
Freitag, 12. März 2021
EURO am SONNTAG 10-2021: Adidas: Sportartikelhersteller setzt beim Wachstum auf Direktvertrieb
Mittwoch, 10. März 2021
BÖRSE ONLINE 10-2021: Nordex: Windturbinenhersteller sollte auch 2021 hohe Nachfrage verzeichnen
Mittwoch, 03. März 2021
BÖRSE ONLINE 09-2021: Adva: Netzwerkausrüster hat nach Umsatz- nun das Gewinnwachstum im Blick
Dienstag, 02. März 2021
FOCUS-MONEY 10-2021: Daimler: Stuttgarter Autobauer überzeugt mit starkem freiem Cashflow
Donnerstag, 25. Februar 2021
BÖRSE ONLINE 08-2021: Takkt: Bürosystemversandhändler wird schlanker und digitaler in der Pandemie
Sonntag, 14. Februar 2021
EURO am SONNTAG 06-2021: Qiagen: Qiagen:
Donnerstag, 04. Februar 2021
DER AKTIONÄR 06-2021: JOST Werke: Zulieferer der Lkw-Industrie dürfte 2021 deutlich profitabler werden
Dienstag, 02. Februar 2021
FOCUS-MONEY 06-2021: Exasol: Datenanalyse-Spezialist mit führender technologischer Position
Donnerstag, 21. Januar 2021
DER AKTIONÄR 04-2021: Hugo Boss: Mode- und Lifestyle-Konzern mit starkem Plus beim Onlinegeschäft
Donnerstag, 14. Januar 2021
DER AKTIONÄR 03-2021: BioNTech: Mainzer Biotech dürfe auch nach Covid-19 Forschungserfolg haben
Donnerstag, 14. Januar 2021
DER AKTIONÄR 03-2021: ABO Wind: Wind- und Solarpark-Projektierer mit glänzenden Wachstumsaussichten
Mittwoch, 13. Januar 2021
BÖRSE ONLINE 02-2021: Freenet: Telekomkonzern mit reichlich Liquidität für Dividendenerhöhung
Donnerstag, 07. Januar 2021
BÖRSE ONLINE 01-2021: PayPal: Online-Bezahldienstleister festigt mit Bitcoin-Handel die Position
Donnerstag, 17. Dezember 2020
DER AKTIONÄR 52-2020: Varta: Batteriehersteller sei dank starkem Kerngeschäft schon unterbewertet
Donnerstag, 15. Dezember 2016
FOCUS-MONEY 52-2020: Zynga: Spielentwickler mit durchschnittlichem Wachstum von 25 % bis 2023
Donnerstag, 10. Dezember 2020
DER AKTIONÄR 51-2020: Süss MicroTec: Maschinenbauer der Halbleiterindustrie mit knapp 15 % Marge in Q3
Mittwoch, 09. Dezember 2020
BÖRSE ONLINE 50-2020: Electronic Arts: Amerikaner können mit Sportsimulationen wie Fifa 21 punkten
Dienstag, 08. Dezember 2020
FOCUS-MONEY 51-2020: Airbus: Europäischer Flugzeugbauer startet wieder dynamisch durch
Dienstag, 09. März 2021

FlatexDegiro: Mit der Integration von Degiro will der Finanzdienstleister mittelfristig 3 Millionen Kunden erreichen

Analyst: FOCUS-MONEY 11-2021
Bei FlatexDegiro (WKN: FTG111) handelt es sich um eine der führenden und am schnellsten wachsenden Online-Brokerage-Plattform in Europa. Mit den Marken Flatex und Degiro ist die Gruppe in 18 Ländern Europas präsent. Über fortschrittliche, eigenentwickelte Technologie bietet man mehr als 1,25 eigenen B2C-Kunden kostengünstige Serviceleistungen an. Die Marktkapitalisierung der Gesellschaft beträgt aktuell rund 2,1 Mrd. Euro.

Am 23. Februar meldete FlatexDegiro vorläufige Geschäftszahlen für 2020. Der Finanzdienstleister konnte den Umsatz mit einem Sprung von 132 auf 261 Mio. Euro fast verdoppeln. Das bereinigte EBITDA verdreifachte sich von 38 auf 114 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge betrug 44 % gegenüber 29 % im Vorjahr. Der operative Cashflow verdreifachte sich von 46 auf 141 Mio. Euro.

FlatexDegiro habe laut FOCUS-MONEY oft selbst den Spitzenplatz auf der Liste der aktuellen Highflyer auf der Homepage des Online-Brokers Flatex eingenommen. Die starke Entwicklung der Aktie sei aber auch fundamental untermauert. Im Corona-Jahr 2020 habe FlatexDegiro über 350.000 Depoteröffnungen verzeichnen können. Mit der Übernahme des niederländischen Wettbewerbers Degiro habe der Konzern nun eine Kundezahl von mehr als 1,2 Millionen erreicht. Operativ habe der rege Handel an den Börsen FlatexDegiro ein Rekordjahr beschert. Über 75 Mio. Transaktionen habe der Online-Broker abgewickelt. Gegenüber dem Vorjahr entspreche das einem Zuwachs von 140 %. Im 1. Halbjahr werde sich Flatex auf die Integration von Degiro konzentrieren und sich dann den Wachstumszielen widmen. Bis 2025 wolle man die Kundenzahl auf 3 Millionen steigern. Bei den Transaktionen liege die Zielmarke bei 100 Millionen. Mit diesen Zielen habe FlatexDegiro wahrscheinlich aber noch zu tiefgestapelt. Denn durch die Kooperation mit dem ETF-Anbieter VanEck biete man Produkte zu den Themen E-Sports, Halbleiter und nachhaltiges Investieren der vornehmlich jüngeren Kundschaft an. Zudem wolle FlatexDegiro den Handel mit Kryptowährungen anbieten. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 95 Euro zum Kauf (25 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von FlatexDegiro zählt zu den absoluten Highflyern der letzten 12 Monate. Seit Beginn der Corona-Pandemie konnte die Aktie von rund 20 auf über 90 Euro in der Spitze zulegen. Derzeit läuft eine Korrektur, die im Bereich von 65 Euro auf die steile Aufwärtstrendlinie dieser Rally treffen würde.
Hinweis
Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.