Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Dienstag, 06. Juli 2021
FOCUS-MONEY 28-2021: H&R: Spezialchemiekonzern hebt EBITDA-Prognose deutlich an für 2021
Mittwoch, 30. Juni 2021
BÖRSE ONLINE 26-2021: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist vor Turnaround in 2021
Samstag, 05. Juni 2021
EURO am SONNTAG 22-2021: Hensoldt: Auftragseingang explodiert im 1. Quartal um fast 200 %
Samstag, 29. Mai 2021
EURO am SONNTAG 21-2021: Aixtron: High-Tech-Konzern dringt erfolgreich in neue Absatzmärkte vor
Donnerstag, 15. April 2021
DER AKTIONÄR 16-2021: Teamviewer: Anbieter von Remotesupport sei weiterhin auf Wachstumskurs
Mittwoch, 14. April 2021
BÖRSE ONLINE 15-2021: Knaus Tabbert: Caravaning profitiert bei der Urlaubsplanung in der Pandemie
Mittwoch, 14. April 2021
BÖRSE ONLINE 15-2021: OHB: Raumfahrtkonzern spürt die Nachfrage nach erdnahen Satelliten
Donnerstag, 08. April 2021
DER AKTIONÄR 15-2021: va-Q-tec: Spezialist für Thermo-Dämmstoffe mit reichlich Wachstumsfantasie
Freitag, 12. März 2021
EURO am SONNTAG 10-2021: Adidas: Sportartikelhersteller setzt beim Wachstum auf Direktvertrieb
Mittwoch, 19. Mai 2021

Covestro: Spezialchemiekonzern erwartet auch für das Gesamtjahr 2021 weiterhin hohe Nachfrage nach den Produkten

Analyst: BÖRSE ONLINE 20-2021
Covestro (WKN: 606214) kam im Oktober 2015 durch die Abspaltung des Geschäftssegmentes MaterialScience aus der Bayer AG an die Börse. Der Konzern zählt zu den führenden Herstellern von Hightech-Polymerwerkstoffen. Die Produkte von Covestro werden in zahlreichen Bereichen des modernen Lebens eingesetzt. Die größten Kunden kommen aus der Automobil- und Bauindustrie, der Elektro-/Elektronik-Branche sowie der Holz-, Möbel-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Rund 6.200 der insgesamt 15.700 Mitarbeiter arbeiten an Standorten in Deutschland. Die Börsenkapitalisierung der DAX-Gesellschaft beträgt gegenwärtig rund 10,6 Mrd. Euro.

Im 1. Quartal 2021 konnte Covestro den Konzernumsatz um 18,8 % von 2,783 auf 3,307 Mrd. Euro steigern. Das EBITDA legte um 192,5 % von 254 auf 743 Mio. Euro zu. Beim EBIT fiel der Anstieg noch explosiver mit einem Sprung von 67 auf 556 Mio. Euro aus. Unterm Strich verbuchte der DAX-Konzern ein Ergebnis von 393 Mio. Euro, nach 20 Mio. Euro im Vorjahresquartal.

Interessanterweise habe Covestro auf die starken Zahlen für das 1. Quartal laut BÖRSE ONLINE nicht mit einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung reagiert und sei stattdessen in einer Seitwärtsphase stecken geblieben. Anlegern könne sich damit aber eine Einstiegsgelegenheit bieten. Covestro werden trotz der Rally im Corona-Jahr 2020 noch immer vergleichsweise günstig bewertet. Das 2022er-KGV liege bei 10. Das sei weit unter dem von Aktien aus der Peergroup. Gründe für ein Ende der Erholung gebe es nicht. Die Nachfrage nach den Polymeren des Spezialchemiekonzerns sei weiterhin "ausgesprochen gut". Selbst die Preise seien weitgehend stabil. Nachfrage komme insbesondere aus Asien von Unternehmen der Autoindustrie, von Möbelherstellern oder aus der Bauindustrie. Auch bei Elektronikgeräte-Herstellern sei die Nachfrage weiterhin hoch. Auf das Gesamtjahr hochgerechnet gehe man bei Covestro von einem Anstieg der Produktmenge um 10 bis 15 % aus. Beim operativen Ergebnis erwarte Covestro ein Wachstum um 50 % gegenüber dem Geschäftsjahr 2020. Der freie Cashflow könne sich sogar gegenüber dem Vorjahr verdreifachen. Das wecke die Fantasie auf eine Erhöhung der im Vorjahr drastisch gekürzten Dividende bei den Marktbeobachtern. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 77 Euro zum Kauf (40 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Covestro hat seit dem Tief im März 2020 einen frischen Aufwärtstrend ausbilden können. Bei knapp 63 Euro kam die Rally nach 12 Monaten aber ins Stocken. Seitdem konsolidiert der Titel auf hohem Niveau. Prozyklisch steigen Trader bei einem Ausbruch über das 52-Wochen-Hoch wieder ein.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.