Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Mittwoch, 22. September 2021
BÖRSE ONLINE 38-2021: Verbio: Biokraftstoffproduzent treibt Stroh zu Biomethan in Indien weiter voran
Mittwoch, 15. September 2021
BÖRSE ONLINE 37-2021: Puma: Sport-Lifestyle-Konzern hat starke Wachstumszahlen in H1 vorgelegt
Donnerstag, 09. September 2021
DER AKTIONÄR 37-2021: BioNTech: Mainzer Biotech hat jetzt genügend Cash für weitere Forschungsstudien
Mittwoch, 08. September 2021
BÖRSE ONLINE 36-2021: Qiagen: Diagnostikspezialisten spürt weiter hohe Nachfragen nach Text-Equipment
Donnerstag, 02. September 2021
DER AKTIONÄR 36-2021: Deutz: Motorenbauer hat sich auf Zeit nach klassischen Dieselmotoren eingestellt
Donnerstag, 19. August 2021
DER AKTIONÄR 34-2021: SLM Solutions: Metalldruck wandelt Produktionsprozess vieler Konzerne komplett
Mittwoch, 11. August 2021
BÖRSE ONLINE 32-2021: Pfeiffer Vacuum: Renditeperle auf dem Weg zurück zur alten Margenstärke
Dienstag, 06. Juli 2021
FOCUS-MONEY 28-2021: H&R: Spezialchemiekonzern hebt EBITDA-Prognose deutlich an für 2021
Mittwoch, 30. Juni 2021
BÖRSE ONLINE 26-2021: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist vor Turnaround in 2021
Samstag, 05. Juni 2021
EURO am SONNTAG 22-2021: Hensoldt: Auftragseingang explodiert im 1. Quartal um fast 200 %
Samstag, 29. Mai 2021
EURO am SONNTAG 21-2021: Aixtron: High-Tech-Konzern dringt erfolgreich in neue Absatzmärkte vor
Dienstag, 08. Juni 2021

Fashionette: Übernahme hilft beim nächsten dynamischen Wachstumsschub

Analyst: FOCUS-MONEY 24-2021
Fashionette (WKN: A2QEFA) sieht sich auf dem Weg, die führende Online-Plattform für hochwertige Mode-Accessoires im Premium- und Luxussegment zu werden. Das Unternehmen verfolgt dabei die Strategie, jeder Kundin ein individuelles Shoppingerlebnis zu geben. Dabei setzt Fashionette modernste datengetriebene Technologien ein. Die Marktkapitalisierung der Gesellschaft beträgt gegenwärtig rund 208 Mio. Euro.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2020 konnte Fashionette beim Umsatz einen Anstieg um 29,6 % von 73,2 auf 94,8 Mio. Euro verbuchen. Das berichtete EBITDA ging um 13,1 % von 6,77 auf 5,88 Mio. Euro zurück. Beim bereinigten EBITDA verzeichnete man allerdings einen Zuwachs um 24,5 % von 7,15 auf 8,89 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge betrug 9,4 % gegenüber 9,8 % im Vorjahr. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 5,24 Mio. Euro, nach 1,84 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2019.

Der Online-Händler für Luxus-Mode-Extras Fashionette habe im Geschäftsjahr 2020 laut FOCUS-MONEY ein kräftiges Wachstum verzeichnen können. Die E-Commerce-Plattform habe nur durch eine neue Übernahme die Voraussetzungen für einen weiteren deutlichen Wachstumsschub geschaffen. Fashionette habe den niederländischen Online-Retailer Brandfield übernommen. Der Anbieter von hochwertigen Modeutensilien habe im Geschäftsjahr 2019/2020 einen profitablen Nettoumsatz von 26,7 Mio. Euro in den Kernmärkten Niederlande und Belgien erzielt. Für Fashionette mit dem Schwerpunkt auf den deutschsprachigen Raum sei Brandfield daher ein "wunderbares Accessoire". Außerdem ergänze der Schwerpunkt von Brandfield auf Schmuck das Fashionette-Angebot um viele Handtaschen hervorragend. Brandfield erwarte für das im Juni endende Fiskaljahr einen Nettoumsatz von 40 Mio. Euro. Im kommenden Jahr dürfe er auf 60 Mio. Euro steigen. Der von Fashionette ausgegebene "untere zweistellige Millionenbetrag" für die Übernahme könne sich daher als schlaue Investition erweisen. Für weitere Wachstum habe Fashionette nach einer Verdreifachung des operativen Cashflows im Geschäftsjahr 2020 noch reichlich Spielraum. Mit Brandfield könne der Mode-Händler im Gesamtjahr ein Umsatzplus von 58 % auf 150 Mio. Euro erreichen. Beim bereinigten EBITDA dürfe ein Gewinn von 5 bis 6,9 Mio. Euro herausspringen. Als Anbieter von Premium-Modeaccessoires dürfe Fashionette in den kommenden Jahren von einem Markttrend profitieren und die Position weiter ausbauen. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 47 Euro zum Kauf (40 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: So richtig hat der Börsenneuling Fashionette seit dem Börsengang im November 2020 nicht die Richtung gefunden. Die Aktie hat seit dem IPO zu 31 Euro ein Hoch bei 40 Euro und ein Tief bei 27 Euro ausgebildet. Mit aktuell 33,50 Euro notiert die Aktie in der Mitte dieser beiden Extreme. Über 35,50 Euro könnte eine neue Kaufwelle starten. Unter 31 Euro wäre von einer neuen Verkaufswelle auszugehen.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.