Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Mittwoch, 22. September 2021
BÖRSE ONLINE 38-2021: Verbio: Biokraftstoffproduzent treibt Stroh zu Biomethan in Indien weiter voran
Mittwoch, 15. September 2021
BÖRSE ONLINE 37-2021: Puma: Sport-Lifestyle-Konzern hat starke Wachstumszahlen in H1 vorgelegt
Donnerstag, 09. September 2021
DER AKTIONÄR 37-2021: BioNTech: Mainzer Biotech hat jetzt genügend Cash für weitere Forschungsstudien
Mittwoch, 08. September 2021
BÖRSE ONLINE 36-2021: Qiagen: Diagnostikspezialisten spürt weiter hohe Nachfragen nach Text-Equipment
Donnerstag, 02. September 2021
DER AKTIONÄR 36-2021: Deutz: Motorenbauer hat sich auf Zeit nach klassischen Dieselmotoren eingestellt
Donnerstag, 19. August 2021
DER AKTIONÄR 34-2021: SLM Solutions: Metalldruck wandelt Produktionsprozess vieler Konzerne komplett
Mittwoch, 11. August 2021
BÖRSE ONLINE 32-2021: Pfeiffer Vacuum: Renditeperle auf dem Weg zurück zur alten Margenstärke
Dienstag, 06. Juli 2021
FOCUS-MONEY 28-2021: H&R: Spezialchemiekonzern hebt EBITDA-Prognose deutlich an für 2021
Mittwoch, 30. Juni 2021
BÖRSE ONLINE 26-2021: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist vor Turnaround in 2021
Samstag, 05. Juni 2021
EURO am SONNTAG 22-2021: Hensoldt: Auftragseingang explodiert im 1. Quartal um fast 200 %
Samstag, 29. Mai 2021
EURO am SONNTAG 21-2021: Aixtron: High-Tech-Konzern dringt erfolgreich in neue Absatzmärkte vor
Mittwoch, 23. Juni 2021

Wacker Chemie: Ausbleiben des Produktionsauftrags für das Covid-19-Vakzin von Curevac trifft MDAX-Konzern nicht sonderlich hart

Analyst: BÖRSE ONLINE 25-2021
Wacker Chemie (WKN: WCH888) ist ein führender Hersteller anorganischer Chemieprodukte, der sich als Anbieter hoch spezialisierter Produkte für eine Vielzahl von Industrien und Branchen international etabliert hat. Ein besonderer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt in der Verarbeitung von Silizium, das im High-Tech-Bereich zur Anwendung kommt. Mit Silikon- und Polymerprodukten ist der Münchner Konzern ein wichtiger Lieferant für die Bau- und Automobilindustrie. Mit Produktionsstandorten in Europa, Amerika und Asien ist der Konzern weltweit in den Schlüsselregionen präsent. Die im MDAX gelistete Gesellschaft wird gegenwärtig mit rund 6,4 Mrd. Euro kapitalisiert.

Im 1. Quartal 2021 konnte Wacker Chemie den Konzernumsatz um 14 % von 1,197 auf 1,356 Mrd. Euro steigern. Das EBIT stieg um 122 % von 69,8 auf 154,9 Mio. Euro. Auch vor Steuern konnte das Ergebnis mehr als verdoppelt werden. Es legte um 151 % von 57,8 auf 145,2 Mio. Euro zu. Unterm Strich erhöhte sich das Konzernergebnis um 55 % von 68,9 auf 106,6 Mio. Euro.

Der klinische Flop beim deutschen Covid-19-Kandidaten von Curevac habe laut BÖRSE ONLINE auch bei Wacker Chemie zu einer Korrektur geführt. Doch diese Gelegenheit stelle eine gute Kaufchance bei dem MDAX-Titel dar. Die Biosolutions-Sparte von Wacker Chemie hätte das Vakzin von Curevac produzieren sollen. So spannend der Auftrag auch klinge, das ausbleibende Geschäft mit dem Covid-19-Impfstoff belaste die Jahresprognose des Konzerns nicht sonderlich. Ganz im Gegenteil. Die Konzernleitung habe den Jahresausblick noch einmal angehoben. Konzernchef Christian Hartel gehe von einem Umsatzanstieg um 17 % auf 5,5 Mrd. Euro für 2021 aus. Das EBITDA dürfe um 65 % auf 1,1 Mrd. Euro zulegen. Möglich werde das durch die wieder steigenden Margen der Polysiliziumsparte. Die Nachfrage nach dem Rohstoff für die Produktion von Solarmodulen ziehe steil an. Dementsprechend sei der Preis für Polysilizium seit Jahresbeginn um 150 % gestiegen. Außerdem profitiere Wacker Chemie aufgrund der global anziehenden Konjunktur vom Kerngeschäft mit Zwischenprodukten für Dichtungsmittel, Dispersionspulver und Harzen für die Auto-, Bau- und Elektronikindustrie. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 172 Euro zum Kauf (33 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Wacker Chemie hat zuletzt an die Aufwärtstrendlinie der letzten 15 Monate zurückgesetzt. Oberhalb von 120 Euro kann die Rally jederzeit wieder aufgenommen werden.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.