Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Dienstag, 06. Juli 2021
FOCUS-MONEY 28-2021: H&R: Spezialchemiekonzern hebt EBITDA-Prognose deutlich an für 2021
Mittwoch, 30. Juni 2021
BÖRSE ONLINE 26-2021: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist vor Turnaround in 2021
Samstag, 05. Juni 2021
EURO am SONNTAG 22-2021: Hensoldt: Auftragseingang explodiert im 1. Quartal um fast 200 %
Samstag, 29. Mai 2021
EURO am SONNTAG 21-2021: Aixtron: High-Tech-Konzern dringt erfolgreich in neue Absatzmärkte vor
Donnerstag, 15. April 2021
DER AKTIONÄR 16-2021: Teamviewer: Anbieter von Remotesupport sei weiterhin auf Wachstumskurs
Mittwoch, 14. April 2021
BÖRSE ONLINE 15-2021: Knaus Tabbert: Caravaning profitiert bei der Urlaubsplanung in der Pandemie
Mittwoch, 14. April 2021
BÖRSE ONLINE 15-2021: OHB: Raumfahrtkonzern spürt die Nachfrage nach erdnahen Satelliten
Donnerstag, 08. April 2021
DER AKTIONÄR 15-2021: va-Q-tec: Spezialist für Thermo-Dämmstoffe mit reichlich Wachstumsfantasie
Freitag, 12. März 2021
EURO am SONNTAG 10-2021: Adidas: Sportartikelhersteller setzt beim Wachstum auf Direktvertrieb
Dienstag, 13. Juli 2021

SMA Solar: Wechselrichter-Spezialist ist ein Nutznießer der laufenden Energiewende

Analyst: FOCUS-MONEY 29-2021
SMA Solar (WKN: A0DJ6J) ist ein Spezialist für Photovoltaik-Systemtechnik. In den letzten Jahren hat sich der lange als Wechselrichter-Spezialist titulierte Konzern breiter aufgestellt und zum Experten für dezentrale, digitale und erneuerbare Energieversorgung gewandelt. Der Konzern ist aktiv in 18 Ländern und hat innovative Lösungen für Photovoltaik-Anlagen jeder Größe, aller Leistungsklassen und jede Netzanforderung unabhängig von der Bauart der verwendeten Solar-Module im Programm. Die SDAX-Gesellschaft weist gegenwärtig eine Marktkapitalisierung von rund 1,65 Mrd. Euro auf.

Im 1. Quartal 2021 ging der Konzernumsatz bei SMA Solar um 16,5 % von 287,9 auf 240,4 Mio. Euro zurück. Das EBITDA hingegen legte um 63,4 % von 12,3 auf 20,1 Mio. Euro zu. Die EBITDA-Marge betrug 8,4 % gegen über 4,3 % im Vorjahr. Unterm Strich verließ man mit 8 Mio. Euro die Verlustzone (Q1-2020: -0,3 Mio. Euro).

Nachdem es im Frühjahr erst einmal zu einer Korrektur bei vielen Werten aus dem Solar-Sektor gekommen sei, könnten die Aktien aus dem Megatrend der Zukunft laut FOCUS-MONEY nun vor einer neuen Rally stehen. SMA Solar sei als deutscher Vertreter in diesem Bereich durchaus spannend. Der Spezialist der Photovoltaikindustrie für effiziente Solarwechselrichter und ganzheitliche Systemlösungen für ein intelligentes Energiemanagement und Batteriespeicherlösungen habe ein Portfolio mit dem SMA Solar von dem Zukunftstrend profitieren werde. Sicherheit für die Geschäftsentwicklung komme durch eine breite geographische Streuung der Projekte. Mit Zielländern sei man in 190 Ländern quasi überall vor Ort. Mit über 1.600 Patenten verfüge man über einen guten Schutz des Know-hows. Bei der starken Entwicklung der Profitabilität im 1. Quartal mit einem Anstieg um 63 % auf 20,1 Mio. Euro müsse man sogar berücksichtigen, dass dem Konzern die Preissteigerungen bei Solarmodulen zu schaffen gemacht hätten. Die Wachstumsprognose für das laufende Geschäftsjahr habe der Konzern bestätigt. Obwohl der Umsatz im 1. Quartal gegenüber dem Vorjahr rückläufig gewesen sei, wolle man auf Jahressicht die Erlöse auf 1,075 Mrd. Euro steigern, nach 1,027 Mrd. Euro im Vorjahr. Das EBITDA werde nach 71,5 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2020 bei 75 bis 95 Mio. Euro liegen. Ermöglicht werde diese Entwicklung durch die laufende Energiewende. Bis zum Jahr 2030 sei eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 55 % angestrebt. Für die Nachfrage der Solar-Branche sei damit gesorgt. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 67,68 Euro zum Kauf (42 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von SMA Solar schoss im letzten Jahr von 20 auf 68 Euro nach oben. Im Frühjahr lief aber eine Korrektur an, die erst bei 42 Euro einen Boden ausbilden konnte. Zuletzt gelang der Aktie der Ausbruch über die Abwärtstrendlinie dieser Korrektur. Oberhalb von 45 Euro steigen die Chancen auf eine neue Kaufwelle.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.