Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Donnerstag, 25. November 2021
DER AKTIONÄR 48-2021: q.beyond: Lösungen des IT-Dienstleisters des Mittelstands werden gut angenommen
Mittwoch, 24. November 2021
BÖRSE ONLINE 47-2021: USU Software: Business-Service-Management-Spezialist verzeichnet Gewinndynamik
Freitag, 12. November 2021
EURO am SONNTAG 45-2021: Teamviewer: Highflyer von 2020 nach dem Kurssturz moderat mit 22er-KGV bewertet
Mittwoch, 27. Oktober 2021
BÖRSE ONLINE 43-2021: Home24: Online-Möbelhändler ist im Peergroup-Vergleich günstig bewertet
Samstag, 02. Oktober 2021
EURO am SONNTAG 39-2021: Airbus: Europas Flugzeugbauer hat ein Orderbuch mit fast 7.000 Jets inzwischen
Donnerstag, 30. September 2021
DER AKTIONÄR 40-2021: Encavis: Solar- und Windparkbetreiber ein Gewinner vom Mitregieren der Grünen
Mittwoch, 22. September 2021
BÖRSE ONLINE 38-2021: Verbio: Biokraftstoffproduzent treibt Stroh zu Biomethan in Indien weiter voran
Mittwoch, 15. September 2021
BÖRSE ONLINE 37-2021: Puma: Sport-Lifestyle-Konzern hat starke Wachstumszahlen in H1 vorgelegt
Donnerstag, 09. September 2021
DER AKTIONÄR 37-2021: BioNTech: Mainzer Biotech hat jetzt genügend Cash für weitere Forschungsstudien
Mittwoch, 08. September 2021
BÖRSE ONLINE 36-2021: Qiagen: Diagnostikspezialisten spürt weiter hohe Nachfragen nach Text-Equipment
Donnerstag, 02. September 2021
DER AKTIONÄR 36-2021: Deutz: Motorenbauer hat sich auf Zeit nach klassischen Dieselmotoren eingestellt
Donnerstag, 19. August 2021
DER AKTIONÄR 34-2021: SLM Solutions: Metalldruck wandelt Produktionsprozess vieler Konzerne komplett
Mittwoch, 11. August 2021
BÖRSE ONLINE 32-2021: Pfeiffer Vacuum: Renditeperle auf dem Weg zurück zur alten Margenstärke
Mittwoch, 24. November 2021

Delivery Hero: Online-Plattform für Essenslieferungen nimmt operatives Geschäft in Deutschland wieder auf

Analyst: FOCUS-MONEY 48-2021
Delivery Hero (WKN: A2E4K4) zählt zu den führenden Anbietern für Online-Essensbestellungen. Mit eigenen Lieferservices ist der Berliner Konzern in über 50 Ländern rund um den Globus vertreten. Über Internetplattformen können Kunden aus einem umfangreichen Angebot an Lieferdiensten wählen und per App oder über die Webseite bestellen. Für Gastronomiebetriebe übernimmt Delivery Hero die Lieferung und bietet ein Point-of-Sale-System zur Bearbeitung der Bestellungen an. Die seit Juni 2017 börsennotierte Gesellschaft und ehemalige Beteiligung von Rocket Internet notiert aktuell im DAX und weist eine Marktkapitalisierung von rund 29,8 Mrd. Euro auf.

Am 11. November veröffentlichte Delivery Hero Umsatzzahlen für das 3. Quartal 2021. Demzufolge konnte der Lieferdienst den Konzernumsatz im Jahresvergleich um 89 % von 946,3 auf 1,789 Mrd. Euro steigern. Die Anzahl der Bestellungen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 52 % von 520,5 auf 791,4 Mio. Orders.

Auch wenn Delivery Hero ein deutsches Unternehmen ist, habe sich der Konzern laut FOCUS-MONEY vor einigen Jahren mit dem Verkauf des Geschäfts an den niederländischen Dauerkonkurrenten Takeaway zurückgezogen. Nun erfolge die Rückkehr. Delivery Hero habe sich am Schnelllieferdienst Gorillas beteiligt. Für 8 % der Gorillas-Aktien habe die Online-Plattform für Essenslieferungen rund 200 Mio. Euro auf den Tisch gelegt. Gorillas sei am Markt aktiv für Lieferungen von Artikel aus dem Supermarkt-Rumpfsortiment. Andere Investoren in der Beteiligungsrunde seien Tencent und der US-Investor Coatue gewesen. Doch Delivery Hero komme nicht nur über den Umweg Gorillas zurück nach Deutschland. Mit Foodpanda wolle man unter einer neuen Marke Essenslieferungen und Schnelllieferungen aus Supermärkten anbieten. In der Hauptstadt seien die Fahrradkuriere bereits aktiv. Weil der parallele Betrieb von zwei Lieferdiensten auf Dauer wenig sinnvoll sei, seien engere Kooperationen zwischen Gorillas und Foodpanda zu erwarten und damit auch Synergien möglich. Für das 3. Quartal habe Delivery Hero lediglich Information zum Umsatzwachstum vorgelegt. Das könne sich mit einem Plus von 89 % auf 1,8 Mrd. Euro allerdings sehen lassen. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 151,60 Euro zum Kauf (27 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Delivery Hero konsolidiert seit Jahresbeginn den vorangegangenen Anstieg im Corona-Jahr 2020. Oberhalb von 100 Euro ist diese Konsolidierung in Ordnung und die Rally könnte mit einem Ausbruch über 140 Euro wieder Fahrt aufnehmen.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.