Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Freitag, 22. April 2022
DER AKTIONÄR 17-2022: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist mit neuem Firmenchef
Montag, 07. März 2022
EURO am SONNTAG 09-2022: Verbio: Biokraftstoffproduzent wird Nettogewinn dieses Jahr verdoppeln
Mittwoch, 12. Januar 2022
BÖRSE ONLINE 02-2022: Vitesco: Orders aus den USA, China und Japan könnten Comeback einläuten
Montag, 10. Januar 2022
EURO am SONNTAG 01-2022: Grenke: Anbieter für IT-Leasing verbreitet Hoffnung mit ersten 2021-Zahlen
Mittwoch, 22. Dezember 2021
BÖRSE ONLINE 51-2021: Dermapharm: Grünwalder Pharmahersteller profitiert von Impfstoffproduktion
Dienstag, 25. Januar 2022

Rational: Erfolgsgeschichte des Ausstatters von Großküchen sei intakt und Kursrutsch könne eine Einstiegschance bieten

Analyst: FOCUS-MONEY 05-2022
Rational (WKN: 701080) ist mit einem Marktanteil von über 50 % bei Kombi-Dämpfern der weltweite Markt- und Technologieführer für die thermische Speisezubereitung in Profiküchen. Der in Landshut am Lech ansässige Konzern hat sich auf vollautomatische, digitalisierte Kochautomaten spezialisiert, die in Großküchen die einzelnen Geräte wie Ofen, Dämpfer oder Grill ersetzen. Eine französische Tochterfirma ergänzt die Produktpalette mit einem Garer, der Pfanne, Kessel und Fritteuse ersetzt. Die MDAX-Gesellschaft wird gegenwärtig mit rund 8,44 Mrd. Euro kapitalisiert.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 konnte Rational den Konzernumsatz um 26 % von 466,3 auf 586,3 Mio. Euro steigern. Das EBIT legte um 108 % von 64,4 auf 134,1 Mio. Euro zu. Die Umsatzmarge betrug 22,9 % gegenüber 13,8 % im Vorjahr. Nach Steuern zog der Gewinn um 120 % von 46,4 auf 102,0 Mio. Euro an.

Rational biete Anlegern laut FOCUS-MONEY seit rund 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte und habe sich als marktbeherrschender Weltmarktführer für Dampfgarer etabliert. Bei der Ausstattung von Großküchen mit Hightech-Geräten zur thermischen Speisezubereitung führe heute kein Weg mehr an dem Unternehmen aus Landsberg am Lech vorbei. Längst habe auch Cloud-Technologie die Großküchen und Rational erreicht. Rational habe intelligente Systeme für die iKitchen im Programm. Geräte wie iCombi Pro oder iVario Pro würde ein selbstständiges Kochen, Frittieren, Grillen, Backen oder Garen ermöglichen. Speisezubereitung, Menüplanung, Rezeptmanagement und Bezahlen könnten längst digital erledigt oder per App gesteuert werden. Die vernetzte Profiküche sei Realität im Alltag. Nach einer Kursverdreifachung vom Corona-Tief 2020 sei die Aktie in der aktuellen Korrektur zwar deutlich zurückgekommen, aber die Auftragslage sei denkbar gut bei Rational. Auch wenn aktuell Rational aufgrund von Rohstoffknappheit und Lieferengpässen nicht so stark wachsen könne, wie man wolle, dürfe der Konzernumsatz von zuletzt 763 Mio. Euro für 2021 bis 2023 auf 904 Mio. Euro zulegen. Der Gewinn im gleichen Zeitraum von 118 auf 165 Mio. Euro steigen. Die jährliche Dividendenausschüttung werde von 10,40 Euro je Aktie für 2021 auf 14,60 Euro je Aktie in 2023 angehoben. FOCUS-MONEY rät daher dazu, den aktuellen Kursrücksetzer für einen Einstieg zu nutzen und nennt ein Kursziel von 1.190 Euro (60 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Rational hat mit dem Rutsch unter 800 Euro den Aufwärtstrend seit 2020 gebrochen. Im Bereich von 700 Euro befindet sich noch eine Horizontalunterstützung. Anleger warten zunächst eine Bodenbildung ab.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.