Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Montag, 26. September 2022
EURO am SONNTAG 38-2022: Evotec: US-Tochter des Biotechkonzerns erhält Regierungsauftrag in den USA
Montag, 26. September 2022
DER AKTIONÄR 39-2022: Scout24: Online-Immobilienmarktplatz wird durch Diversifizierung robuster
Donnerstag, 22. September 2022
BÖRSE ONLINE 38-2022: Bijou Brigitte: Modeschmuckkonzern hebt die Prognose für das Gesamtjahr an
Donnerstag, 15. September 2022
DER AKTIONÄR 38-2022: Nibe Industrier: Schwedischer Wärmepumpenspezialist erlebt einen Nachfrage-Boom
Donnerstag, 15. September 2022
BÖRSE ONLINE 37-2022: Deutsche Telekom: DAX-Konzern will absolute Mehrheit an der US-Tochter erlangen
Donnerstag, 18. August 2022
BÖRSE ONLINE 33-2022: Gesco: Beteiligungsgesellschaft will bis 2025 die Umsatzmilliarde erreichen
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Dienstag, 29. März 2022

Cliq Digital: Streamingdienst investiert in intensiv in weiteres Wachstumspotenzial

Analyst: FOCUS-MONEY 14-2022
Cliq Digital (WKN: A0HHJR) hat sich als deutscher Anbieter von digitalen Inhalten zu Musik, Hörbüchern, Spielen, Sport und Film als ein führendes Digital-Lifestyle-Unternehmen etabliert. Seinen Kunden bietet Cliq Digital in erster Linie den weltweiten Zugang zu Streaming-Unterhaltungsdiensten. An der Börse wird die Gesellschaft mit rund 169 Mio. Euro bewertet.

Im Geschäftsjahr 2021 konnte Cliq Digital den Konzernumsatz um 40 % von 107 auf 150 Mio. Euro steigern. Das EBITDA erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 70 % von 15,9 auf 27,2 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge betrug 18 % gegenüber 15 % im Vorjahr. Der Gewinn je Aktie legte im Jahresvergleich um 136 % von 1,16 auf 2,74 Euro zu. Auf der Hauptversammlung am 14. April 2022 will der Vorstand eine Erhöhung der Dividende von 46 Cents auf 1,10 Euro vorschlagen.

Streamingdienste wie Netflix seien laut FOCUS-MONEY durch den Ausbruch der globalen Pandemie zum Höhenflug getrieben worden. Aber auch kleinere Anbieter aus dem Sektor, wie Cliq Digital, habe von diesem Trend profitieren können. Cliq Digital biete über die eigene Plattform den Kunden ein Komplettangebot zum monatlichen Festpreis zum Streamen von lizenzierter Musik, Hörbüchern, Sport, Games, Serien und Filmen. Nach dem Höhenflug vom Pennystock in 2020 auf ein neues Rekordhoch bei 40,25 Euro habe die Aktie in den zurückliegenden 12 Monaten deutlich korrigiert und notiere rund 24 % unter dem Allzeithoch. Anlegern biete sich hier womöglich eine interessante Einstiegsgelegenheit. Die für das zurückliegende Geschäftsjahr veröffentlichten Zahlen würden für weiteres Potenzial sprechen. Mit einem Umsatzplus von 40 % auf 150 Mio. Euro und einem Sprung beim EBITDA um 71 % auf 27 Mio. Euro habe das Unternehmen überzeugt. Noch mehr Begeisterung habe der Ausblick auslösen können. Für das laufende Geschäftsjahr gehe Cliq Digital von einem Bruttoumsatz über 210 Mio. Euro aus. Das EBITDA dürfe auf 33 Mio. Euro zulegen. Möglich machen solle das neue Wachstumspotenzial verstärkte Ausgaben für Marketing und Investitionen in mehr Content. Mit den Münchner Leonine Studios habe Cliq Digital kürzlich eine Übereinkunft getroffen, um das Angebot an namhaften Filmen und Serien "Made in Hollywood" ab dem 1. Mai 2022 um 200 Stunden aufzustocken. Angesichts des Wachstumspotenzials sei der Nebenwert mit einem KGV von 7,4 zudem spottbillig. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 66 Euro zum Kauf (153 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Cliq Digital hat zuletzt korrigiert. Aber im März hat sich der Titel an eine wichtige Chartmarke heran gearbeitet. Mit einem nachhaltigen Ausbruch über 27 Euro könnte der Weg frei werden für eine neue Rally. Trader begrenzen ihr Risiko mit einem engen Stopp unter 23 Euro. Anleger geben Spielraum bis zur Unterkante der Korrektur bei 18,50 Euro.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.