Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Montag, 26. September 2022
EURO am SONNTAG 38-2022: Evotec: US-Tochter des Biotechkonzerns erhält Regierungsauftrag in den USA
Montag, 26. September 2022
DER AKTIONÄR 39-2022: Scout24: Online-Immobilienmarktplatz wird durch Diversifizierung robuster
Donnerstag, 22. September 2022
BÖRSE ONLINE 38-2022: Bijou Brigitte: Modeschmuckkonzern hebt die Prognose für das Gesamtjahr an
Donnerstag, 15. September 2022
DER AKTIONÄR 38-2022: Nibe Industrier: Schwedischer Wärmepumpenspezialist erlebt einen Nachfrage-Boom
Donnerstag, 15. September 2022
BÖRSE ONLINE 37-2022: Deutsche Telekom: DAX-Konzern will absolute Mehrheit an der US-Tochter erlangen
Donnerstag, 18. August 2022
BÖRSE ONLINE 33-2022: Gesco: Beteiligungsgesellschaft will bis 2025 die Umsatzmilliarde erreichen
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Dienstag, 29. März 2022

Bechtle: Der schwäbische Cloud- und IT-Spezialist will die Dividende zum zwölften Mal in Folge anheben

Analyst: FOCUS-MONEY 14-2022
Bechtle (WKN: 515870) gilt als größtes IT-Systemhaus Deutschlands. Der Konzern hat sich als starker Partner für zukunftsfähige IT-Architekturen etabliert. Bechtle ist mit 75 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz und zahlreichen IT-Handelsgesellschaften in 14 europäischen Ländern immer nah an den Kunden. Durch die Kombination aus Direktvertrieb von IT-Produkten und umfassenden Systemhausdienstleistungen wird die Gesellschaft zu einem starken IT-Partner für mittelständische Unternehmen, überregionale Konzerne und öffentliche Auftraggeber. Die MDAX- und TecDAX-Gesellschaft wird gegenwärtig mit rund 6,5 Mrd. Euro kapitalisiert.

Im Geschäftsjahr 2021 konnte Bechtle den Konzernumsatz um 5,1 % von 5,050 auf 5,305 Mrd. Euro steigern. Das EBITA legte um 14,3 % von 375,1 auf 428,7 Mio. Euro zu. Beim EBIT ging es um 17,6 % von 277,0 auf 325,7 Mio. Euro nach oben. Die EBIT-Marge betrug 6,1 % gegenüber 5,5 % im Vorjahr. Das Ergebnis nach Steuern erhöhte sich um 20,2 % von 192,5 auf 231,4 Mio. Euro.

Der schwäbische Cloud- und IT-Spezialist Bechtle wisse laut FOCUS-MONEY mit seinem dualen Geschäftsmodell aus Direktvertrieb und Systemhausdiensten zu überzeugen. Im DACH-Raum sei Bechtle für mittelständische Unternehmen, Start-ups oder Behörden die erste Anlaufstelle für Cloud-Lösungen, Security-Software oder Hardware. Doch nicht nur Kunden seine vom Geschäftsmodell Bechtles begeistert gewesen in den vergangenen 10 Jahren, auch Anleger. Sie hätten sich um durchschnittliche Kurszuwächse von 25 % pro Jahr freuen dürfen. Außerdem habe Bechtle auch die Dividende regelmäßig angehoben. Für das Geschäftsjahr 2021 plane die Konzernleitung nun die zwölfte Erhöhung in Folge. Nach der Hauptversammlung am 2. Juni könnten Anleger mit 55 Cents je Aktie rechnen eine Erhöhung um 22 % gegenüber dem Vorjahr. Nach dem Rekordjahr 2021 mit einem Umsatz von 5,3 Mrd. Euro und einem Gewinn von 320,5 Mio. Euro dürfe es auch im laufenden Geschäftsjahr neue Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis geben. Trotz ungewisser Auswirkungen von Ukraine-Krieg auf die Wirtschaft und den global vorherrschenden Lieferschwierigkeiten bei IT-Produkten zeige sich das Management optimistisch. An der Digitalisierung führe kein Weg vorbei. Das unterstreiche auch die für die nächsten Jahre von der Bundesregierung ausgerufene Digitalisierungsoffensive. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 76 Euro zum Kauf (45 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Bechtle hat in diesem Jahr scharf zurückgesetzt, konnte aber im Bereich der langjährigen Aufwärtstrendlinie bei 42 Euro wieder nach oben abprallen. Oberhalb von dieser Marke könnte die Erholung weitergehen.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.