Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Montag, 26. September 2022
EURO am SONNTAG 38-2022: Evotec: US-Tochter des Biotechkonzerns erhält Regierungsauftrag in den USA
Montag, 26. September 2022
DER AKTIONÄR 39-2022: Scout24: Online-Immobilienmarktplatz wird durch Diversifizierung robuster
Donnerstag, 22. September 2022
BÖRSE ONLINE 38-2022: Bijou Brigitte: Modeschmuckkonzern hebt die Prognose für das Gesamtjahr an
Donnerstag, 15. September 2022
DER AKTIONÄR 38-2022: Nibe Industrier: Schwedischer Wärmepumpenspezialist erlebt einen Nachfrage-Boom
Donnerstag, 15. September 2022
BÖRSE ONLINE 37-2022: Deutsche Telekom: DAX-Konzern will absolute Mehrheit an der US-Tochter erlangen
Donnerstag, 18. August 2022
BÖRSE ONLINE 33-2022: Gesco: Beteiligungsgesellschaft will bis 2025 die Umsatzmilliarde erreichen
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Dienstag, 29. März 2022

Dermapharm: Grünwalder Pharmahersteller schließt das Vorjahr mit besten Finanzkennziffern der Unternehmenshistorie ab und blickt optimistisch auf das laufende Geschäftsjahr

Analyst: EURO am SONNTAG 12-2022
Dermapharm (WKN: A2GS5D) ist ein führender Hersteller patentfreier Markenarzneimittel in Deutschland. Neben der hausinternen Entwicklung von Produkten vertreibt Dermapharm auch Arzneimittel und andere Gesundheitsprodukte. Der Konzern verfügt über rund 1.300 Arzneimittelzulassungen für über 380 pharmazeutische Wirkstoffe. Ein Parallelimportgeschäft, das unter der Marke "axicorp" betrieben wird, rundet das Geschäftsmodell von Dermapharm ab. Die SDAX-Gesellschaft wird gegenwärtig mit rund 3,14 Mrd. Euro an der Börse bewertet.

Am 22. März veröffentlichte Dermapharm bislang vorläufige und ungeprüfte Finanzkennziffern für das Geschäftsjahr 2021. Der Konzernumsatz soll demnach um 19 % von 794 auf 943 Mio. Euro zugelegt haben. Das EBITDA stieg um 75 % von 201 auf 351 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge betrug 37,2 % gegenüber 25,3 %.

Mit den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2021 habe Dermapharm laut EURO am SONNTAG nicht nur die besten Kennziffern der Konzerngeschichte vorgelegt, sondern auch die eigene Prognose an die Geschäftsentwicklung im Vorjahr übertreffen können. Beim operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei ein Plus von drei Viertel gegenüber dem Vorjahr realisiert worden. Mit 351 Mio. Euro habe man das obere Ende der eigenen Erwartungsspanne erreicht. Beim Umsatzanstieg um 19 % auf 943 Mio. Euro habe das Münchner Pharmaunternehmen vom regen Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten sowie vom Einstieg ins Cannabis-Geschäft profitieren können. Die eigene Prognose habe man bei Umsatz toppen können. Laut Firmenlenker Hans-Georg Feldmeier sei es Dermapharm im zurückliegenden Geschäftsjahr gelungen, trotz knapper Ressourcen und Preissteigerungen die Lieferfähigkeit permanent aufrechtzuerhalten. So erkläre sich auch das beste Jahr der Unternehmenshistorie. Noch immer profitiere Dermapharm von der starken Nachfrage nach Immunpräparaten und von dem Geschäft als Produzent von Impfstoffen für das Mainzer Biotechunternehmen BioNTech. EURO am SONNTAG rät mit einem Kursziel von 73,50 Euro zum Einstieg (26 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Dermapharm hat im Rahmen der allgemeinen Marktkorrektur an den langjährigen Aufwärtstrend zurückgesetzt. Gelingt oberhalb von 55 Euro eine Bodenbildung, könnte die Aktie die Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen. Prozyklisch bieten sich Käufe allerdings erst bei einem Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend der Korrektur, derzeit bei Notierungen über 63 Euro an.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.