Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Freitag, 22. April 2022
DER AKTIONÄR 17-2022: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist mit neuem Firmenchef
Montag, 07. März 2022
EURO am SONNTAG 09-2022: Verbio: Biokraftstoffproduzent wird Nettogewinn dieses Jahr verdoppeln
Mittwoch, 12. Januar 2022
BÖRSE ONLINE 02-2022: Vitesco: Orders aus den USA, China und Japan könnten Comeback einläuten
Montag, 10. Januar 2022
EURO am SONNTAG 01-2022: Grenke: Anbieter für IT-Leasing verbreitet Hoffnung mit ersten 2021-Zahlen
Mittwoch, 22. Dezember 2021
BÖRSE ONLINE 51-2021: Dermapharm: Grünwalder Pharmahersteller profitiert von Impfstoffproduktion
Dienstag, 05. April 2022

Tonies: Berenberg-Analysten erwarten bis 2025 jährliches Umsatzwachstum von 38 %

Analyst: FOCUS-MONEY 15-2022
Wer keine Kinder oder Enkel im Vorschul- oder Grundschulalter hat, kennt Tonies (WKN: A3CM2W) womöglich nicht. Alle anderen aber schon. Denn Tonies stellt die Tonies-Box her, einen kleinen bunten Würfel, in dem sich ein Lautsprecher befindet. Stellen Kinder eine separat zu erwerbende Figur auf den Würfel, werden Hörspiele oder Musik abgespielt. Die seit Herbst 2021 börsennotierte Gesellschaft wird aktuell mit rund 709,8 Mio. Euro bewertet.

Am 31. Januar veröffentlichte Tonies vorläufige Zahlen zur Geschäftsentwicklung 2021. Demnach konnte das Unternehmen dank des starken 4. Quartals und dem damit verbundenen Weihnachtsgeschäfts den Umsatz für das Gesamtjahr um 37 % auf 185 Mio. Euro steigern. Weniger erfreulich war allerdings die Entwicklung des Ergebnisses. Beim bereinigten EBITDA wird von einem negativen Wert im mittleren bis hohen einstelligen Bereich ausgegangen. Im laufenden Geschäftsjahr 2022 wird ein Konzernumsatz von 250 Mio. Euro erwartet. Der vollständige Geschäftsbericht 2021 wird am 28. April veröffentlicht werden.

Laut FOCUS-MONEY könne man aktuell kaum glauben, dass der Hersteller von Audioboxen am Jahresende 2021 schon einmal mit über 1 Mrd. Euro an Börsenwert kapitalisiert gewesen sei. Nach einem deutlichen Kursverfall könne sich Anlegern nun eine günstige Einstiegsgelegenheit bieten. Tonies habe den Plan, mit dem Verkauf von Audioboxen und Figuren für Kinder zur größten interaktiven Audioplattform für den Nachwuchs zu werden. Unmöglich sei das Vorhabe nicht, schließlich seien die Tonies-Boxen leichter zu bedienen als ein CD- oder MP3-Player. Laut Einschätzung der Berenberg Bank könne bei Tonies bis 2025 ein jährliches Umsatzwachstum von 38 % unterstellt werden. Im zurückliegenden Geschäftsjahr habe das Unternehmen mit einem Plus von 37 % diese Erwartungen nahezu erfüllen können. Was noch nicht passe, sei die Ergebnisentwicklung. Noch sei Tonies nicht profitabel. Die Berenberg Bank schätze den Verlust für 2021 auf 31,5 Mio. Euro netto. Allerdings werde Tonies die frischen finanziellen Mittel des Börsengangs (via SPAC) für die Expansion ins Ausland nutzen. Auch der interessante US-Markt stehe im Fokus. Es dürfe sich um einen der größten potenziellen Wachstumsmärkte für das Unternehmen handeln. Nicht zu kalkulieren sei allerdings das Risiko von Lieferkettenengpässen und Rohstoffknappheit bei der avisierten Expansion. Tonies sei insbesondere vom Engpass bei Halbleitern betroffen. Im laufenden Geschäftsjahr wolle der Audioboxen-Hersteller dennoch ein Umsatzplus von 35 % auf 250 Mio. Euro erzielen und dabei solle der US-Markt rund 20 % zum Gesamtumsatz beitragen. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 12,80 Euro zur Spekulation auf einen Turnaround (97 % Potenzial):

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Tonies versucht sich nach dem starken Kurseinbruch nach dem Börsendebüt noch an der Bodenbildung. Ein klares Kaufszenario liegt noch nicht vor. Unter 5,80 Euro ist von weiterem Verkaufsdruck auszugehen.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.