Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Freitag, 22. April 2022
DER AKTIONÄR 17-2022: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist mit neuem Firmenchef
Montag, 07. März 2022
EURO am SONNTAG 09-2022: Verbio: Biokraftstoffproduzent wird Nettogewinn dieses Jahr verdoppeln
Mittwoch, 12. Januar 2022
BÖRSE ONLINE 02-2022: Vitesco: Orders aus den USA, China und Japan könnten Comeback einläuten
Montag, 10. Januar 2022
EURO am SONNTAG 01-2022: Grenke: Anbieter für IT-Leasing verbreitet Hoffnung mit ersten 2021-Zahlen
Mittwoch, 22. Dezember 2021
BÖRSE ONLINE 51-2021: Dermapharm: Grünwalder Pharmahersteller profitiert von Impfstoffproduktion
Donnerstag, 05. Mai 2022

Compleo Charging: Dortmunder Anbieter von Ladestationen will mit dem Megatrend Elektromobilität in den kommenden Jahren dynamisch wachsen

Analyst: BÖRSE ONLINE 18-2022
Compleo Charging Solutions (WKN: A2QDNX) ist im Jahr 2009 angetreten, um Lösungen für die Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität anzubieten. Inzwischen haben die Dortmunder zahlreiche Ladestationen zum öffentlichen und halböffentlichen Laden installiert. Ebenfalls werden Lösungen zum Flottenmanagement von Unternehmen angeboten. Kunden sind u. a. die Deutsche Post, Telekom oder Siemens. Die Marktkapitalisierung der Gesellschaft beträgt knapp 148 Mio. Euro.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2021 konnte Compleo Charging den Konzernumsatz um 73,5 % von 33,13 auf 57,47 Mio. Euro steigern. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen brach allerdings weiter ein. Nach einem Fehlbetrag von knapp 5 Mio. Euro im Jahr 2020 wurde zuletzt ein Minus von 18,47 Mio. Euro ausgewiesen. Nach Steuer belief sich der Verlust auf 21,63 Mio. Euro, nach einem Minus von 3,59 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2020.

Compleo Charging adressiere laut BÖRSE ONLINE den Zukunftstrend Elektromobilität. Die Dortmunder hätten das Ziel, in Europa zum Marktführer für Ladestationen aufzusteigen und so ihren Beitrag zum Aufbau der notwendigen Infrastruktur für den kommenden Megatrend zu leisten. Diese Ambitionen dürften sich auch in der Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr widerspiegeln. Gegenüber dem Vorjahr solle sich der Umsatz auf 115 bis 135 Mio. Euro mehr als verdoppeln (2021: 57,5 Mio. Euro). Bis 2025 dürfe die Wachstumsdynamik dann erst einmal anhalten. Laut Konzernleitung solle sich der Umsatz dann im Bereich von 500 Mio. Euro bewegen. In den kommenden Jahren gehe Compleo Charging folglich von einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von 65 % jährlich aus. Auch die bislang fehlende Profitabilität werde es dann nicht mehr geben. Compleo Charging wolle mittelfristig eine EBITDA-Marge zwischen 10 und 15 % realisieren. Derzeit arbeite das Unternehmen aber an der Integration der übernommenen Firmen Wallbe und Innogy eMobility. Vertrauen bei den Anlegern habe Compleo Charging zuletzt durch eine Gewinnwarnung verspielt. Zeichne sich jedoch ab, dass die ambitionierten Pläne auch umgesetzt werden könnten, dürfte sich eine spürbare Gegenreaktion im Kurs abzeichnen. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 65 Euro zum Aufbau von Positionen (114 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Compleo Charging notiert nahe dem Allzeittief in der noch kurzen Börsenhistorie. Prozyklisch sollten Käufe erst einmal bis zu einem erfolgten Ausbruch über 37,50 Euro zurückgestellt werden oder zumindest engmaschig unter dem Tief bei 27 Euro abgesichert werden.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.