Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Freitag, 22. April 2022
DER AKTIONÄR 17-2022: Cenit: Product-Lifecycle-Management-Spezialist mit neuem Firmenchef
Montag, 07. März 2022
EURO am SONNTAG 09-2022: Verbio: Biokraftstoffproduzent wird Nettogewinn dieses Jahr verdoppeln
Dienstag, 17. Mai 2022

Deutsche Telekom: Telekomkonzern vor dynamischen Gewinnwachstum bis 2023

Analyst: FOCUS-MONEY 21-2022
Muss man die einstige "Volksaktie" überhaupt vorstellen? Der Börsengang der Deutschen Telekom (WKN: 555750) elektrisierte 1996 ganz Deutschland. Der Absturz der Aktie im Jahr 2000 hat allerdings auch viele der neuen Aktionäre dazu gebracht, sich wieder vom Aktienmarkt abzuwenden und die Börse als Teufelszeug zu verdonnern. Mit ein wenig Abstand von diesen Ereignissen muss man nüchtern feststellen, dass es sich bei den Bonnern um eines der weltweit führenden Dienstleistungsunternehmen der Telekommunikations- und Informationstechnologie-Branche handelt. Der Konzern bietet ein Komplettangebot an Telekommunikations- und IT-Lösungen aus einer Hand von Festnetztelefonie über Breitbandinternet, Mobilfunk, TV bis hin zu komplexen ICT-Lösungen für Geschäftskunden. Die Marktkapitalisierung des DAX-Konzerns beträgt aktuell rund 90 Mrd. Euro.

Im 1. Quartal 2022 konnte die Deutsche Telekom denn Konzernumsatz um 6,2 % auf 28 Mrd. Euro steigern. Das bereinigte EBITDA erhöhte sich um 6,8 % auf 9,9 Mrd. Euro. Beim Free Cashflow ging es um 46,3 % auf 3,8 Mrd. Euro nach oben. Daraufhin hob der Konzern die Jahresprognose an und stellt ein bereinigtes EBITDA von über 36,6 Mrd. Euro sowie einen Free Cashflow von mehr als 10 Mrd. Euro in Aussicht.

Im Kalenderjahr 2022 könne man die Gewinner im DAX an wenigen Fingern abzählen. Laut FOCUS-MONEY zähle die Aktie der Deutschen Telekom dazu. Anlegern biete die Aktie in einer Phase der Unsicherheit und Kurseinbrüchen derzeit sowohl Stabilität als auch eine attraktive Bewertung. Aktuell werde der DAX-Titel mit einem 2022er-KGV von 13,1 bewertet und weise eine Dividendenrendite von fast 4 % auf. Anfang April seien 64 Cents je Aktie als Dividende an die Anteilseigner ausgeschüttet worden. Bis 2023 solle das EPS auf 74 Cents zulegen. Inmitten von Krisen und Kriegen gelte die Telekommunikationsbranche weiterhin als defensiv. Die Deutsche Telekom wisse mit einem verlässlichen Cashflow zu. Von 13 Analysten rieten derzeit zum Kauf des Titels, niemand stufe sie mit "Halten" oder gar "Verkaufen" ein. Von den Analysten von JPMorgan werde darauf hingewiesen, dass der Telekomkonzern dank der US-Tochter T-Mobile US von der Dollar-Stärke profitieren werde. Einen größeren Milliarden-Euro-Betrag dürfe die Deutsche Telekom zudem durch den Verkauf der Mobilfunkturm-Sparte einnehmen. T-Mobile US werde bald ein 60 Mrd. Dollar schweres Aktienrückkaufprogramm beginnen. Bis 2023 werde laut Analystenschätzungen der Umsatz nur geringfügig von 108,8 Mrd. Euro für 2021 auf 114,3 Mrd. Euro zulegen. Vor Zinsen und Steuern dürfe die Entwicklung aber mit einem Anstieg von 14,9 auf 19,5 Mrd. Euro deutlich dynamischer ausfallen. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 27 Euro zum Kauf (49 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie der Deutschen Telekom versucht sich seit Monaten am Ausbruch über das Fünfjahreshoch bei 19 Euro. Sollte dieser Ausbruch gelingen, läge ein neues prozyklisches Kaufsignal vor. Doch solange das nicht der Fall ist, beachten Anleger einen Stopp unter 15 Euro.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.