Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Montag, 26. September 2022
EURO am SONNTAG 38-2022: Evotec: US-Tochter des Biotechkonzerns erhält Regierungsauftrag in den USA
Montag, 26. September 2022
DER AKTIONÄR 39-2022: Scout24: Online-Immobilienmarktplatz wird durch Diversifizierung robuster
Donnerstag, 22. September 2022
BÖRSE ONLINE 38-2022: Bijou Brigitte: Modeschmuckkonzern hebt die Prognose für das Gesamtjahr an
Donnerstag, 15. September 2022
DER AKTIONÄR 38-2022: Nibe Industrier: Schwedischer Wärmepumpenspezialist erlebt einen Nachfrage-Boom
Donnerstag, 15. September 2022
BÖRSE ONLINE 37-2022: Deutsche Telekom: DAX-Konzern will absolute Mehrheit an der US-Tochter erlangen
Donnerstag, 18. August 2022
BÖRSE ONLINE 33-2022: Gesco: Beteiligungsgesellschaft will bis 2025 die Umsatzmilliarde erreichen
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Dienstag, 12. Juli 2022

DIC Asset: Vom Markt werde die Übernahme von 109 Objekten von VIB Vermögen noch weitgehen ignoriert

Analyst: FOCUS-MONEY 29-2022
Bei DIC Asset (WKN: A1X3XX) handelt es sich um ein Immobilienunternehmen, dessen Schwerpunkt auf Büro- und Gewerbeimmobilien in Deutschland liegt. Der mit Abstand größte Anteil des Portfolios entfällt auf Büroobjekte, rund ein Fünftel entfallen auf Immobilien für Handelsunternehmen. Die restlichen vermieteten Immobilien werden von anderen Gewerbetreibenden (u.a. Logistik und Distribution) genutzt. Der Stammsitz der Gesellschaft ist in Frankfurt am Main. Verwaltet werden die Objekte des Portfolios aber über ein regionales Niederlassungsnetzwerk mit eigenen Teams. Durch die Nähe zu Mietern soll sichergestellt werden, dass die Gesellschaft einen Standort- und Know-how-Vorsprung gegenüber standortfernen Wettbewerbern einnimmt. Die im SDAX notierte Gesellschaft wird derzeit mit einem Börsenwert von rund 837 Mio. Euro kapitalisiert.

Im 1. Quartal 2022 erhöhten sich bei DIC Asset die Bruttomieteinnahmen um 6,8 % von 23,4 auf 25,0 Mio. Euro und die Nettomieteinnahmen um 7,7 % von 19,6 auf 21,1 Mio. Euro. Die für die Immobilienbranche wichtige Finanzkennziffer FFO (Funds from Operations) legte um 0,75 % von 26,5 auf 26,7 Mio. Euro zu.

Am Markt werde laut FOCUS-MONEY noch weitgehend übersehen, dass die Immobiliengesellschaft DIC Asset von heute nicht mehr mit dem Unternehmen vom Frühjahr zu vergleichen sei. Die Übernahme von 60 % der Anteile an VIB Vermögen werde weitgehend ignoriert. Der Deal habe das Portfolio mit 94 Objekten im Wert von 2,2 Mrd. Euro, das DIC Asset schon hatte, um 109 vermietete Objekte aus dem Bereich Logistik und Handel im Wert von 2,3 Mrd. Euro erweitert. Abgesehen davon verwalte DIC Asset für Institutionelle ein Portfolio im Wert von 11,5 Mrd. Euro. Negativer Effekt der Übernahme von 60 % der VIB Vermögen sei der Anstieg der Verschuldungsquote von 48 auf 55 %. Weil VIB Vermögen ab dem 1. April in die Bilanzierung einbezogen werde, sei im laufenden Geschäftsjahr von einem sprunghaften Anstieg der Einnahmen und Erträge auszugehen. Das Mietergebnis dürfe um etwa 20 % zulegen. Die Managementgewinne dürften allerdings angesichts von Marktunsicherheiten etwas nachgeben. Grundsätzlich befinde sich DIC Asset aber weiter auf Wachstumskurs. Das Portfolio werde ausgebaut und der Substanzwert je Aktie dürfe zulegen. Zur Vorfinanzierung des etwa 700 Mio. Euro teuren VIB-Erwerbs werde DIC Asset eine Anleihe und Kapitalerhöhung durchführen. Doch mit der Ausgabe neuer Aktien sei zum aktuellen Kurs wohl nicht zu rechnen. Für das kommende Geschäftsjahr werde das Kurs-FFO-Verhältnis von aktuell 6,7 auf günstige 5,5 sinken. Die Dividendenrendite von zuletzt 7,9 % dürfe auf 8,4 % zulegen. FOCUS-MONEY rät mit einem Kursziel von 16 Euro zum Einstieg (58 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von DIC Asset befindet sich im Sturzflug. Aktuell notiert der Wert nach einem Rutsch von 16 auf 10 Euro an einer psychologisch wichtigen runden Marke. Wird diese Horizontale aufgegeben, drohen weitere Verkaufswellen in Richtung des Fünfjahrestiefs bei 7,40 Euro.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.