Kurziele-Research
In dieser Rubrik besprechen wir Aktien, die von Analysten und Börsenpublikationen als besonders aussichtsreich eingestuft und mit hohen Kurspotentialen empfohlen werden. Zu jeder Aktie geben wir eine charttechnische Einschätzung, ob ein Einstieg aktuell sinnvoll ist.
Kursziel-Radar
Die TOP 10 Aktien mit den höchsten Kurspotentialen der letzen 4 Wochen.
Zum Kursziel-Radar
Aktuelle Kurziele
Montag, 26. September 2022
EURO am SONNTAG 38-2022: Evotec: US-Tochter des Biotechkonzerns erhält Regierungsauftrag in den USA
Montag, 26. September 2022
DER AKTIONÄR 39-2022: Scout24: Online-Immobilienmarktplatz wird durch Diversifizierung robuster
Donnerstag, 22. September 2022
BÖRSE ONLINE 38-2022: Bijou Brigitte: Modeschmuckkonzern hebt die Prognose für das Gesamtjahr an
Donnerstag, 15. September 2022
DER AKTIONÄR 38-2022: Nibe Industrier: Schwedischer Wärmepumpenspezialist erlebt einen Nachfrage-Boom
Donnerstag, 15. September 2022
BÖRSE ONLINE 37-2022: Deutsche Telekom: DAX-Konzern will absolute Mehrheit an der US-Tochter erlangen
Donnerstag, 18. August 2022
BÖRSE ONLINE 33-2022: Gesco: Beteiligungsgesellschaft will bis 2025 die Umsatzmilliarde erreichen
Donnerstag, 02. Juni 2022
DER AKTIONÄR 23-2022: Medios: Specialty-Pharma-Konzern will Ergebnismargen deutlich steigern
Mittwoch, 20. Juli 2022

Gerresheimer: Verpackungsspezialist könnte durch niedrigen Kurs Investoren anlocken

Analyst: BÖRSE ONLINE 29-2022
Gerresheimer (WKN: A0LD6E) ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Spezialprodukten aus Glas und Kunststoff für die internationale Pharma- und Healthcare-Industrie. Die Produktpalette reicht von Arzneimittelfläschchen bis hin zu komplexen "Drug Delivery-Systemen", beispielsweise Spritzensystemen, Insulin-Pens und Inhalatoren zur sicheren Dosierung und Applikation von Medikamenten. Bei der Entwicklung von neuen Lösungen arbeitet die Gerresheimer AG eng mit den Partnern (beispielsweise AstraZeneca, Bayer, Pfizer, Roche) zusammen. Die Gerresheimer-Gruppe ist in Europa, Nord- und Südamerika und Asien mit rund 10.000 Mitarbeitern aktiv. Die Marktkapitalisierung der im MDAX gelisteten Gesellschaft beträgt gegenwärtig 1,9 Mrd. Euro.

Im 1. Halbjahr des Fiskaljahres 2022 (1. Dezember 2021 bis 31. Mai 2022) konnte Gerresheimer den Konzernumsatz um 19,9 % von 679,8 auf 815,4 Mio. Euro steigern. Das bereinigte EBITDA erhöhte sich um 11,4 % von 136,1 auf 151,6 Mio. Euro. Die Umsatzmarge betrug 18,6 % gegenüber 20,0 % im Vorjahr. Das bereinigte Konzernergebnis stieg um 8,3 % von 59,4 auf 64,3 Mio. Euro.

Die Aktie des Düsseldorfer Verpackungsspezialisten Gerresheimer sei laut BÖRSE ONLINE in den letzten Monaten deutlich unter Druck gekommen und habe sich seit dem Hoch im Oktober 2020 inzwischen im Wert in etwa halbiert. In der Pandemie habe der MDAX-Konzern als Lieferant von Verpackungen von teilweise lebensnotwendigen Medikamenten gut verdient und die eigene Systemrelevanz unterstrichen. Nun leide Gerresheimer unter Rezessionssorgen und Ängsten bezüglich einer denkbaren Gasknappheit obwohl Konzernchef Dietmar Siemssen jüngst auf langfristige Energielieferverträge seines Unternehmens zur Absicherung gegen Preisvolatilität bei Energiekosten hingewiesen habe. Angst davor, dass die Bundesnetzagentur Gerresheimer den Hahn zudrehen könnte, habe die Konzernleitung nicht, schließlich seien die Düsseldorfer weltweit einer von lediglich drei Herstellern für Impfstofffläschchen aus Borosilikatglas. Generell laufe das Geschäft bei Gerresheimer weiterhin rund. Die Nachfrage nach Spezialbehältnissen sei anhaltend hoch. Dem Konzern sei es zudem gelungen, Fortschritte bei der Verschuldung zu machen. Weiterhin gehe die Konzernleitung für das Gesamtjahr 2022 von einem prozentual zweistelligen Zuwachs beim Umsatz aus. Das bereinigte EBITDA dürfe im hohen einstelligen Prozentbereich zulegen. Daher gebe es auch schon erste Übernahmegerüchte. Das Private-Equity-Haus Bain Capital solle über eine Akquisition nachdenken. Andere Finanzinvestoren dürften angesichts der Bewertung mit einem 2023er-KGV von 10,5 ähnliche Überlegungen anstellen wenn nicht jetzt schon, dann bald. BÖRSE ONLINE rät mit einem Kursziel von 80 Euro zum Einstieg (33 % Potenzial).

Charttechnische Einschätzung: Die Aktie von Gerresheimer hat die starke Rally nach Ausbruch der Coronapandemie inzwischen fast zur Gänze wieder korrigiert. Eine Trendumkehr ist noch nicht auszumachen. Anleger beachten einen Stopp unter 55 Euro.
Hinweis
Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Die Redakteure, die im Auftrag der Trading & Media GmbH Artikel auf www.mastertraders.de schreiben, handeln regelmäßig mit den besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Haftungsausschluss:
MasterTraders.de dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.