Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000€ (Bescheinigung)
2012: 142.898,85€ (Bescheinigung)
2013: 258.586,98€ (Bescheinigung)
2014: +109.136,13€ (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Donnerstag, 31.01. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, die Börse ist ein intellektueller Wettstreit. Jeder Trading-Gewinn ist ein hart errungener Sieg gegen Mr. Market. Ich weiß es vermutlich nur in 5 % aller Fälle besser als Mr. Market. Mit diesem kleinen Vorteil beim Erkenntnisgewinn ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 2 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
20.08. 19:01 Uhr
*******************
19.08. 21:33 Uhr
*******************
15.08. 12:44 Uhr
500 Cancom teilverkauft zu 47,53 €
14.08. 11:31 Uhr
Trading-Depot: 75 % Cashbestand und Blick nach vorne
14.08. 10:21 Uhr
The Bullboard-Depot ist am Allzeithoch: Wichtige Erkenntnis zu MOWI!
Archiv
1 Beitrag
August 2019
1 Beitrag
Juli 2019
3 Beiträge
Februar 2019
1 Beitrag
November 2018
1 Beitrag
August 2018
1 Beitrag
April 2018
1 Beitrag
Januar 2018
1 Beitrag
Juli 2017
4 Beiträge
Mai 2017
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 € Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Freitag, 30. März 2007

Steiler Aufwärtstrend, kein Verkaufsdruck!

Ich habe Ihnen das aktuelle Orderbuch von Sto VZ eingestellt.
Die heutige Situation ist stellvertretend für das Verhalten der Aktie seit Wochen. Es herrscht großes Interesse weitere Aktien zu akkumulieren, die Angebotssituation ist eher knapp und zögerlich.
Warum ist Sto so interessant?
Ich verweise Sie hierzu auf die Research-Arbeit von Sascha!

Sto Orderbuch

Und das hier ist der Langfrist-Chart. Die Aktie scheint nur eine Richtung zu kennen. Aufgrund des geringen Bekannheitsgrades läuft die Aktie kontinuierlich ohne Umsatzspitzen nach oben. Die fundamentale Bewertung rechtfertigt die Kursentwicklung. Solche Aktien sind mir am liebsten!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Freitag, 30. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

United Internet: Das sind fantastische Aussichten!

Was United Internet heute abgeliefert hat, war eine Meisterleistung. UBS erwartet bislang 2008 einen Umsatz in Höhe von 1,675 Milliarden Euro, die WestLB rechnet mit 1,77 Milliarden Euro und ich sage, dass United Internet 2008 über 2 Milliarden Euro kommen wird. Das heißt die Aktie hat deutlich Aufwärtspotenzial, weil die Analystenschätzungen zu niedrig sind und der Marktpreis diesse Prognosen momentan widerspiegeln dürfte! Jetzt aber der Reihe nach. Fassen wir die Fakten zusammen:

Das Geschäftsjahr 2006
  • Umsatzanstieg um 58% auf 1267,6 Millionen Euro
  • EBT-Anstieg um 80% auf 181 Millionen Euro
  • EPS-Anstieg um 84% auf 0,46 Euro
  • Anstieg der Kundenverträge von 5,03 Mio. auf 6,39 Millionen
Die Prognosen von CEO Dommermuth auf der Pressekonferenz
  • 2007 Umsatzanstieg auf 1,5 Milliarden Euro
  • 2007 EBT-Erwartung bei 240 Millionen Euro (mit Sondererlösen)
  • 2008 EBT von 240 Millionen Euro (ohne Sondererlöse)
Warum ich glaube, dass Dommermuth tiefstapelt
  • Einerseits ist das organische Wachstum immer noch hoch. Im WebHosting-Segment verläuft die Expansion in ausländische Märkte nach Plan. Neue Produktinnovatioen, die den Kunden 6 Millionen Kunden angeboten werden können, dürften für ordentliche Cross-Selling-Umsätze sorgen (zum Beispiel Einstieg in OnlineGames und Office-Software). Mit dem 4DSL-Angebot (inkl. Handy-Flatrate) wird United Internet im DSL-Markt weiter eine führende Rolle bei der Kundengewinnung einnehmen.
  • Wo ist eine mögliche Übernahme in den Planungen enthalten? Gar nicht, liebe Leser. United Internet ist ein Cashflow-Monster. Mit Kreditzusagen der Banken steht dem Unternehmen der Betrag von bis zu 1 Milliarde Euro für eine Übernahme zur Verfügung (hatte Dommermuth vor einigen Monaten gegenüber dem Handelsblatt geäußert). Ich rechne damit, dass eine große Übernahme irgendwann in den nächsten zwei Jahren kommen wird. Mögliche Targets sind internationale Web-Portale. Der Multiplikator-Effekt einer höheren Userreichweite für die Produktverkäufe darf nicht unterschätzt werden, das hat die Web.de-Integration eindrucksvoll bewiesen.
Fazit: Die fantastische Wachstumsstory von United Internet ist noch lange nicht zu Ende!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Freitag, 30. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Kaufstudien bewegen die Kurse!

Dass die ein oder andere Aktien auf eine Analystenempfehlung reagiert, ist ja nichts ungewöhnliches. Derzeit sind allerdings fast alle größeren Aufschläge nach Handelsbeginn auf Kauf-Ratings zurück zu führen. Es macht fast den Eindruck, dass die Mehrzahl der Fondsmanager mutlos an der Seitenlinie seht, unentschlossen und nicht zum handeln bereit. Nur das Kauf-Rating eines renommierten Hauses lässt die Briefseiten ein wenig aufweichen!

Trauriger Markt! Bei welchen Aktien sprechen Kursziel und Chart für weiteres Gewinne?

Pfeiffer Vacuum wird von der WestLB heute mit Kursziel 78 Euro eingestuft. Das Chartbild zeigt einen schönen langfristigen Aufwärtstrend, der momentan nicht überhitzt erscheint

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 29. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Meine tägliche Aufregung gib mir heute!

Wenn ich mich aufregen will, brauche ich wie immer nur die Focus Money aufzuschlagen.
Von den meisten Redakteuren dort habe ich sowieso keine gute Meinung. Schlechte Aktientipps geben sich die Klinke mit kapitalistischen Radikalthesen. Wenn man vor der Redaktion Peitschen auslegen würde, wären viele Redakteure garantiert dazu bereit, Arbeiter für 2 Euro die Stunde zur Arbeit zu prügeln. Soviel nur zu den Kommentaren zum Mindestlohn, die im wesentlichen darauf beruhen, dass die Redakteure keine Vorstellung über die Elastizität der Arbeitsangebotsfunktion haben. Meine Meinung: Ein Mindestlohn in Deutschland muss in allen Branchen kommen. Es widerspricht einfach der Menschenwürde, wenn jemand für 5 Euro die Stunde arbeiten muss. Das ist kapitalistische Ausbeutung gegenüber Schwächeren und gehört darum verboten.
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 28. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Sehr reizvoll!

Die Chartentwicklung von VBH Holding gefällt mir ausgezeichnet. Ich habe den Eindruck die Aktie wird auf die Startrampe geschoben, um ihrem explosiven mittelfristigen Aufwärtstrends fortzusetzen. VBH Holding ist einer der größten Profiteure der starken Inlandskonjunktur und dem Aufschwung in der Baubranche.

Profil: VBH ist Europas umsatzstärkstes Großhandelsunternehmen für Baubeschläge. VBH agiert als Mittler zwischen Baubeschlag-Lieferanten und Abnehmern, welche diese Produkte industriell und handwerklich verarbeiten. VBH-Kunden sind vor allem Fenster-, Türen- und Möbelhersteller und Handwerksbetriebe

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 28. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Wenn schon die Insider einen Aufschlag bezahlen, dann...

... liegt die Vermutung nahe, dass die Aktie steigen wird. Vorher kam folgende Meldung der Sino AG über den Ticker

"Düsseldorf, 28. März 2007
Die HSBC Trinkaus & Burkhardt AG hat über ihre 100%-ige
Tochtergesellschaft, die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und
Finanzierungen mbH  (GesFiB), weitere 10% am Grundkapital der sino AG
erworben und wird damit mehr als 25% an der sino AG halten. Der Kaufpreis
beträgt 25,00 Euro pro sino Aktie.
Das Aktienpaket hat die GesFiB direkt von den beiden Gründern und
Vorständen der sino AG, Ingo Hillen und Matthias Hocke, erworben, die sich
per so genanntem 'hard lock-up' verpflichtet haben, bis zum September 2010
mit mindestens 10% an der sino AG beteiligt zu bleiben
. Die Vorstände haben
gleichzeitig ihren Willen bekräftigt, das Unternehmen auch über 2010 hinaus
leiten zu wollen. "

Was bedeutet das genau? HSBC Trinkaus & Burkhardt ist die Depotbank für alle Kunden der Sino AG. Das heißt die Bank hat kompletten Einblick in die Orderaktivität und kann sehr gut abschätzen wie das Geschäft läuft. Wenn HSBC bereit ist einen klaren Aufschlag zum Börsenkurs zu bezahlen, heißt das, dass ein absoluter Unternehmensinsider von den langfristigen Perspektiven voll und ganz überzeugt ist. Die Aktie hat in den letzten Wochen bereits schönes Momentum aufgebaut. Vieles spricht für weiter steigende Kurse....

 

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 28. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Die bekannten Favoriten steigen!

Ich habe heute noch wenig durchschlagende Trading-Ideen!
Die Märkte warten auf die Bernanke-Rede und sind richtig schön schläfrig. Vielleicht kommt es später im US-Handel noch zu klaren Impulsen
Bauer wurde heute von der Deutschen Bank mit Kursziel 57 Euro empfohlen.
Die Aktie notiert gut im Plus.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 27. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Wer profitiert vom milliardenschweren Investitionspaket...

...des Bundes in öffentliche Gebäude, das Vizekanzler Müntefering angekündigt hat? Die Gebäude sollen dabei gleichzeitig fit für den Umweltschutz gemacht werden. Neben der Sto AG, die führend bei Fassadendämmsysteme ist, nehmen Sie bitte auch wieder Centrotec auf die Watchlist, die im Bereich Gebäude-Energiesparlösungen ebenfalls sehr stark aufgestellt sind

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 27. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Q-Cells: Der Gorilla im Solarsektor!

Im Rahmen ihrer Bilanzpressekonferenz gibt Q-Cells heute folgendes bekannt:
  • Die im Bau befindliche Produktionslinie wird schneller ausgebaut als bislang geplant. Die Produktionskapazität wird bis Ende 2007 auf 645 Megawattpeak steigen
  • 500 neue Mitarbeiter werden bis Jahresende eingestellt
  • Allein die Technologieabteilung wird von 100 auf über 180 Mitarbeiter aufgestockt
  • Mit einem Marktanteil von 10% ist Q-Cells nach Sharp weltweit die Nummer 2
  • Das Unternehmen arbeitete 2006 mit einer EBIT-Marge von 24%
Der Solarsektor ist von einem gnadenlosen Verdrängungswettbewerb bestimmt. Das Unternehmen, das letztendlich mit den geringsten Produktionskosten produzieren kann, wird als Monopolist Marktanteile zugewinnen. Mit gigantischen Marge, festen Lieferverträgen für Silizium, Marktführerschaft, Konzentration auf die Zellenentwicklung und eine große Forschungsabeteilung stehen für Q-Cells die Chancen ausgezeichnet, um im wachsenden Solarmarkt weitere Marktanteile dazu zu gewinnen.

Charttechnisch befindet sich Q-Cells an einer wichtigen Marke. Die 50 Euro hatten sich bislang als starker Widerstand entuppt. Gelingt es diesen zu überwinden, liegen die Kursziel bei 60 Euro aufwärts!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 26. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Jetzt geht es los bei Pixelpark

Unser Musterdepot-Wert Pixelpark hat heute vorläufige Zahlen 2006 vorgelegt. Was zählt ist der Ausblick für das Jahr 2007 mit der übernommenen Elephant Seven. Hier gibt der Vorstand eine sehr optimistische Einschätzung:

Insbesondere durch
den Wegfall doppelter Holdingstrukturen und Börsennotierungen im
Zusammenhang mit der Akquisition der Elephant Seven AG plant die
Pixelpark AG, Kosteneinsparungen im niedrigen siebenstelligen Bereich
zu realisieren. "Die Integration der Elephant Seven AG ist bereits so
weit vorangeschritten, dass erste Einsparungseffekte bereits im
ersten Halbjahr 2007 wirksam werden!"


Fazit: Das TradeCentre-Kursziel ist 2 Euro

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 26. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Topp die Wette gilt!

Ich habe meine Zielpositionsgrößte bei Schmack Biogas mit 1000 Stück soeben erreicht. Jetzt wird sich zeigen, ob ich mit meiner Zukunftseinschätzung richtig liege und ob die Aktie meine Erwartungen erfüllen kann.



Ausgezeichnet entwickelt sich auch mein Depotwert Balda. Die Aktie wird von der Spekulation getrieben, dass zukünftige Handygenerationen verstärkt mit Tochscreen-Displays ausgestattet sein werden und dass sich Balda mit der Tochter TKP einen großen Teil des Kuchens wird sichern können. Im Jahreschart ist der Momentum-Zuwachs schön zu erkennen!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 26. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Die Momentum-Plays laufen!

Sehr explosiv verlief heute morgen bereits der Ausbruch der Deutschen Beteiligungs AG. Ich konnte den Titel heute mit Schnitt 27,15 Euro verkaufen (Kaufkurs war 24 Euro)
Hinweis: Fast alle Transaktionen schreibe ich realtime in diesen Thread:
http://www.cluboftraders.de/showthread.php?t=1967&page=26

Jetzt setze ich große Erwartungen auf Kloeckner & Co. Ich habe heute morgen bereits weitere Stücke dazu gekauft. Das Allzeithoch wurde bei 43,69 Euro markiert. Die Aktie läuft mit hoher Dynamik auf diese wichtige Marke zu. Ich bin sehr zuversichtlich, dass bereits in dieser Woche der Ausbruch gelingen wird

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Sonntag, 25. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Der neue Trader Top-Story-Report ist online!

Gehen Sie bitte auf www.tradecentre.de und laden Sie sich die aktuelle Ausgabe herunter!
Diesmal berichte ich Ihnen über die Storys von einigen explosiven Aktien, die sofort nach dem Crash auf ein neues 52-Wochen-Hoch vorgestoßen sind und zügig weiter nach oben laufen dürften!
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Freitag, 23. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Zwei IPO-Perlen

Seit gestern notiert Twintec an der Börse. Die Aktie liegt deutlich über ihrem Ausgabepreis von 11 Euro. Ich ärgere mich, dass ich gestern den kurzen scharfen Rücksetzer nach Ausgabe nicht zum Einstieg genutzt habe. Eigentlich hatte ich es mir fest vorgenommen.

Profil Twintec: TWINTEC ist ein führender Anbieter von umweltfreundlichen Produkten und Technologien zur Abgasminderung. Das Unternehmen fertigt in erster Linie innovative Produkte wie Rußpartikelfilter, Kaltlaufregler oder Katalysatoren zur Nach- und Aufrüstung von bereits zugelassenen Fahrzeugen sowie entsprechende Austauschprodukte. Das Liefersortiment deckt die gängigsten Fahrzeug-Marken und -Modelle ab, sowohl für Otto- wie für Dieselmotor-Antrieb. Das Unternehmen liefert seine Produkte vornehmlich an den Fahrzeugteile-Großhandel, führende Werkstatt-Filialisten und Schnellmontage-Ketten, hauptsächlich in Deutschland und im mitteleuropäischen Ausland, sowie Katalysatoren, Kaltlaufregler und Rußpartikelfilter auch an namhafte Automobilhersteller und an Hersteller von Abgasanlagen. Daneben findet das vorhandene Know-how in der katalytischen Beschichtungstechnologie zunehmend auch in weiteren industriellen Anwendungen Verwendung



Seit heute wird auch Vectron gehandelt. Bislang auf dem Niveau des Ausgabekurses. Das Unternehmen ist sehr interessant und hochprofitabel. Lediglich die Bewertung finde ich ein klein wenig zu hoch. Aber mal schaun: Wenn sich ein schöner Aufwärtstrend etabliert, sollte man hier auch dabei sein. Lieber wäre mir aber ein Rücksetzer in den Bereich 45 Euro

Profil (Quelle DGAP): Die Vectron Systems AG ist Hersteller und Vertreiber von intelligenten
Kassensystemen und Kommunikationssoftware zur Vernetzung von
Filialbetrieben und zählt mit weltweit über 80.000 installierten Systemen
zu den 'Top 10' der europäischen Kassenhersteller. Im Bereich der
POS-Systeme (POS='point of sale') für die Gastronomie- und Bäckereibranche
zählt Vectron zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum und in den
Niederlanden. Vectron ist über ein Netz von Distributoren und Fachhändlern
in 24 Ländern vertreten und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter.
Vectrons technologischer Vorsprung basiert auf der selbstentwickelten,
doppelten Plattformstrategie im Hard- und Softwarebereich für alle
Branchen und Geräteklassen, die kurze Entwicklungszeiten und eine
kostensparende Gleichteileproduktion ermöglicht.

Aufgrund sehr hoher Rohmargen erzielt das Unternehmen bei gleichzeitigem
gesundem, organischem Wachstum ein überproportionales Gewinnwachstum.
Die Analysten erwarten ein Ergebnis von 4,07 Euro je Vectron-Aktie für das
Geschäftsjahr 2007 und 5,18 Euro für das Geschäftsjahr 2008. Demzufolge
ergibt sich unter der zugrunde liegenden Preisspanne für das
Kurs-Gewinn-Verhältnis auf Basis des Jahres 2007 eine Bandbreite von 13,8
bis 15,2 und für 2008 eine Bandbreite von 10,8 bis 12,0. Dies entspricht
für 2007 einem Abschlag von 11,4 bis 20 % auf den errechneten fairen Wert
je Aktie von 70,00 Euro.
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 22. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Zwei Bullen in meinem Trading-Depot

Das schönste Momentum zeigen gerade Klockner & Co und Bauer

Kloeckner & Co: Erst jüngst wurde die Aktie von UBS an den Crashtagen auf Buy mit Ziel 44 euro hochgestuft



Bauer: Hier kauft jemand immer noch aggressiv und sammelt sehr oft über Iceberg-Orders ein. Ich weiß nicht genau was dahinter steckt, bleibe bei diesem starken Kaufdruck aber natürlich investiert.



Bwin: So sieht Momentum aus, das sich ungestört entfalten konnte. Bwin hat in zwei Tage jetzt fast 20% zugelegt

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 22. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

KWS Saat: 40 Prozent Potenzial!

Das ist das Kursziel von Analyst Heine für die Aktie von KWS Saat. In der aktuellen Focus Money ist ein schöner Artikel zum Marktführer für Saatgut KWS Saat. Aus gentechnisch verändertem Mais wird Biogas hergestellt. . Experten erwarten, dass sich die Zahl der Biogasanlagen bis 2015 vervierfachen wird. "KWS kommt bei Maissaatgut in Deutschland auf einen Marktanteil von 26%. Dank Atletico wird er bis 2009 auf 45% anwachsen, erwartet Heine."

Meine Meinung: Die Energiequelle der Zukunft wächst auf deutschen Äckern. Mit dem Saatgut von KWS liegt für Unternehmen und Bauern eine Win-Win-Situation vor. "Einem Ertragsvorteil von 200 Dollar je Hektar steht ein Preisaufschlag von 106 Dollar gegenüber", rechnet Heine in Focus Money vor. Das Chartbild der Aktie zeigt, dass an den goldenen Zukunftsaussichten etwas dran ist. Es gibt keinen Grund warum der steile Aufwärtstrend nicht weiter anhalten sollte.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 21. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Auf vielfachen Wunsch...

...ist unser letzter Börsenbrief-Artikel zu Schmack Biogas jetzt gratis auf TradeCentre hier abrufbar!
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 21. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

So funktioniert Trading!

Sie müssen lediglich vor guten Nachrichten positioniert sein, bevor die breite Masse sie erfährt
Bwin ist heute das beste Beispiel. Die Aktie liegt aktuell mit +9% im Plus. Ursache für diesen steilen Anstieg dürfte neben dem bullischen Chart unter anderem der sehr optimistische Artikel in Focus Money sein. Die DPA berichtete gestern bereits vorab über die Kernaussagen. Ich habe hier im Blog darüber berichtet.
Trading ist so manchmal zwar sehr einfach, aber auf jeden Fall extrem harte Arbeit. Die meiste Zeit meines Tages besteht aus dem Lesen von Nachrichtentickern und Zeitungen. Nur so wird man auf die einfachen Trades aufmerksam...

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 21. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Meine Top-Aktien für den steigenden Markt

In folgenden Titeln habe ich Positionen aufgebaut und bin bereit bei positiver Entwicklung die Gewichtung zu erhöhen. Aber denken Sie daran: Als Trader muss man immer bereit sein, von einer Stunde auf die andere die Reißleine zu ziehen, falls der Gesamtmarkt nicht mitmacht.

Balda


Schmack Biogas

Bwin

Deutsche Beteiligungs AG

Biotest Stammaktien

ADVA


Bauer



 

 
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 21. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Die gigantische Rally der deutschen Automobilaktien!

Wer hätte das vor zwei Jahren noch gedacht, dass ausgerechnet die langweiligen Automobilaktien den DAX nach oben ziehen würde. Besonders bei Volkswagen reißen die bullischen Nachrichten nicht ab. Zum einen hören die Gerüchte nicht auf, dass Porsche weitere Anteile zukaufen möchte und zum anderen scheint die Restrukturierung des Konzerns zu greifen. Die große Perle im Volkswagen-Konzern ist Audi. Die geniale Modellpalette sorgt für reißenden Absatz. Wenn ich mich auf www.audi.de umschaue, würde ich am liebesten sofort 5 neue Fahrzeuge bestellen :)

DaimlerChrysler profitiert immer noch von der Aussicht bald ohne Chrysler zu sein. Damit wäre ein weiterer Fehler aus der katastrophalen Ära des Jürgen Schrempp korrigiert. Am meisten nehme ich ihm übel, dass er es sogar geschaftt hat das gute Image der Kernmarke Mercedes zu ruinieren. Rückrufaktionen und vordere Plätze in den Pannenlisten hatten den Stuttgartern schwer zugesetzt.



DaimlerChrysler

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 21. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Die Macht der Investmentbanken

Der Bioethanolproduzent Verbio wurde nach der Gewinnwarnung brutal abgestraft. Umso beachtlicher ist die Analysteneinschätzung von Merrill Lynch. Die Investmentbank startet heute ihrer Coverage mit dem Kursziel 11 Euro. Auch die Credit Suisse vergibt noch ein Kursziel von 8,60 Euro. Man muss natürlich immer vorsichtig sein. Auch wenn die Chinese Walls in den Investmentbanken mittlerweile beachtliche Höhe erreicht haben, kann ein schneller Falke immer noch darüber hinwegfliegen. Wie Sie vielleicht schon im Board gelesen haben, risikiere ich eine kleinen Reboundposition zu 7,05 mit enger Absicherung. Merrill Lynch hat viel Gehör und vielleicht kommen auch noch andere Insitutionelle zu der Überzeugung, dass die Aktie bei 7 Euro ein Schnäppchen ist. Dazu kommt: Wenn in drei Monaten die Bundesregierung aufgrund der Überzeugung, dass mit Biokraftstoffen CO2 einzusparen ist, die Branche wieder mit Subventionen bzw. Steuervergünstigungen unterstützen will, sieht die Welt gleich wieder ganz anders aus.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 20. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Bwin: Neuer dynamischer Kursschub?

Ich spekuliere zumindest darauf. Die DPA gibt eine gute Zusammenfassung eines Vorstandsinterviews in der heutigen Focus Money. Ich denke die optimistischen Aussagen könnten den Kurs weiter beflügeln. Hier die Kernaussagen des Vorstandes:

MÜNCHEN (dpa-AFX) -  Der Wettanbieter bwin will bis 2010 der weltweite Branchenführer werden.
  • "Mit einer bedachten Wachstums- und Übernahmestrategie wollen wir weiter zweistellig wachsen und bis 2010 zum Weltmarktführer aufsteigen"
  • "Mit Sportingbet würden wir unsere Präsenz in England auf einen Schlag deutlich verbessern und am Marktführer Partygaming vorbeiziehen"
  • "Das Urteil bestätigt unsere Einschätzung, dass staatliche
    Monopole, die bisher schon nicht gemeinschaftskonform waren, in der heutigen Zeit nicht mehr zu halten sind"
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 20. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Unsere Schmack Biogas will es jetzt wissen!

Gleich zu Handelsbeginn bricht die Aktie schiebt sich die Aktie über 65 Euro. Der charttechnische Ausbruch ist damit endgültig vollzogen.
Schmack Biogas ist mein ganz großer Favorit unter den Klima-Aktien. Nach den schlechten Zahlen in der Biobiesel-Branche, ist dieser Sektor erst einmal außen vor. Fonds haben massiv verkauft. Wo soll das Geld denn noch hinfließen, wenn Institutionelle ein Klima-Portfolio aufstellen? Solaraktien haben ihren großen Hype schon hinter sich. Für die Fonds bleiben am deutschen Markt quasi nur noch Nordex und Schmack Biogas übrig!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 19. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Cinemedia: Das ist großes Kino!

Montag vor einer Woche hatte ich Ihnen meine beiden kleinen Zocker-Aktien Travel24 und Cinemedia vorgestellt. Cinemedia hatte fantastische Zahlen vorgelegt, die in dem Crash aber untergingen! So wie es aussieht haben sich jetzt einige Börsianer den Quartalsbericht noch einmal angeschaut. Die Aktie steigt aktuell um sensationelle 17% auf 2,45 Euro. Nehme ich jetzt schon Gewinne mit? Nein, auf keinen Fall. Da ist so viel Volumen dahinter, dass für die nächsten Tage noch einiges erwartet werden kann!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 19. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Schmack Biogas: Kurz vor dem großen Kaufsignal!

Der Biogas-Sektor ist extrem stark und wir wissen eines:
In Branchen, die nach einem Crash sofort neue Hochs machen, müssen wir investiert sein.
Schmack Biogas notiert wieder an der oberen Spanne der Trading-Range. Im TradeCentre Musterdepot sind wir schon seit 57,50 Euro investiert. Ein Etablierung über der Marke von 64 Euro würde uns ermöglichen die Position endlich aufzustocken, denn dann ist der Weg zu neuen Allzeithochs frei!

Schmack Biogas

 

 
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 19. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Biogas Nord: Sie kommt einfach nicht mehr zurück!

Biogas Nord kennt seit Tage nur eine Richtung. Die Aktie wird von gezielten Käufen nach oben getrieben.  Wenn man sich mit dieser Aktie beschäftigt, muss einem klar sein, dass es sich um einen Zockerwert par excellence handelt. Mit einem Freefloat von nur 200.000 Aktien ist bei diesem Titel alles möglich, zumal es danach aussieht, dass ein Pool die hohen Kurse gezielt herbeiführt.

Heute meldet das Unternehmen einen ersten Auftrag für eine Biogasanlagen in Indien. Gespräche über weitere Lieferungen von Biogasanlagen werden geführt. Der Aufwärtsdrang ist beeindruckend und es gibt wenig Störfeuer, die eine Wende herbeiführen könnten.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 19. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Aktien, die ich haben möchte!

Mit Volkswagen habe ich schon einmal einen Automobilhersteller unterschätzt und den Trend in seiner explosiven Entstehungsphase nicht ausreichend gespielt.

Was bei DaimlerChrysler gerade passiert, kann man auch nicht ignorieren. Komplett konträr zur Bewegung im DAX nimmt die Aktie bereits ihr letztes Hoch in Angriff. Treibend auf den Kurs wirken neue Nachrichten, denen zufolge sich General Motors schon seit zwei Monaten in konkreten Gesprächen über eine komplette Übernahme der Chrysler-Group befindet. Wenn das Sorgenkind Chrysler endlich verkauft ist, kann der restliche Daimler-Konzern mit der Kernmarke Mercedes seine Kräfte komplett auf das erfolgreiche Kerngeschäft konzentrieren. Goldman Sachs gibt heute ein Kursziel von 57 Euro aus, was beachtlich ist, da die Investmentbank die Aktie vorher mit "Sell" eingestuft hatte.

Der Titel ist das perfekte Underlying für ein Longzertifikat mit einem Hebel zwischen 3 und 4. Lange werde ich vermutlich nicht mehr mit dem Einstieg warten.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Sonntag, 18. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Gute Einzelcharts

Von Freitag bis Sonntag war ich auf der Invest in Stuttgart. Die Messe machte einen gut besuchten Eindruck. Der Optimismus war allgegenwärtig.
Beim ersten Chart-Screening stechen wenige Einzeltitel aus der Masse heraus.
Sehr bedeutsam wirkt mittlerweile auch die Stärke im Biogas-Sektor. Bei S+R, Biogas Nord und Schmack Biogas wird gezielt gesammelt.
Morgen früh werde ich entscheiden, ob ich Chancen in einzelnen Aktien spielen möchte...

Fuchs Petrolub



UMS



Amadeus Fire

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 15. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Marktgeflüster

In der Börse Online findet man manchmal sehr interessante Trading-Anregungen

"Der eigentliche Gewinner", schreibt Börse Online in der jüngsten Ausgabe. Gemeint ist die wallstreet:online capital AG. Axel Springer hat an der Gesellschaft 75,1% erworben. "Das Unternehmen betreibt zwei Plattformen im Web, auf denen nahezu alle in Deutschland gehandelten Fonds angeboten werden, und generiert daraus Provisionserträge. Mit Einbindung in das Mediennetzwerk von Springer könnte w:o capital in neue Dimensionen vorstoßen. "

Meine Meinung: Schauen Sie sich den Chart der Aktie an. Sie will nach oben!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 15. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Alle Ampeln stehen auf rot!

Machen Sie nicht jeden Wahnsinn mit, liebe Leser.
Wenn Verrückte gegenüber dem Vortag bei einer Nordex 10% Aufschlag bezahlen, dann ist das ein Spiel, das Sie mit Interesse verfolgen, aber nicht daran teilnehmen sollten.
Die Situation stellt sich für den mittelfristig agierenden Investor doch ganz einfach dar. Nach diese simplen Methodik agieren wir schon seit Jahren erfolgreich im TradeCentre Musterdepot
Wir gehen erst wieder in den Markt wenn die Sequenz fallender Hochpunkte gebrochen ist. Werfen Sie bitte einen Blick auf das Chartbild. Sie sehen, dass wir von diesem Investitionssignal noch weit entfernt sind.
Momentan gilt: Der Markt ist gefährlich. Tiefere Kurse sind die wahrscheinlichste Variante. Behalten Sie hohe Cashbestände!

DAX
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 14. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Beeindruckende Aktien

Nach jedem Crashtag folgt mein Standardprogramm. Aktien heraussuchen, die der scharfen Abwärtsbewegung nicht folgen wollen. Hier sind einige Beispiele

Biogas Nord: In Frankfurt sucht jemand konsequent den Einstieg. Allerdings kaum Abgabedruck

Cinemedia: Die fundamentale Unterbewertung scheint stärker zu wiegen als die Panik. Meine Zocker-Aktie legt um 3% zu.

Balda: Seitdem bekannt wurde, dass Balda mit Apple für das Iphone zusammenarbeit, hat der Titel eine komplett andere Verhaltensweise. Die neuen Abwärtsimpulse vom Gesamtmarkt werden nicht angenommen..

Computerlinks: Heute super Zahlen. Unbedingt lesen. Ich bin mit einer kleinen Position eingestiegen.

Sino: So wie es aussieht scheinen die Sino-Kunden im aktuellen Umfeld gerade sehr aktiv zu sein.  Auch die Aktie bleibt stabil im Markt liegen.

Roth&Rau: Der Zulieferer für die Solarindustrie läuft heute in diesem Crash auf ein neues Allzeithoch. Sehr beeindruckend!

 
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 14. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Es ist schön, dass...

... jetzt endlich die zweite Panikwelle über die Märkte hereingebrochen ist.
Der Markt, das hungrige Raubtier hatte noch zu Anfang der Woche viele Börsianer in die Falle gelockt, als eine Aktie nach der anderen mit voller Dynamik durchstartete. Es war für mich mit hohen Cashbeständen sehr schmerzhaft dieses Treiben zu bestaunen. Jetzt werden alle, die aus Angst Gewinne zu verpassen, in den Markt gesprungen sind, genüßlich von Mr. Market wieder aus ihren Positionen getrieben.

Wie geht es weiter?
Wie haben jetzt eine sehr dankbare Situation mit klaren Signalen. Wenn der DAX in dieser Woche wieder über 6650 Punkten schließt, ist der Crash für mich vorbei und ich beginne wieder mittelfristige Longpositionen aufzubauen. Ansonsten beschränke ich mich die nächsten Tage auf kurze Rebound-Trades. Sie können mir hier ein wenig zuschauen:
http://www.cluboftraders.de/showthread.php?t=1967
Generell bin ich jedoch passiv, denn die nächste große antizyklische Kaufzone im DAX liegt erst bei 6300 Punkten!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 13. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Diese Neuemission muss man haben

TWINTEC ist ein führender Anbieter von umweltfreundlichen Produkten und
Technologien zur Abgasminderung. Das Unternehmen fertigt in erster Linie
innovative Produkte wie Rußpartikelfilter, Kaltlaufregler oder
Katalysatoren zur Nach- und Aufrüstung von bereits zugelassenen Fahrzeugen
sowie entsprechende Austauschprodukte.
Das Liefersortiment deckt die
gängigsten Fahrzeug-Marken und -Modelle ab, sowohl für Otto- wie für
Dieselmotor-Antrieb.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 erhöhte sich der Umsatz um rund 23
Prozent auf etwa 45 Mio. Euro
, die Gesamtleistung legte um 26 Prozent auf
rund 50,3 Mio. Euro. zu. Der Exportanteil am Umsatz verdoppelte sich auf 46
Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug rund 5 Mio.
Euro. Damit ist TWINTEC seit dem Jahr 2004 trotz erheblicher
Entwicklungsaufwendungen und der Neueinführung von Produkten profitabel
.
Die positive Entwicklung beim Umsatz setzte sich zu Jahresbeginn 2007 fort.
Das Unternehmen erwartet, dass sich der Wachstumskurs fortsetzen wird.
Innovative Produktpalette im Automobilbereich

Ich habe Ihnen einige Daten ins Forum gestellt. Das Fazit vorweg: Das Unternehmen ist wachstumsstark, trifft den Nerv der Zeit und ist günstig bewertet:
http://www.cluboftraders.de/showthread.php?t=1960

 
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 13. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Schöne Story zu Altira in "Der Aktionär"

"Börsenneuling Altira steigt ins Geschäft mit erneuerbaren Energien und Klimaschutz-Zertifikaten ein", lese ich in der aktuellen Ausgabe von "Der Aktionär". Altira gründet die Climate Solutions Gmbh. "Die neue Gesellschaft soll in den kommenden fünf Jahren eine führende Rolle im Private-Equity-Segment für erneuerbare Energien, Klimaschutzprojekte und artverwandte Investitionsfelder einnehmen." Der Aktionär berichtet, dass bereits 17 Millionen Euro von Institutionellen Investoren eingesammelt werden konnten. Bis Ende 2007 soll dieser Betrag auf mindestens 75 Millionen Euro steigen, 2008 sogar auf über 100 Millionen Euro.

Meine Meinung: Altira muss man auf der Rechnung haben! Die Tatsache, dass sich die Neuemission während der Börsenturbulenzen so gut gehalten hat, spricht für die Aktie. Es scheint sich eine Trading-Range zwischen 33 und 38 Euro zu etablieren. An der untere Spanne würde ich zugreifen

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 13. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Spezialwerte-Storys: Für Zocker!

Es gibt im Nebenwerte-Segment immer mal wieder gute Storys, die ich mit ein wenig Spielgeld spiele. Das Problem ist wie immer der illiquide Handel. Wenn man die Position liquidieren muss, kommt man nur deutlich tiefer raus und hat gleich große Verluste. Zwei Zocker-Aktien, in denen ich momentan investiert bin, sind Travel24 und Cinemedia. Beiden Aktien haben gute Neuigkeiten gemeldet, die weiteres Potenzial versprechen:
DGAP-Adhoc: Travel24.com AG: Direkt-Touristik meldet Kooperation mit Tchibo -
 Erfolgreicher Einstieg ins Veranstaltergeschäft eröffnet hohes Umsatzpotenzial


Die im November 2006 neu gegründete Tochtergesellschaft der Travel24.com
AG, Direkt Touristik AG freut sich, den erfolgreichen Start einer
umfangreichen Kooperation mit dem Tchibo-Konzern bekannt zu geben. Die
Direkt Tourist AG wird für den Handelskonzern attraktive Reisepakete
schnüren und erwartet aus der Zusammenarbeit bereits für 2007 einen Umsatz
im hohen einstelligen Millionenbereich. Der angekündigte Einstieg ins
Veranstaltungsgeschäft wird mit der Tchibokooperation planmäßig
vorangetrieben, so dass die travel24.com AG vom reinen Reisevermittler nun
auch Veranstalter und Direktanbieter innovativer Reiseprodukte ist.

Durch die Eigenerstellung von Reiseprodukten erwartet die travel24.com AG
im laufenden Geschäftsjahr einen Nettoumsatz von 20 Mio. Euro, sowie einen
deutlichen Beitrag zum erwarteten Gewinn. Aus dem Veranstaltungsgeschäft
peilt das Unternehmen für das Jahr 2008 dann Nettoumsätze in Höhe von ca.
30 - 40 Mio. Euro an.




Cinemedia überrascht am 6. März mit außergewöhnlich guten Zahlen. Der Kurs sprang darauf hin deutlich in die Höhe, jetzt konsolidiert die Aktie und ich spekuliere auf die Trendfortsetzung. Die Story ist schnell erzählt. Das Unternehmen wird an der Börse mit nur 21 Millionen Euro kapitalisiert. Das EBIT06 landete bei 5,2 Millionen Euro. Sehr günstige Bewertungskennziffern, wie ich finde.
euro adhoc: CineMedia Film AG - Geyer-Werke / Geschäftszahlen/Bilanz / CineMedia
 Film AG mit vorläufigen Zahlen 2006: Konzernumsatz steigt um 8,5 Prozent; EBT mit 4,6 Mio. EURO mehr als verdoppelt

Ad-Hoc-Mitteilung gemäß § 15 WpHG: Vorläufige Zahlen 2006
06.03.2007
München, 06. März 2007: Nach vorläufigen Zahlen erzielte die
CineMedia Film AG im Geschäftsjahr 2006 beim Konzernumsatz ein Plus
von 8,5 Prozent auf 58,9 Mio. EURO nach 54,3 Mio. EURO in 2005. Das
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs überproportional von 3,0
Mio. EURO in 2005 auf 5,2 Mio. EURO in 2006. Dies entspricht einer
EBIT-Marge von 8,8 Prozent, der höchsten seit dem Börsengang im
Geschäftsjahr 1999. Das Vorsteuerergebnis (EBT) belief sich auf 4,6
Mio. EURO nach 2,1 Mio. EURO in 2005.
Mit einem wiederum hohen operativen Cashflow von 6,1 Mio. EURO und
dem Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung im Juni 2006 in Höhe von
1,8 Mio. EURO hat sich die CineMedia mit Investitionen in digitale
Technologien weiter hervorragend positioniert  und gleichzeitig die
Nettoverschuldung von 9,7 Mio. EURO in 2005 auf 6,2 Mio. EURO zum
Bilanzstichtag 2006 gesenkt.
Für das Geschäftsjahr 2007 erwartet der Vorstand Umsatzerlöse auf
vergleichbarem Niveau und ein wiederum deutlich positives
Konzernergebnis.
 

 
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 12. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

So entdecken Sie Kursraketen!

Burgbad steigt heute um 10%. Hatten Sie die Aktie auf Ihrer Watchlist?
Vermutlich nicht: Damit Sie Aktien mit unbändigem Aufwärtsdrang immer rechtzeitig erkennen, haben wir für Sie auf MasterTraders einen Aktien-Screening-Service implementiert.
Der MasterTraders Momentum-Screener filtert Momentum-Aktien heraus, sobald diese in ihrer Konsolidierung Stärke entwickeln. Gestern war Burgbad natürlich auch mit dabei. Schauen Sie auf der Aktien-Scan-Seite am besten jeden Tag vorbei, um Ihre Watchlist sinnvoll zu erweitern.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 12. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Übernahmepoker: Wer übernimmt hier wen?

Drillisch kauft sich aggressiv bei Mobilcom/Freenet ein. Mobilcom droht darauf hin mit einer Übernahme von Drillisch. Und zu guter Letzt wollen angelsächsische Investoren auch in Wörtchen mitreden.

Die Montrica Investment Management LLP London, England hat uns gemäß § 21
WpHG Abs. 1 am 08.03.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Drillisch AG, Maintal, Deutschland, ISIN: DE0005545503, WKN: 554550 am
07.03.2007 durch Aktien die Schwelle von 3 und 5% der Stimmrechte
überschritten hat und nunmehr 6,17% (das entspricht 2205036 Stimmrechten)
beträgt.


Diese Situation ist für die Drillisch-Aktien eine perfekte Ausgangsbasis, um den Aufwärtstrend, der ziemlich stark korrigiert wurde, fortzusetzen!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 12. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Crash Fehlanzeige: Beeindruckender Aufwärtsdrang bei vielen Titeln!

Jetzt stehe ich da - mit hohen Cashbeständen - und schaue wie ein Narr auf die galoppierenden Märkten. Es ist einfach beeindruckend mit welcher unbekümmerter Leichtigkeit viele Aktien wieder Richtung ihrer alten Hochs marschieren. An der globalen Marktsituation hat sich derweil noch nichts geändert. Der chinesische Hang Seng Index bastelt zögerlich an einer Korrektur und es würde nicht verwunden, wenn hier bald der nächste Absturz erfolgt. Ich werde diese Woche nicht viel unternehmen. Wenn eine Marktbewegung komplett gegen die eigenen Erwartungen verläuft, dann sollte man sich durch hektische Aktivität nicht noch selbst verunsichern.

Schauen wir uns an welche Gewinne mit ein wenig mehr Vertrauen möglich gewesen wären. :)

Nordex attackiert bereits wieder das Hoch bei 26,47 Euro



Die exzellenten Zahlen bei Data Modul zeigen Wirkung. Die Aktie hat heute ein neues 52-Wochen-hoch erreicht



Auch Schmack Biogas hält wohl nichts von einer längeren Korrektur und macht sich auf das Allzeithoch anzugreifen



Drägerwerk war uns noch in der Korrekturbewegung mit einer hohen relativen Stärke aufgefallen. Sie erinnern sich bestimmt. Das bullische Kursverhalten setzt sich fort!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Sonntag, 11. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Euro am Sonntag: Wichtiges für Trader!

Die Nebenwerte-Empfehlungen der Euro am Sonntag haben nicht selten Signalcharakter für die Handelswoche. Ein Blick in die Spezialwerte-Rubrik des Magazins ist deshalb für jeden Trader Pflicht. In der aktuellen Asgabe werden United Labels, Fortec und Edel Music zum Kauf empfohlen.

Edel Music: "Der Hamburger Medienkonzern Edel Music konzentriert sich seit einiger Zeit nicht mehr ausschließlich auf die Musikindustrie, sondern wächst kontinuierlich mit neuen Angeboten". Dazu gehören Spiele, DVDs, Hörbücher, gedruckte Bücher... Euro am Sonntag gibt das KGV07e mit 10,3 an und empfiehlt die Aktie zum Kauf!

Fortec: "Aufstieg in eine neue Liga". Der Elektronikzulieferer Fortec will in den kommenden drei Monaten verstärkt zukaufen. So wird zumindest der Vorstand zitiert. "Die Profis entdecken langsam Fortec. Pioneer Investmens meldete dieser Tage eine Beteiligung von sechs Prozent. Kaufen"

United Labels verdient sein Geld hauptsächlich mit Comic-Lizenzprodukten. 2006 wurde der Gewinn um 87,5 Prozent auf 1,5 Millionen Euro gesteigert, was einem Gewinn von 35 Cent je Aktie enspricht. "Der Titel ist weiter günstig", meint Euro am Sonntag.

Meine Meinung: Fortec ist ein super Unternehmen. Ich würde hier ebenfalls zugreifen. United Labels arbeitet seit einigen Monaten unter sehr geringen Umsätzen an einer Bodenbildung. Extrem gut Quartalsergebnisse sind in solchen Situation oft der Auslöser, um in einen neuen Aufwärtstrend überzugehen. Ich würde diese Aktie ganz oben auf meiner Watchlist behalten.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Freitag, 09. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

EU-Gipfel: Erneuerbare Energien sollen verbindlich ausgebaut werden!

Zitat FAZ: 
Die Europäische Union hat sich im Kampf gegen den bedrohlichen Klimawandel zu einem Kurswechsel in der Energiepolitik durchgerungen. Nach heftigen Debatten einigten sich die 27 EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel darauf, bis 2020 den Ausstoß von Treibhausgasen um ein Fünftel zu senken. Zudem steuert der Gipfel auf einen verbindlichen Ausbau erneuerbarer Energien in Europa zu!

Bei welchen Aktien aus der Branche entsteht Kaufdruck? Das werde ich den ganzen Tag über gut beobachten! Aktuell drängt sich Schmack Biogas in den Vordergrund. Die Aktie notiert gerade mit 5% im Plus. Biogas-Nachzügler sind erfahrungsgemäßg: Biogas Nord und S+R Biogas Energiesysteme!



 

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 08. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Gigantischer Short-Squeeze bei Thielert?

Ein Artikel im Hamburger Abendblatt zu Thielert besitzt meiner Ansicht nach hohe Brisanz:
http://www.abendblatt.de/daten/2007/03/08/702283.html

Ich zitiere den relevanten Abschnitt:

"Firmenchef Frank Thielert hatte diese Vorwürfe stets vehement zurückgewiesen und sich seinerseits auf die Suche nach der anonymen Quelle für die Anzeige begeben. Diese glaubt Thielert nun in dem ehemaligen Investor Marco H. gefunden zu haben. In zwei Klagen der Thielert Vermögensverwaltung wird H. und der Flensburger Sparkasse nun vorgeworfen, 3,7 Millionen Thielert-Aktien aus dem Eigentum der Thielert-Vermögensverwaltung unrechtmäßig verkauft zu haben. Dann sei mit falschen Anschuldigungen versucht worden, den Kurs zu drücken, um die Aktien am Markt billiger zurückzukaufen, zurückzubuchen und damit einen ordentlichen Gewinn einzustreichen. Bisher seien die Aktien nicht wieder im Depot von Frank Thielert. Dabei habe Thielert Marco H. das Paket als Bürgschaft zur Verfügung gestellt, dieser hätte die Aktien aber nicht verkaufen dürfen, sagte Unternehmenssprecher Wentzler"

Wenn diese Vorwürfe stimmen, wird klar warum gegen Thielert gerade so viele Schmutz-Kampagnen laufen. Es stehen noch Eindeckungskäufe von 3,7 Millionen Thielert Aktien aus! Der Chart ist bullisch. Eine kleine Spekulation mit geringem Kapital könnte sich auszahlen.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 07. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Focus Money: Die wichtigen Infos für Trader

Jeden Mittwoch landet per Post "Focus Money" in meinem Briefkasten. Was steht wichtiges drin?
"Nerven behalten" - Profis sind sich sicher. Die Kurse steigen wieder.
So lautet der Hefttitel. Die Marktbesprechung fällt dementsprechend klar positiv mit dem Tenor aus, dass es bald wieder nach oben gehen wird.

Besprochen wird unter anderem die Aktie von Integralis.
"Die billigste IT-Aktie", titelt der Redakteur. Die letzte Ad-hoc meldete einen Umsatzrekord mit Plus 21%, einen Ergebnissprung um 175% und einen Aktienrückkauf für 11,5 Millionen eigene Aktien. "Insider rechnen für 2007 mit einem Ergebnis deutlich über 40 Cents je Aktie", schreibt Focus Money. "Die Gesellschaft hat keine Schulden und verfügt über 14,3 Millionen Euro Cash (1,24 Euro je Aktie). Eine Bewertung mit einem KGV von 15 wäre durchaus angemessen"
Meine Meinung: Die Zahlen waren wirklich ausgezeichnet. Wir müssen die Aktie weiter verfolgen, um eventuell noch einmal günstig reinzukommen.



HotStock ist "Huma Optics"
"Human Optics arbeitet nun an Linsen, die sich von den Augenmuskeln verbiegen lassen, so dass keine zusätzliche Lesebrille nötig ist. Das ist nichts weniger als eine Revolution in der Augenoptik!"
Weiter unten im Artikel schreibt Focus Money. "Da ist das Potenzial gigantisch. Allein der Markt für Linsen bei grauem Star ist jährlich 1,2 Milliarden Dollar schwer. "
Meine Meinung: Human Optics ist sicherlich in einem interessanten Geschäftsfeld tätig. Der Artikel beinhaltet aber leider wenig Informationen. Es werden weder Umsatz -und Ergebnisprognosen, noch aktuelle Zahlen genannt. Ich lese lediglich "Human Optics sollte bewertet werden wie ein Biotech-Unternehmen. 18 Millionen Euro sind da ein Witz". Aha, sage ich da nur. Jetzt muss ich wohl selbst mal recherchieren....

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 07. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Wie ein hungriges Raubtier!

Der DAX befindet sich in seiner obligatorischen Erholungsphase auf die starken Kursverluste.
Diese Phase ist immer am gefährlichsten.
Sie können sich Mr. Market gerne als gefräßiges Raubtier vorstellen, das zum Mittagessen gerne Börsianer verspeist. Die jetzt gerade laufende Erholungsphase dauert meistens solange bis Sie Ihrer Angst Gewinne zu verpassen, nachgegeben haben und wieder in den Markt einsteigen. Einige von Ihnen sind bestimmt short gegangen. Dann wird der DAX jetzt genau so weit steigen wollen bis Sie nervös Ihre Positionen glattstellen werden. Beobachten Sie sich einfach selbst. Wenn Sie nahe am Markt sind können Sie diese Angst einen neuen Aufschwung zu verpassen bestimmt sehr gut spüren.

Wenn Sie mittelfristig orientierter Anleger sind, sollten Sie die nächsten 2 Wochen einfach gar nichts machen. Die Angst starke Kursanstiege zu verpassen ist fast immer unbegründet. Auch wenn der DAX sofort wieder in einen Aufwärtstrend übergehen sollte, kommt es zwangsläufig wieder zur Publlbacks und damit Einstiegschancen.
Für alle die aktiv traden wollen, habe ich gestern mein aktuelles Einstiegssetup für Shortpositionen genannt.



Ein lehrreicher Blick in die Vergangenheit

Welche Dimension solche Erholungswellen annehmen können, möchte ich Ihnen am Beispiel der KST Beteiligungs AG im Mai-Crash 2006 zeigen. Ich hatte die Aktie damals fast ganz oben an der Spitze der Erholungsbewegung gekauft (und wurde zwei Tage später wieder ausgestoppt), darum ist mir das gut im Gedächtnis geblieben.

Tief nach der ersten Crash-Welle: 12,71
Hoch nach der ersten Erholungsphase: 18,75
Das ergibt einen Kursanstieg von sagenhaften 47%
Danach ging es mit der Abwärtsbewegung fast noch schneller weiter....

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Mittwoch, 07. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Staatliche Subventionen für Biogas!?

Eine DPA-Meldung beinhaltet brandheiße Informationen, die der gesamten jungen Biogas-Branche Auftrieb geben könnte.

Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (CSU) hat sich dafür ausgesprochen, künftig Biogas in die Netze der großen Gaskonzerne einzuspeisen. Eine entsprechende Einspeiseverordnung werde gerade mit Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) abgestimmt, sagte Seehofer am Montag zum Auftakt einer zweitägigen EU-Konferenz unter dem Motto "Nachwachsende Rohstoffe geben dem ländlichen Raum neue Impulse" in Nürnberg.  

Lesen Sie sich hier bitte komplett durch:
http://www.verivox.de/News/ArticleDetails.asp?aid=18411

Das könnte die Aktien natürlich auch in diesen turbulenten Marktzeiten beflügeln

Schmack Biogas

´

Biogas Nord



 
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 06. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Wann Einstieg in die Short-Zertifikate?

Ich sage immer: Bei der ersten Crash-Welle kann man eigentlich nur zusehen. Sie kommt so plötzlich, dass es ungeheuer schwierig ist, genau zum richtig Zeitpunkt short positioniert zu sein. Wenn es dagegen erneut eine Etage tiefer geht, dann muss man dabei sein und an der Abwärtsbewegung verdienen. Die europäischen und amerikanischen Märkte lassen sich immer noch von der Entwicklung in China/Shanghai beeindrucken. Dort trifft man laut Zeitungsberichten auf eine Situation, die wir als Milchmädchenhausse kennen. Selbst Hausfrauen und Taxifahrer haben ihr Geld in den Aktienmarkt gesteckt. Das lässt natürlich Potential für weitere scharfe Kursrückgänge auch hier in Europa. Genaues weiß man nicht, deshalb muss man mit Wahrscheinlichkeiten arbeiten.

Heute hat die obligatorische Erholungsbewegung gestartet. Man darf diese Korrekturwelle auf die Abwärtsbewegung nie unterschätzen. Meistens endet sie erst dann wenn schon wieder die Angst aufkeimt, Gewinne zu verpassen. Mein Trading-Setup für einen Shorteinstieg ist folgendes:
  •  Variante1: Ich gehe short, sobald der DAX unter 6540 Punkte fällt und sichere dann mit Stopp-Loss 6620 Punkte ab
  •  Variante2: Ich gehe short, wenn der DAX die 6750 Punkte überschreitet und dann erneut diese Triggermarke nach unten durchbricht
Den genauen Einstiegszeitpunkt mit meinen Kaufkursen poste ich wie üblich im Premium-Forum auf www.cluboftraders.de

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 06. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Der Aktionär: Wichtiges für Trader

Wie jeden Dienstag liegt auch heute die brandaktuelle Ausgabe von "Der Aktionär" auf meinem Schreibtisch. Es ist wichtig zu wissen wo die Konsensmeinungen liegen.

"Der jüngste Kursrückgang ist die vielleicht letzte Einstiegschance, bevor das alte Hoch bei 8136 Punkten anvisiert ist", schreiben die Redakteure. Weiter unten: "Fundamental betrachtet sind wir weit von einer Überbewertung entfernt. das geschätzte DAX-KGV für 2007 liegt derzeit bei 13, die deutschen Blue Chips sind nach wie vor günstig bewertet (siehe Grafik)".

Zum KGV-Bewertungsargument möchte ich kritisch anmerken, dass man natürlich nicht den Fehler machen darf die hohen Gewinnmargen der Unternehmen in einer perfekten wirtschaftlichen Aufschungsphase unendlich weit fortzuschreiben. Massive Vergrößerungen der Produktionskapazitäten führen am Markt zu Preisdruck, der die Margen schmälert, so dass das KGV nach einer langen Hausse eine sehr gefährliche Kennziffer ist.

Welche Aktien werden empfohlen?
Hervorzuheben ist der Top-Tipp "USU Software". Die Aktie ist auch einer meiner Favoriten. Im Fazit schreibt "Der Aktionär": Allein aufgrund der Margenverbesserung dürfte der Gewinn bei USU Software in den nächsten Jahren mit bis zu 50% wachsen. Mit einem 2008er-KGV von 10 ist die Aktie vor diesem Hintergrund eine echte Verlockung."

Meine Meinung: Diese Aktie müssen Sie auf der Rechnung haben. Das langfristige Chartbild zeigt sehr schön die Verbesserung der fundamentalen Situation, die technisch vom Abschluss der Bodenbildungsphase begleitet wurde. Bei Rückschlägen auf jeden Fall einsammeln

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 06. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Glückwunsch an alle Bwin-Spekulanten!

Wer den Mut hatte die Aktie zu halten während das Gericht seine Entscheidung bekannt gab, wird jetzt belohnt. Momentan verzeichnet die Aktie ein plus von 15%. Wenn das Urteil auch in den einzelnen Staaten zu einem liberaleren Verständnis der Wettanbieter führt, hat Bwin die besten Chancen in diesem boommenden Markten seine führende Position auszubauen und hochprofitabel zu arbeiten.



 

Wien, 06. März 2007 Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sieht Strafen gegen ausländische Anbieter von Internet-Wetten als EU-rechtswidrig an.

Meinung posten

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sieht Strafen gegen ausländische Anbieter von Internet-Wetten als EU-rechtswidrig an und stärkt damit die Position privater Wettbanbieter wie etwa bwin. Die Luxemburger Richter betonten am Dienstag in einem mit Spannung erwartetem Urteil zu einem konkreten Fall in Italien, dass ein Mitgliedstaat wegen nicht erfüllter Verwaltungsformalitäten, wie etwa dem Anbieten von Sportwetten ohne entsprechende Konzession in dem betroffenen Land, keine strafrechtlichen Sanktionen verhängen darf, wenn er selbst die Erfüllung dieser Formalität verhindert hat.

Fall "Placanica"
Konkret geht es in dem Fall "Placanica" um mehrere Wettbürobetreiber in Italien, die für den britischen Sportwetten-Anbieter Stanleybet Sportwetten vermitteln. Italien hatte dem Unternehmen eine Konzession verweigert, weil nach italienischem Gesetz Kapitalgesellschaften vom Glücksspiel ausgeschlossen sind. Die italienischen Gerichte hatten den EuGH um seine Einschätzung gebeten.

Neue Chancen für bwin
bwin hat in der EU in Deutschland und Frankreich massive rechtliche Probleme. In Frankreich wurde ein Gesetz verabschiedet, das die Aktivitäten privater, lokal nicht lizenzierter Wettanbieter bei Strafe (bis 60.000 Euro Bußgeld) verbietet. Der bwin-Umsatz in Frankreich (laut Analystenschätzung rund zehn Prozent) bricht damit weg.
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Dienstag, 06. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

So verlierf der DAX-Crash im Mai 2006

Werfen Sie einen Blick auf den untenstehenden Chart.
Nach der ersten Korrekturwelle und eine kurzen Konsolidierungsphase schloss nahtlos der zweite Abwärtsschub an.
Neue mittelfristige Käufe stellen wir im TradeCentre Musterdepot weiterhin zurück.
Als Trader konzentriere ich mich weiterhin nur auf kurzfristige Übertreibungsphasen und stelle mich nur bedingt in eine Abhängigkeit zum Gesamtmarkt. Zwei schöne Trade waren zum Beispiel Nordex von 21 (gestern Späthandel Frankfurt) auf 23 Euro und Fluxx.com von 4,75 auf 5,13. Meine Transaktionen poste ich realtime im Premium-Forum auf cluboftraders.de

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 05. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Aktien, die akkumuliert werden!

Ganz stark ist immer noch Wavelight
Wir hatten das letzte Woche schon beobachtet.
Und es scheint sich in der Tat um keine Eintagsfliege zu handeln. Hier sucht immer noch jemand aggressiv den Einstieg und lässt sich geldseitig bedienen.



Schauen Sie sich bitte auch Biolitec an. Kaum Abwärtsdruck bei der Aktie....
Auch dieses Unternehmen stellt unter anderem medizinische Lasersysteme her.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 05. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Jetzt noch Panik, dann...

Wir sehen noch keine Panik im Markt.
Das klingt blöd, aber Panik ist charakterisiert durch schnelle erdrutschartige Verluste.
Bislang beobachte ich überall nur Abverkäufe.
Ich halte solange still bis die Panik spürbar wird, sprich bis einige TecDAX-Werte innerhalb weniger Minuten weiter 5% in die Tiefe rauschen.

Auf meiner Watchlist ganz oben stehen:
Aixtron
nordex
UMS
vivacon
K+S
D+S europe

Sie dürften sich in diesem Umfeld keine Fehler erlauben. Wenn keine Panik-Peaks auftreten, dann machen Sie einfach gar nichts. Ich gehe genau so vor und habe heute bislang nur 7 Transaktionen durchgeführt. Unsere Chance wird vermutlich heute noch kommen. Ich glaube nicht, dass die Amis ihre Märkte nach unten durchreichen. Optimal wäre ein DAX-Schub Richtung -4%
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 05. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Wann kommt die Aufwärtswelle?

Der DAX fällt nur schon konstant seit 5 Tagen in einem gewaltigen Tempo.
Die erste ausgeprägte Erholungsbewegung nach so einem Crash ist sehr lukrativ.
Vielleicht bin ich zu optimistisch, weil ich letzte Woche gut verdient habe, aber ich denke ich werde mir heute im Tagesverlauf einige Aktien ins Depot legen und einige Tage halten.
Favoriten sind liquide Titel und vor allem Momentum-Stocks, die jetzt abrasiert werden: Nordex, Aixtron, Kloeckner & Co, H&R Wasag, Wirecard

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Montag, 05. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Neue Abwärtswelle aus Asien

Die europäischen Märkte befinden sich weiterhin in der Schlinge der asiatischen Börsen. Ich schüttle den Kopft über manche Kurse, ziehe aber weiterhin mein Standard-Rebound-Trading durch. (Siehe Premium-Forum) Wodurch die absolute Panik heute morgen noch nicht aufgetreten ist. Derzeit ähnelt eher alles einem Abverkauf unter hohem Volumen. Die Fondsmanager kennen jetzt nur noch die Flucht nach Hinten.
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Sonntag, 04. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Welche Aktien muss man nach dem Crash haben?

Liebe Leser,

die Sonne scheint. Es wird schön warm und es scheint, als ob der Frühling nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Für mich ist der Sonntag dennoch ein Arbeitstag. Den einzigen Luxus, den ich mir heute erlauben kann ist ein ausgedehnter Spaziergang mit meiner Freunding an der Konstanzer Uferpromenade. Der Trader Top-Story-Report ist schon fast fertig. Heute gehe ich der Frage nach welche Aktien wir nach der Korrektur unbedingt im Depot haben müssen. Das sind Unternehmen mit glänzenden Wachstumsperspektiven und hoher Profitablität. Drei solcher Aktien-Perlen stelle ich Ihnen vor und nennen Ihnen meine Preisziele, ab denen ich wieder in die Titel investieren würde.

Den Trader Top-Story-Report erhalten alle TradeCentre-Kunden. Informieren Sie sich hier über das günstige Abonnement für nur 149 Euro im Jahr. Wer sich bis heute Abend 20 Uhr anmeldet, findet den Börsenbrief auf jeden Fall noch heute in seiner Mailbox.

Einen schönen Sonntag wünscht Ihnen
Simon Betschinger

 
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Freitag, 02. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Und nochmal Medizintechnik-Aktien!

"Die Carl Zeiss Meditec AG entwickelt, fertigt und vertreibt medizinische Produkte und Systeme für die Augenheilkunde. Im Mittelpunkt stehen dabei Systeme zur Diagnose von Krankheiten des Auges sowie Lasersysteme zu deren Therapie".
Auch die Aktie von Carl Zeiss wird akkumuliert



WOM zeigt für dieses Marktumfeld einen extrem bullischen Chart
"Die W.O.M. WORLD OF MEDICINE AG ist mit speziellen medizintechnischen Geräten seit über 30 Jahren Wegbereiter für die Minimal Invasive Chirurgie - kurz MIC® genannt. Die MIC® setzt auf innovative Operationstechniken, die den chirurgischen Eingriff dank spezieller Geräte minimal und damit sehr schonend machen."

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Freitag, 02. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Starke Käufer im Medizintechnik-Sektor

Die Zeitungen sind voll damit: Private Equity Häuser wollen bei Medizintechnikunternehmen einsteigen. Sehr "verdächtig" entwickeln sich dieser Tage Wavelight und Draegerwerk!

Bei Wavelight sammelt einer gezielt alles was auf den Markt geworfen wird



Auch die Draegwerk-Aktie widersetzt sich jeder größeren Korrektur und zieht sofort wieder nach oben



 

 
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Freitag, 02. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Die besten Trades

Werfen wir einen Blick zurück auf die Woche. Mein reales Trading-Depot konnte knapp 8% Gesamtperformance zulegen. Das ist ein phänomenales Ergebnis, aber es war harte Arbeit. Insgesamt habe ich 131 Transaktionen durchgeführt (Consors freut sich bestimmt).
Wenn Panik im Markt ist, lässt sich einfach Geld verdienen. Für einen geübten Trader sind das sogar fast risikolose Gewinne. Ich kaufe einfach meine sogenannten Panik-Peaks, zum Beispiel wenn es zu Vola-Unterbrechungen mit anschließender Auktion 15% unter den Vortageshochs kommt. Auf diese warte ich geduldig und wenn keine auftreten, bin ich weitgehend inaktiv.

Beispiel einiger Panik-Peak-Trades mit meinem Einstiegskurs

Bet-at-Home: 21,50 -> 10%
Analytik Jena: von 6 -> 20%
Centrotec: 25 -> 17%
GoYellow: 4,50 -> 12%
GPC Biotech: 18,50 -> 11%
Viscom: 10,05 -> 12%
Bwin: 20,50 -> 30%

Ich habe all diese Käufe direkt nach Ausführung im Premium-Forum auf www.cluboftraders.de gepostet. Sie können die Trades im Forum nicht nachtraden, aber ich denke Sie können sehr viel lernen wie man in solchen Tagen ordentliche Gewinne erzielt. Zugang zum Forum haben alle TradeCentre-Abonnenten.
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Freitag, 02. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Fortune Management: Sal. Oppenheim steigt ein

Interessante Änderungen bei den Stimmrechten meldet heute Fortune Management. Die Fantasie der Aktie entspringt erstens der Biodiesel-Beteiligung GATE und zweitens der Beteiligung an einem Private Equity Fonds in Dubai, dessen Volumen sich Gerüchten zufolge auf bis zu 30 Milliarden USD belaufen soll. Wir hatten bei TradeCentre die Aktie aufgrund dieses Szenarios zu 4 Euro ins Musterdepot aufgenommen, wurden aber leider ausgestoppt!

Sal. Oppenheim ist in der Investment-Branche gut verdrahtet. Die Beteiligung sehe ich als positives Signale für die Fortune-Aktie. Wieder auf die Watchlist!
Angaben zum Mitteilungspflichtigen:
-----------------------------------
Name:    Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA
Adresse: Unter Sachsenhausen 4
Sitz:    50667 Köln
Staat:   Deutschland
Angaben zum Emittenten:
-----------------------
Name:    Fortune Management Inc.
Adresse: Bahnhofstr. 10, 6301 Zug
Sitz:    Zug
Staat:   Schweiz
01.03.2007
Der Vorstand der Fortune Management Inc. gibt gemäß § 26 WpHG
bekannt:
Die Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Köln, hat uns gemäß § 21 Abs.1a
WpHG am 26.02.2007 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
Fortune Management Inc. am 19.Februar 2007 die Schwelle von 3% und 5
% überschritten hat
und nunmehr 5,2% (6.300.000 Stammaktien mit
Stimmrecht) beträgt.
Zug, 01. März 2007
Der Vorstand der Fortune Management Inc.
Ende der Mitteilung                               euro adhoc 01.03.2007 19:09:36
 

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 01. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Watchlist: Starke Bullaktien

Smartrac: Am 28. wurden vorläufige Zahlen veröffentlicht, die super ausfielen:
http://www.smartrac-group.com/de/pm.php?type=pm&id=51&year=2007
  • Umsatz im Berichtsjahr 2006 kräftig um 108 Prozent auf €52,5 Millionen im Vergleich zu €25,2 Millionen in 2005 gestiegen
  • Mit €11,9 Millionen steigt EBITDA in 2006 um rund 140 Prozent gegenüber €4,9 Millionen im Vergleichszeitraum 2005
  • Dr. Christian Fischer: "Die vorläufigen Zahlen zeigen die insgesamt positive Geschäftsentwicklung von SMARTRAC in allen Segmenten.”


LHS



Abacho: Alles dreht sich um die Plattform http://www.my-hammer.de/



Aixtron



Sino

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 01. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Der DAX hat heute sein Tief gesehen!

So viele Chancen auf der Shortseite wurden heute nicht genutzt!
Das Verhalten der meisten Titel ist alles andere als bärisch.
Die Orderbücher wurden auf den Geldseiten heute nicht mehr ausgedünnt, als der DAX scharf ins Minus zog.
Momentum-Titel wie Q-Cells und Nordex liegen derart stabil im Markt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass hier noch großes Korrekturpotential besteht.

Das heutige Tief bei 6544 Punkte ist eine ganz wichtige Triggermarke. Wenn wir dort wieder druchgereicht werden, müssen wir unsere mittelfristigen Positionen im TradeCentre Musterdepot aufgeben.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 01. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Brain Force will bis 2010 den Umsatz auf 250 Millionen Euro steigern

Über Brain Force berichtet Börse Online in der aktuellen Ausgabe. Vorstandschef Helmut Fleischmann wird mit einem Ausblick für 2007 zitiert: "Wir wollen den Umsatz auf 116 Millionen Euro steigern". Das wäre ein Plus von 31%. Der CEO setzt unter anderem auf gute Auftragslage durch die Einführung des neuen Betriebssystems Windows Vista. "Brain Foce vergügt über Software, um den Wechsel von einer Plattform auf die andere schnell und kostengünstig zu erledigen", schreibt Börse Online. Auch für die nächsten Jahren ist Fleischmann zuversichtlich. Organisch will er jährlich 9% wachsen. 100 Millionen Euro Umsatz sollen durch Akquisitionen dazu kommen. Börse Online errechnet ein KGV07 von 11,3 und empfiehlt die Aktie zum Kauf!

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 01. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Börse Online stellt grüne Zertifikate vor!

Wer mit Zertifikaten auf den Umwelttrend setzen will, dem bietet Börse Online eine kleine Vorauswahl! Folgende 3 haben mir am besten gefallen.

Ökoinvest (ABN, NL0000093953)
Die 16 besten Aktien, ausgeucht von Max Deml nach strengen ökologischen Kriterien
Hier finden Sie die enthaltenen Aktien:
http://www.abn-zertifikate.de/DE/Showpage.aspx?pageID=35&ISIN=NL0000093953

WAEX (SG, DE000SG0WAX7)
World-Alternative-Energy-Zertifikat
Die Produktbeschreibung zum Zertifikat finden Sie in folgender PDF
http://www.sg-zertifikate.de/uploads/tx_sganlage/Waex_Broschuere_148x210mm_3mm_4c.pdf

Welt Wasser (ML, DE000ML0BEC8)
http://zertifikate.onvista.de/snapshot.html?ID_INSTRUMENT=15544745
bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0
Donnerstag, 01. März 2007
Kategorie: Allgemein | 0 Kommentare

Der "Renewable Energy Industrial Index"

Der RENIXX World Index hat sich gestern deutlich besser geschlagen als die die anderen Indizes. Er beinhaltet weltweite Unternehmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien wie Windenergie, Solarenergie, Bioenergie, Geoenergie, Wasserkraft und Brennstoffzellen

Hier ist eine Übersicht der Aktien im "Renewable Energy Industrial Index"
http://www.iwr.de/renixx/

Schauen wir ins Ausland

Die spanische Agengoa ist fast in jedem der neuen Klimaprodukte, die gerade aufgelegt werden, vertreten



Ganz besonders erstaunt hat mich schon gesern die Stärke von Trina Solar

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0