Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000 (Bescheinigung)
2012: 142.898,85 (Bescheinigung)
2013: 258.586,98 (Bescheinigung)
2014: +109.136,13 (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Donnerstag, 31.01. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, die Börse ist ein intellektueller Wettstreit. Jeder Trading-Gewinn ist ein hart errungener Sieg gegen Mr. Market. Ich weiß es vermutlich nur in 5 % aller Fälle besser als Mr. Market. Mit diesem kleinen Vorteil beim Erkenntnisgewinn ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 6 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
15.07. 17:46 Uhr
*******************
12.07. 10:20 Uhr
*******************
09.07. 19:56 Uhr
Trading-Depot-Übersicht: Warten auf die nächsten Chancen
09.07. 18:55 Uhr
The Bullboard-Depot Übersicht: Ich bereite folgende Umschichtung im Depot vor!
09.07. 11:37 Uhr
1833 Restposition Sixt Leasing verkauft zu 10,88
Archiv
3 Beiträge
Februar 2019
1 Beitrag
November 2018
1 Beitrag
August 2018
1 Beitrag
April 2018
1 Beitrag
Januar 2018
1 Beitrag
Juli 2017
4 Beiträge
Mai 2017
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 1 Kommentar

Freitag, 08. Oktober 2010

2010 - das nervigste Trading-Jahr seit ich denken kann

Liebe Leser,

2010 setzt neue Maßstäbe. Es ist kein schwieriges Börsenjahr, in dem Sinne, dass man Gefahr läuft hohe Verlust einzufahren, so etwa wie 2008, aber es ist umso schwieriger in diesen Sägezahnmärkten konstant Geld zu erwirtschaften. Die Börsensituation ist für Aktien-Trader wie mich, die nach fundamental begründeten Trends suchen, vor allem nervig. An der Aktienkursentwicklung von Titeln wie Douglas, Tom Tailor oder auch Deutz kann man gut nachvollziehen warum das aktuelle Umfeld so unangenehm ist. Die Longseite verhält sich zur Zeit so wie sonst eigentlich nur die Shortseite. Wochenlang dümpeln die Aktien unbewegt umher und dann findet der gesamte Anstieg innerhalb von nur wenigen Tagen statt, worauf dann wieder eine wochenlange Stagnation einsetzt. In wenigen Tagen wird die gesamte Performance erzielt und wenn man nicht zielgenau dabei ist, hat man nur Dümpler im Depot.

Hier ist das Chartbild von Tom Tailor. Wochenlange Stagnation und die gesamter Performance wird dann in nur 3 Tagen erzielt.
tomtailor

Die wenigen explosiven Ausbrüche, die es gibt, wie unten zum Beispiel bei Deutz, täuschen ein wenig über die Marktverfassung hinweg. Es ist sehr schwer sich an diese Breakouts heranzutasten, weil ungefähr nur 20% aller Ausbrüche durchziehen. Der Rest wird mit hoher Beständigkeit sofort wieder abverkauft.
Deutz
Kommentar von ohjeeeeeeeee:
Ich kann mich nur wiederholen. Derzeit sind makroökonomische Ereignisse die entscheidende Triebfeder. Das Thema ist und bleibt Inflation. Der Dow Jones steigt nicht, weil es der Wirtschaft - daher den Unternehmen - so prächtig geht, sondern weil der Dollar bald den Wert von Klopapier haben wird. Gold steigt, Silber steigt und auch andere Rohstoffe steigen. QE2 ist derzeit in aller Munde. Und hier ist auch der Haken. Ein schwacher Dollar heißt im Umkehrschluss ein relativ starker Euro -> schwac
bewerten12 Bewertungen
Durchschnitt: 3,3