Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000€ (Bescheinigung)
2012: 142.898,85€ (Bescheinigung)
2013: 258.586,98€ (Bescheinigung)
2014: +109.136,13€ (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Donnerstag, 31.01. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, die Börse ist ein intellektueller Wettstreit. Jeder Trading-Gewinn ist ein hart errungener Sieg gegen Mr. Market. Ich weiß es vermutlich nur in 5 % aller Fälle besser als Mr. Market. Mit diesem kleinen Vorteil beim Erkenntnisgewinn ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 5 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
20.05. 15:42 Uhr
*******************
20.05. 15:40 Uhr
*******************
20.05. 14:40 Uhr
Trading-Depot: Gefährliche Situation jetzt. Eskalation im Handelskrieg!
16.05. 21:08 Uhr
2000 LivePerson gekauft zu 27,07 € (Tradegate)
15.05. 20:37 Uhr
1500 Twitter gekauft zu 33,96 € (Tradegate)
Archiv
3 Beiträge
Februar 2019
1 Beitrag
November 2018
1 Beitrag
August 2018
1 Beitrag
April 2018
1 Beitrag
Januar 2018
1 Beitrag
Juli 2017
4 Beiträge
Mai 2017
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 € Trading-Depot

Donnerstag, 12. April 2012

Morning Briefing für den 12. April (Beispiel für den neuen Service von Jörg Meyer)

Morning Briefing für den 12. April
täglich lesen im Trading-Channel "Highperformance-Aktien"

Liebe Leser,

die deutlich über den Erwartungen liegenden Quartalszahlen von Alcoa sowie die leichten Rückgänge bei den Anleiherendite führte am gestrigen Mittwoch zu einer Gegenbewegung. Nun deutet der französische EZB-Direktor Benoit Curé das Eingreifen der EZB an. "Wir haben ein Instrument für Interventionen, das Kaufprogramm SMP, das zuletzt nicht benutzt wurde, aber das existiert." Über diese Securities Markets Programme wurden in den letzten zwei Jahren schon Anleihen von Problemländern im Volumen von über 200 Mrd. Euro erworben. Diese Aussage könnte den Markt stabilisieren.

Am gestrigen Abend veröffentlichte die US-Notenbank ihr Beige Book. Demnach wachse die US-Wirtschaft mäßig bis schwach. Stark expandieren die Autozulassungen und auch der Konsumausblick sei ermutigend. Belastend wirken sich der hohe Ölpreis und die steigenden Benzinpreise aus. Zu einer nennenswerten Marktreaktion führte das Beige Book nicht.

Am heutigen Donnerstag wird sich der Blick avor allem auf die Bondauktion von Italien (11 Uhr) und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA (14.30 Uhr) richten.

Spannende Aktien-Storys aus der Finanzpresse

C.A.T. Oil ist ein Ölfeld-Service-Unternehmen mit dem regionalen Fokus auf Russland und der GUS. In den letzten Wochen wurden hohe Auftragseingänge berichtet. Beispielsweise erhielt C.A.T. Oil vom bestehenden Kunden Gazprom neue Orders im Volumen von 17 Mio. Euro. Zum jetzigen Zeitpunkt beläuft sich der Orderbestand für 2012 auf 284 Mio. Euro. Der Aktionärsbrief hebt diese Auftragslage sowie die charttechnisch relative Stärke hervor. Demnach profitiere das Unternehmen von der steigenden Ölnachfrage sowie der Abnutzung bestehender Gerätschaften. Zudem sollte C.A.T Oil in den nächsten drei Jahren prozentual zweistellige Wachstumsraten zeigen können. Für 2013 schätzt der Aktionärsbrief das EpS auf 0,66 Euro/Aktie. Der Analystenkonsensus sieht ihn bei 0,61. Damit würde das KGV bei 10 liegen.



Ein Kursziel von 13 Euro sieht DerAktionär bei Villeroy&Boch. Die Aktie gehört im Nebenwertesegment zurzeit zu den stärksten Werten und markierte erst letzte Woche bei 8,8 Euro ein neues 52-Wochenhoch. Das Unternehmen ist für seine Keramikartikel für das Bad und den "Essenstisch" bekannt. Gleich mehrere Gründe sollten sich positiven auf den weiteren Kursverlauf auswirken. Erstens könnte das Unternehmen mit dem Verkauf seines Grundstücks in Luxemburg bilanziell stille Reserven heben und einen Sonderertrag erwirtschaften. Zweitens ist die Rückzahlung einer 40 Mio. Euro Kartellstrafe möglich. Drittens trifft einer der zuvor genannten Umstände ein, so wäre die Ausschüttung einer Sonderdividende wahrscheinlich.



Aussichtsreiche Trading-Ideen

BMW hat im ersten Quartal 425.528 Autos abgesetzt und damit gegenüber dem Vorjahreszeitrum um 11,2% zugelegt. Eine ähnliche Steigerungsrate verzeichnete VW. Dem Konzern gelang ein Absatzplus von 10,5% auf 1,36 Millionen Fahrzeuge. Vor diesem Hintergrund war es nicht verwunderlich, dass die Autoaktien die gestrige Aufwärtsbewegung mit anführen.

Einen besonders starken Eindruck hinterließ SHW, weil die Aktie schon an den Vortagen eine relative Stärke zeigte und heute eine für Trendaktien typische 1-2-3-Korrektur beendete. Verbrauchsreduzierende Komponenten liegen angesichts der hohen Spritpreise voll im Trend und dürften das auch bleiben. Damit ist die Grundlage für ordentliche Geschäfte gelegt, zumal SHW nahezu alle namenhaften Autohersteller als Kunden hat. Dazu zählen Audi, BMW, Ford, General Motors, Mercedes, Porsche, VW und Volvo. Trading-Käufe bieten sich auf aktuellem Niveau mit einem Stoppkurs um 25 Euro an.



Mit Leoni weist ein zweiter Automobilzulieferer ein überzeugendes Kursverhalten auf. Die Aktien der Autohersteller sind in ausgedehnte Konsolidierungen übergegangen, die schon mehrere Wochen anhalten. Leoni markierte vor Ostern oberhalb von 40 Euro ein neues Zwischenhoch und legte an den folgenden drei Tagen eine kleine Pause ein. Angesichts des schwachen Gesamtmarktes war der Rücklauf in der Konsolidierung sehr gering. Aus charttechnischer Sicht entsteht ein Kaufsignal, wenn Leoni über 39,10 Euro steigt. Als Stoppkurs ist die Marke von 37,70 Euro zu empfehlen.



Nach Unternehmensangaben sind die Modelle, wo die Bordnetztechnik von Leoni zum Einsatz kommt, nicht von einem schwächeren Wachstum in China betroffen. Außerdem sollen in Peking und Vietnam zwei neue Werke entstehen. Analysten erwarten für 2012 ein EpS von 5,36 Euro und 5,64 Euro im darauffolgenden Jahr. Angesichts der guten Branchenstimmung sollte die Aktie bei einem stabilen Markt ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

Einen richtig bullischen Eindruck macht der Luftfahrtsektor. Die beiden Vertreter EADS und MTU bewegen sich schon seit vielen Wochen in Aufwärtstrends. Aber sogar die jüngste Korrektur steckten die zwei Aktien ohne Blessuren weg. Durch die enormen Auftragsbestände bei den Flugzeugbauern dürfte auch der Triebwerksspezialist MTU vor guten Wachstumsjahren stehen. Für 2011 wird ein Zuwachs beim Umsatz im prozentual mittleren einstelligen Bereich erwartet sowie eine 8 bis 10%ige Verbesserung beim EBIT. Ehrgeizig ist die Langfristprognose. Im Jahr 2020 möchte MTU einen Umsatz von 6 Mrd. Euro (2011: 2,9 Mrd. Euro) stemmen. Analysten schätzen die EBIT-Marge dann auf rund 12% (2011: 11,2%). Stoppkurs bei 59 Euro.

bewerten0 Bewertungen
Durchschnitt: 0,0