Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000 (Bescheinigung)
2012: 142.898,85 (Bescheinigung)
2013: 258.586,98 (Bescheinigung)
2014: +109.136,13 (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Donnerstag, 31.01. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, die Börse ist ein intellektueller Wettstreit. Jeder Trading-Gewinn ist ein hart errungener Sieg gegen Mr. Market. Ich weiß es vermutlich nur in 5 % aller Fälle besser als Mr. Market. Mit diesem kleinen Vorteil beim Erkenntnisgewinn ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 2 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
20.08. 19:01 Uhr
*******************
19.08. 21:33 Uhr
*******************
15.08. 12:44 Uhr
500 Cancom teilverkauft zu 47,53
14.08. 11:31 Uhr
Trading-Depot: 75 % Cashbestand und Blick nach vorne
14.08. 10:21 Uhr
The Bullboard-Depot ist am Allzeithoch: Wichtige Erkenntnis zu MOWI!
Archiv
1 Beitrag
August 2019
1 Beitrag
Juli 2019
3 Beiträge
Februar 2019
1 Beitrag
November 2018
1 Beitrag
August 2018
1 Beitrag
April 2018
1 Beitrag
Januar 2018
1 Beitrag
Juli 2017
4 Beiträge
Mai 2017
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 6 Kommentare

Donnerstag, 02. Juni 2011

Zwei Denkfehler

Liebe Leser,

bei 126.000 Jahreseinkommen werden nach dem Abgabenrechner des Bundesfinanzministeriums Steuern in Höhe 47.209,14 Euro fällig. Es verbleiben monatlich 6.566 Euro Nettoeinkommen. Die FAZ hat letzte Woche vorgerechnet, dass nur 1% aller Deutschen monatlich über ein solches oder höheres Einkommen verfügt. Das ist eine Menge Geld, aber nicht genug, um in guter Gegend ein schönes Haus auf großem Grundstück bauen zu können. Wenn dieser ursprünglichste aller Familienträume selbst den einkommensstärksten Deutschen verwehrt ist, dann spiegelt sich darin eine tiefe Generationen- und Klassenungerechtigkeit wider. Wer bei Null anfängt, hat selbst in exponierten Berufen nur schwer die Möglichkeit in noch jungen Jahren zu einem klassischen Wohlstandsbild zu gelangen. Wer schon vom Start weg auf die Unterstützung einer gut situierten Familie zählen kann, bewegt sich in anderen Welten. Was ich damit sagen will: Ob ein Steuersystem den sozialen Aufstieg von Null aus eigener Kraft ermöglicht, wird bei der Gerechtigkeitsfrage des Verteilungssystems leider immer außen vor gelassen.

Der Atomausstieg ist beschlossene Sache und reflexartig - was sollte man auch anderes erwarten - wird in zahlreichen Börsenmedien wieder die Einstiegstrommel für Solaraktien geschlagen. Weil ich ein Mensch bin, der an die Kraft des rationalen Arguments glaubt, möchte ich die Solaraktien-Fans über zwei ihrer Denkfehler aufklären. Denkfehler eins ist, dass Solarmodulproduzenten irgendwann in ferner Zukunft vernünftige Gewinnmargen verdienen werden, wenn der Markt bereinigt ist. Nein! Die Überkapazitäten werden nicht geringer werden. Aufgrund der Produktivitätsfortschritte bei Solarfabriken wird es zu jedem zukünftigen Zeitpunkt bei freiem Wettbewerb einen potenziellen Angebotsüberhang geben. Der zweite Denkfehler ist, dass Solarunternehmen, die gerade mit schön klingenden Meldungen über neue Fabriken und Produktionsausweitungen aufwarten, mit diesen Investitionen Geld verdienen werden. Nein! Bei sämtliche Investitionsprojekten im Solarsektor, die ich verfolge, komme ich auf negative Kapitalwerte. Das heißt die Entscheidung Produktionskapazitäten aufzubauen ist eine Entscheidung Geld zu vernichten. Mögen die Anleger, die Solarmodulproduzenten noch Geld geben, in einigen Jahren bitte nicht allzu sehr enttäuscht sein. Etwas anderes außer Kursverluste sind nicht zu erwarten! Das sagt das rationale Argument.

Viele Grüße
Simon Betschinger
Kommentar von hg67:
Zur Steuer: genauso ist es..wenn man Leuten vorschlägt, mal über eine Lebenssteuer nachzudenken erntet man immer nur Lächeln. Weshalb werden schon Steuern bei Studenten-, Schülerjobs fällig. Weshalb erlaubt man den Leuten nicht erst mal (z.B.) 1mio Euro zu verdienen bevor Steuern fällig werden. Das jeder Deutsche beim Einkaufen dann immer noch mind. 7/19% bezahlt sollte doch eigentlich reichen, oder? Aber es fehlt in D der politische Wille, alle Parteien verteilen lieber um! Wie kann es sein, dass eine Familie mit 40k brutto und 3 Kindern Lohnsteuern zahlen muss, auf der anderen Seite dann aber Wohngeld beantragen kann... ich habe jetzt 2x FDP gewählt (ach ja: Arbeit muss sich wieder lohnen)..da spare ich mir demnächst die Zeit des Wählens...traurig aber wahr
Kommentar von Yank:
Abgesehen von der Mastertraders-Gemeinde :-) habe ich nur einen einzigen Deutschen kennengelernt, der Millionär werden wollte. Mir scheinen die Durchschnittsbundesbürger mit ihrem Mittelschichtsexistenz und 30 Tage bezahltem Urlaub bestens zufrieden. Deshalb wird die von Dir angesprochene Ungerechtigkeit nicht als solche von den Massen wahrgenommen wird. Reduziere dagegen Hartz IV - da gäbe es Proteste!
Kommentar von BullyBear:
Hallo hg67, du hast 2x FDP gewählt? Ja, ich auch, nämlich letztes mal, das war gleichzeitig das erste mal! Das wird sich nicht wiederholen! Aber warum sparst du dir die Zeit wählen zu gehen? Es gibt genug Alternativen, der regierenden und der opponierenden Mischpoke nen Denkzettel zu erteilen. Solange sich in diesem Schmarotzer- und NAchtwächterstaat sich nichts ändert, bleibe ich definitiv Protestwähler! "Wie kann es sein, dass eine Familie mit 40k brutto und 3 Kindern Lohnsteuern zahlen muss, auf der anderen Seite dann aber Wohngeld beantragen kann" Wieso KANN? Der Skandal ist, dass sie es MUSS! Nämlich deswegen, dass sie vor lauter Steuern und Soz.-Abgaben auf Wohngeld-Berechtigungs-Niveau gedrückt wird. Eine Hartzer-Bagage mit 0 k brutto kann ungestraft 3, 6, oder 10 Gören hecken, und der Staat zahlt für diese unversorgte und verzogene Brut auch noch! Warum wird für Kinder, warum wird für nichtarbeitende Ausländer überhaupt H4 gezahlt!?! Warum wird H4 nicht befristet gezahlt, so wie in den USA!?! Die Sozialetats wachsen absolut und auch relativ zum Gesamtbudget. Das muss ein Ende haben, sonst geht dieser Scheißstaat endgültig vor die Hunde! Schönen Rest-Feiertag. BullyBear
Kommentar von maddin91:
Ich sage mal: Die Leute, die wirklich das Ziel haben reich zu werden und bei 0 anfangen, haben es wirklich schwer in unserer Gesellschaft, ihr Ziel zu erreichen. Ich kann hier aus Erfahrung sprechen: In der Zeit zwischen meinem Ziviende im Februar und meinem Studiumbeginn im Oktober hatte ich die Wahl, mich zu Hause durchfüttern zu lassen ohne einen Handschlag dafür zu tun, oder selbst für meinen kompletten Lebensunterhalt zu sorgen. Ich habe mich für zweiteres entschieden und versuche, freiberuflich über die Runden zu kommen. Leider wird es einem extrem schwer gemacht: Die Krankenkasse will sehr viel Geld; um weiterhin Kindergeld beziehen zu können, darf ich ein bestimmtes Einkommen nicht überschreiten und die Lebenshaltungskosten müssen auch noch bezahlt werden. Ich bin ein Mensch, der wirklich gerne arbeitet und unabhängig für sich sorgen will, aber ich muss sagen, es wird einem extrem schwer gemacht und es bleibt so gut wie nichts über. Leicht haben es dagegen meine Altersgenossen, die "chillend" zu Hause rumsitzen und warten bis ihr Studium beginnt - Mama und Papa oder das Amt zahlen ja alles. Ich spreche mich für ein klares "Leistung muss sich lohnen aus". Jeder sollte die gleichen Chancen haben. Weder sollte das Sozialschmarotzertum zu stark subventioniert werden, noch sollte es möglich sein, ohne einen Handschlag zu tun, ein Vermögen zu erben.
Kommentar von Feng:
und genau deswegen werde ich im sommer in die schweiz gehen ..
Kommentar von kaufkraftschutz.de:
Deine Überlegungen zu den unerschwinglichen Immobilien habe ich hier aufgegriffen: http://www.kaufkraftschutz.de/was-gegen-die-immobilie-als-inflationsschutz-spricht/153 Zu den Denkfehlern hinsichtlich der Solarbranche hier ein bestätigender Beitrag auf WiWo: http://www.wiwo.de/unternehmen-maerkte/deutsche-solarbranche-wird-ueberrannt-466782/
bewerten10 Bewertungen
Durchschnitt: 3,4