Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000 (Bescheinigung)
2012: 142.898,85 (Bescheinigung)
2013: 258.586,98 (Bescheinigung)
2014: +109.136,13 (Bescheinigung)

Hinweis nach WPHG 34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren.

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Donnerstag, 31.01. in seinem Trading Tagebuch:
Liebe Trader, die Börse ist ein intellektueller Wettstreit. Jeder Trading-Gewinn ist ein hart errungener Sieg gegen Mr. Market. Ich weiß es vermutlich nur in 5 % aller Fälle besser als Mr. Market. Mit diesem kleinen Vorteil beim Erkenntnisgewinn ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 3 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
16.05. 21:08 Uhr
*******************
15.05. 20:37 Uhr
*******************
13.05. 23:05 Uhr
Trading-Depot: Match Group und neue potenzielle Leader-Stocks
11.05. 22:20 Uhr
Warum habe ich Match Group sechsstellig gewichtet habe!
10.05. 15:50 Uhr
2500 Wacker Neuson gekauft mit Schnitt 23,54 auf Xetra
Archiv
3 Beiträge
Februar 2019
1 Beitrag
November 2018
1 Beitrag
August 2018
1 Beitrag
April 2018
1 Beitrag
Januar 2018
1 Beitrag
Juli 2017
4 Beiträge
Mai 2017
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 7 Kommentare

Donnerstag, 28. Juli 2011

USA Zahlungsausfall: Meine Position!

Liebe Leser,

wie aus einer Schockstarre eine globale Katastrophe werden kann, hat die Pleite von Lehman Brothers vorgeführt. Von einem Tag auf denen anderen stellten Firmen ihre Auftragsvergabe zurück und Konsumenten hielten ihr Geld zusammen. Aus einer Finanzkrise, die von den Zentralbanken hätte kontrolliert werden können, wurde eine kleine Weltwirtschaftskrise. Angesichts dieser Erfahrungen ist das politische Schauspiel in den USA mehr als nur eine groteske Zeitungsschlagzeile, es ist eine reale Gefahr für die wirtschaftliche Entwicklung. Rein faktisch hätte ein kurzfristiger Zahlungsausfall der USA keine weitreichenden, internationalen Konsequenzen. Die FED würde mit nahezu 100%iger Wahrscheinlichkeit auslaufende Anleihen aufkaufen und die Anleihekurse stabilisieren. Die Gläubiger der USA könnten somit jederzeit ihre US-Staatsanleihen wieder zu Geld machen. Zu solchen rationalen Betrachtungen tendieren Anleger und Wirtschaftsakteure jedoch nicht. Schon in dieser Woche verzeichnen die Aktienmärkte aus Nervosität vor einer Eskalation der Schuldenkrise deutliche Kursverluste. Wenn keine Einigung im Schuldenstreit erzielt wird, ist es absehbar, dass Panik an den Finanzmärkten ausbrechen würde, mit all den so schwer kontrollierbaren Rückkopplungseffekten.

Eine in der Verfassung verankerte Schuldenbremse ist eine gute Sache, auch die intensive politische Diskussion darüber, ob sie angehoben werden darf. Ich bin auch jemand, der für einen schlanken Staat eintritt, weil ich glaube, dass eine geringere Staatsquote in Deutschland unser aller Wohlstand verbessern würde. Mit der Tea Party Bewegung in den USA kann ich dennoch nicht sympathisieren. Die Tea Party Aktivisten erinnern mich ein wenig an religiöse Fanatiker, die nicht mehr den Wohlstand ihres Landes in den Mittelpunkt stellen, sondern ihre eigenen Ideale, oder besser gesagt, ihre eigenen Vorteile. Solche fundamentalen, unnachgiebigen Positionen haben bei Parteien, die in der Regierungsverantwortung stehen, nichts verloren. Wer regiert muss den Willen zum Konsens haben. In einer funktionierenden Demokratie müssen solche radikalen Position im Wahlkampf offengelegt werden. Dann können die Bürger sich für eine Seite entscheiden. Das Verhalten der Tea Party Aktivisten ist nach meinem Empfinden zutiefst undemokratisch und schädlich für die Gesellschaft.

Viele Grüße
Simon Betschinger
Kommentar von glazaraza:
hallo. bin neu hier und verfolge natürlich auch die aktuelle situation. jetzt meine frage? was würdest du an meiner stelle mit den depotwerten machen hier kurz eine aufstellung der werte: Gildemeister Süss microtec Helma Eigenheimbau Youniq euromicron Jungheinrich 2G Bio Energietechnik KPS und je einen Call auf Leoni und Thyssenkrupp soll ich einige positionen trotz Verlustes glattstellen? mfg
Kommentar von glazaraza:
Wie würden Sie in meinem Falle handeln?? mfg
Kommentar von Simon:
@glazaraza: Ich darf aufgrund der Gesetzgebung nicht beratend tätig sein (Vorschriten für Beratungsprotokolle etc.). Das würde auf die Schnelle auch gar nicht gehen, weil jede Kauf- oder Verkaufsentscheidung in eine Gesamtstrategie eingebunden sein muss. Bei MasterTraders haben wir die Philosophie, dass erfahrende Trader mit realem Geld vorhandeln. Als Neuling kann man gut nachvollziehen wie erfolgreiches Trading funktioniert und selbst daraus Rückschlüsse ziehen: http://www.mastertraders.de/premium/
Kommentar von glazaraza:
ja verstehe schon. möchte Sie auch nicht in schwierigkeiten bringen. arbeite jetzt seit 3,5 jahren bei einer bank und seit dem ich meine ersten aktien vor 2 jahren gekauft habe wuchs mein Interesse für dieses themengebiet ständig an. mein traum wäre es auch als trader bzw. aktienanalyst tätig zu sein. bin halt jetzt nur am überlegen wie ich vorgehen soll..
Kommentar von glazaraza:
Welche Werte halten Sie noch im Depot?? habe gelesen Sie haben Ihren Cashbestand immens erhöht..
Kommentar von wincor:
dieses statement unterschreibe ich zu 100 %. besonders den hinweis, dass die teapartybewegung vor allem für ihre eigenen vorteile handelt.
Kommentar von Wavre:
Die Teaparty ist ja auch nicht ernstzunehmen. Sie ist ein Sammelbecken der Ängste, der Unbildung und der Radikalisierung. Quasi ein Zeichen dafür, das die Geselslchaft in den USA immer weniger funktioniert. Sollte Obama aber 2012 wiedergewählt werden, dann hätte er das zu einem großen Teil der Teaparty zu verdanken. Denn die Wahlen werden in den USA immer noch in der Mitte + X gewonnen. Eine Radikalisierung war bisher immer gleichbedeutend mit einem Verlust an Wählerstimmen. Und eine Palin oder Bachmann (und auch ein Ron Paul) sind für die breite Masse der Amerikaner schlicht und einfach nicht wählbar. Mal ganz davon abgesehen, das die Teapartybewegung ökonomische Prinzipien vertritt, die ungefähr so realitätsnah sind wie der Sozialismus stalinistischer Prägung.
bewerten10 Bewertungen
Durchschnitt: 1,7