Information zum Blog
Simon Betschinger
Diplom Volkswirt
Master of Science
Geschäftsführer TraderFox GmbH
Chefredakteur TradeCentre Börsenbrief

Performance
Start: April 2006 mit 100.000 Euro
2006: +58.377 Euro (Bescheinigung)
2007: +367.000 Euro (Bescheinigung)
2008: +140.000 Euro (Bescheinigung)
2009: +362.000 Euro (Bescheinigung)
2010: +236.800 Euro (Bescheinigung)
2011: +70.000 (Bescheinigung)
2012: 142.898,85 (Bescheinigung)
2013: 258.586,98 (Bescheinigung)
2014: +109.136,13 (Bescheinigung)

Bescheinigungen ab 2015: Der MasterTrader ist erfolgreicher denn je. Zum Beispiel Versiebszehnfachung mit NVIDIA. Oder Verdreifachung im The Bullboard Depot. Aber ich gebe aus privaten Gründen keinen detaillierten Einblick mehr in mein Vermögen.

Hinweis nach dem WPHG zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:
Simon Betschinger handelt regelmäßig mit in diesem Blog besprochenen Wertpapieren und besitzen eventuell Positionen in den genannten Papieren. Er klärt zu 100 % transparent über Eigenpositionen auf, wenn er darüber schreibt und hat sich strengen Verhaltensvorschriften verpflichtet.

Neu seit 2020: Der Telegram Trading-Room von Simon Betschinger. Bereits 650 Kunden nutzen diesen Service. Der Trading-Room ist für alle MasterTraders-Kunden zugänglich.

Simon Betschingers Trading Channel besteht aus einem Trading Tagebuch für mittelfristige Strategiebesprechungen und einem Live Trading Ticker für neue Käufe, Verkäufe und kurze Marktkommentare.
Simon Betschinger schrieb am Donnerstag, 25.06. in seinem Trading Tagebuch:
Ich hatte vor drei Wochen die Strategie aufgestellt, dass ich konjunktursensible Titel in diesen Markt antizyklisch handeln möchte. Airbus hat das letzte Verlaufstief rausgenommen, jetzt setze ich auf die Gegenbewegung. Risikotoleranz nur etwa 3 % ...
Außerdem verfasste er in den letzten Tagen 0 Meldungen in seinem Live Trading Ticker, die unmittelbar an seine Kunden per Mail gesendet wurden:
Live Trading Ticker
03.05. 20:09 Uhr
*******************
23.04. 19:36 Uhr
*******************
20.04. 17:23 Uhr
Risk-Management: Verkauft Kratos, Broadcom, Trex, Siemens Energy, Lennar und Uber
16.04. 09:23 Uhr
3000 Wacker Neuson gekauft zu 21,30 auf Xetra
12.04. 19:14 Uhr
1000 Uber gekauft zu 60,18 USD an der NYSE
Archiv
2 Beiträge
September 2020
2 Beiträge
April 2020
1 Beitrag
März 2020
1 Beitrag
Oktober 2019
1 Beitrag
September 2019
1 Beitrag
August 2019
1 Beitrag
Juli 2019
3 Beiträge
Februar 2019
1 Beitrag
November 2018
1 Beitrag
August 2018
1 Beitrag
April 2018
1 Beitrag
Januar 2018
1 Beitrag
Juli 2017
4 Beiträge
Mai 2017
1 Beitrag
Dezember 2016
1 Beitrag
November 2016
4 Beiträge
Oktober 2016
3 Beiträge
Juli 2016
1 Beitrag
Juni 2016
6 Beiträge
Mai 2016
2 Beiträge
April 2016
4 Beiträge
März 2016
1 Beitrag
Februar 2016
3 Beiträge
Januar 2016
1 Beitrag
Dezember 2015
4 Beiträge
November 2015
2 Beiträge
Oktober 2015
8 Beiträge
September 2015
4 Beiträge
August 2015
4 Beiträge
Juli 2015
4 Beiträge
Mai 2015
1 Beitrag
April 2015
1 Beitrag
März 2015
1 Beitrag
Februar 2015
2 Beiträge
Januar 2015
5 Beiträge
Dezember 2014
5 Beiträge
Oktober 2014
17 Beiträge
September 2014
12 Beiträge
August 2014
7 Beiträge
Juli 2014
2 Beiträge
Juni 2014
7 Beiträge
Mai 2014
4 Beiträge
April 2014
1 Beitrag
März 2014
2 Beiträge
Februar 2014
1 Beitrag
Januar 2014
5 Beiträge
Dezember 2013
1 Beitrag
November 2013
2 Beiträge
Oktober 2013
4 Beiträge
August 2013
3 Beiträge
Juni 2013
6 Beiträge
Mai 2013
2 Beiträge
April 2013
3 Beiträge
März 2013
2 Beiträge
Februar 2013
6 Beiträge
Januar 2013
8 Beiträge
Dezember 2012
5 Beiträge
November 2012
3 Beiträge
Oktober 2012
6 Beiträge
September 2012
6 Beiträge
August 2012
7 Beiträge
Juli 2012
3 Beiträge
Juni 2012
29 Beiträge
Mai 2012
15 Beiträge
April 2012
17 Beiträge
März 2012
9 Beiträge
Februar 2012
10 Beiträge
Januar 2012
11 Beiträge
Dezember 2011
13 Beiträge
November 2011
7 Beiträge
Oktober 2011
20 Beiträge
September 2011
43 Beiträge
August 2011
17 Beiträge
Juli 2011
13 Beiträge
Juni 2011
14 Beiträge
Mai 2011
11 Beiträge
April 2011
9 Beiträge
März 2011
9 Beiträge
Februar 2011
5 Beiträge
Januar 2011
8 Beiträge
Dezember 2010
10 Beiträge
November 2010
13 Beiträge
Oktober 2010
8 Beiträge
September 2010
9 Beiträge
August 2010
14 Beiträge
Juli 2010
12 Beiträge
Juni 2010
19 Beiträge
Mai 2010
12 Beiträge
April 2010
9 Beiträge
März 2010
7 Beiträge
Februar 2010
6 Beiträge
Januar 2010
7 Beiträge
Dezember 2009
7 Beiträge
November 2009
16 Beiträge
Oktober 2009
12 Beiträge
September 2009
14 Beiträge
August 2009
19 Beiträge
Juli 2009
25 Beiträge
Juni 2009
15 Beiträge
Mai 2009
9 Beiträge
April 2009
15 Beiträge
März 2009
13 Beiträge
Februar 2009
11 Beiträge
Januar 2009
20 Beiträge
Dezember 2008
21 Beiträge
November 2008
32 Beiträge
Oktober 2008
32 Beiträge
September 2008
18 Beiträge
August 2008
26 Beiträge
Juli 2008
9 Beiträge
Juni 2008
24 Beiträge
Mai 2008
35 Beiträge
April 2008
28 Beiträge
März 2008
28 Beiträge
Februar 2008
55 Beiträge
Januar 2008
38 Beiträge
Dezember 2007
44 Beiträge
November 2007
44 Beiträge
Oktober 2007
35 Beiträge
September 2007
54 Beiträge
August 2007
41 Beiträge
Juli 2007
34 Beiträge
Juni 2007
34 Beiträge
Mai 2007
37 Beiträge
April 2007
62 Beiträge
März 2007
88 Beiträge
Februar 2007
101 Beiträge
Januar 2007
83 Beiträge
Dezember 2006
43 Beiträge
November 2006
Der MasterTrader
Reales 100.000 Trading-Depot
Kategorie: Allgemein | 1 Kommentar

Dienstag, 18. Oktober 2011

Das sind keine Konjunkturzyklen mehr, das sind Konjunkturtsunamis!

Liebe Leser,

so langsam wird die ganze Dramatik offensichtlich, mit welcher Geschwindigkeit die Geschäftsaktivität bei Aixtron momentan kontrahiert. Die Aktie des Highflyers aus dem LED-Bereich, hatte sich innerhalb von 52-Wochen mehr als gedrittelt. In einer Studie von HSBC erwartet der verantwortliche Analyst im dritten Quartal eine Schrumpfung der Auftragseingänge um etwa 80%. Es ist anzunehmen, dass vor Veröffentlichung der Analyse ein Gespräch mit dem Vorstand geführt wurde, so dass die Prognose für Q3 relativ exakt zutreffen sollte.

Früher bedeutete ein Konjunkturzyklus einmal, dass die Geschäftsaktivität vielleicht um 10% um den Basistend schwankte. Seit der Finanzkrise 2008 gelten diese alten Regeln offenbar nicht mehr. In der Investitionsgüterindustrie heißt Konjunkturboom, dass alle Kunden nahezu auf einmal bestellen und Konjunkturflaute bedeutet, das so gut wie kein Kunde mehr Aufträge vergibt. Das sind keine Zyklen mehr, das sind Tsunamis, die Unternehmen zuerst mit Aufträgen überschwemmen, sich dann zurückziehen und am Ende ein Bild der Zerstörung hinterlassen.

Für Aktionäre gilt in diesen Zeiten, dass Investments wirklich nur in Phasen schlechter Nachrichten getätigt werden sollten. Wer in der Hochkonjunktur investiert, wird regelmäßig brutal dafür bestraft. Auf aktuellem Kursniveau finde ich die Aixtron-Aktie fundamental wieder sehr attraktiv. Ich warte eigentlich nur noch auf den richtigen Einstiegszeitpunkt. Der LED-Technologie wird nach Expertenmeinung Ende 2012 die Massenmärkte erobern, weil dann das Preis-Leistungs-Verhältnis von LEDs mit denen anderen Leuchtmittel gleichzieht. Die Bekanntgabe der Zahlen zum dritten Quartal können eventuell den Wendepunkt einleiten, wenn alle schlechten Nachrichten draußen sind. Dass sich die Situation bei Aixtron, dem Marktführer für LED-Produktionsanlagen, nach diesem erwarteten 80%-Rückgang beim Auftragseingang noch weiter verschlechtern wird, glaube ich nicht.

Kommentar von Privatier:
Auf Seite 18 der aktuellen Firmenpräsentation von Veeco (September, link: http://phx.corporate-ir.net/External.File?item=UGFyZW50SUQ9NDM5MzA0fENoaWxkSUQ9NDYxNDI4fFR5cGU9MQ==&t=1) sieht man, daß Veeco in den letzten 2 Jahren seinen Marktanteil von 25% auf 50% erhöhen konnte, während Aixtron von 65% auf etwas unter 50% gefallen ist. Auch der doppelt so hohe Auftragsbestand spricht für Veeco, die zudem günstiger als Aixtron bewertet sind (Aktie bei 25$, dabei 15$ Net-cash und bestätigtes Eps11 von 5$...).
bewerten4 Bewertungen
Durchschnitt: 3,8